1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sind Rückführungen echt?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Sansara, 27. Juli 2005.

  1. Sansara

    Sansara Guest

    Werbung:
    Was manche über Rückführungen berichten, klingt interessant.

    Nur: Das könnten genauso gut Spiele des Gehirns sein, die zwar unterbewusste Blockaden aufdecken und deshalb für mein Leben nützlich sind, aber die gesehene Lebensgeschichte hat halt mein Gehirn erfunden.

    Gibt es seriöse Berichte, wo jemand etwa einer fremden Sprache mächtig war oder sich an ein dokumentiertes Leben erinnerte?

    Bspw. erinnert sich vielleicht jemand,wie er im Mittelalter gelebt hat. Sind die Klamotten authentisch? Wenn ja, wusste er vorher, wie die Menschen sich da angezogen haben?

    Oder ist das Ganze nur eine Möglichkeit, die Psyche zu erforschen?

    Hier sind ja einige, die Rückführungen gemacht haben und sich sicher sind, dass sie reale vergangene Leben gesehen haben.

    Was macht euch da so sicher?

    LG von der ewigen Zweiflerin Sansara, die so etwas ja schön fände...
     
  2. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Sansara,

    ich bin mir sicher.
    probiere es aus oder du wirst die ewige zweiflerin bleiben.
     
  3. rosenherz

    rosenherz Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Wien
    Hallo Sansara (sehr hübscher Name übrigens..)
    ich habe selbst eine Neutrakon-Ausbildung gemacht; hier wird gelehrt, wie Rückführungen durchzuführen sind, worauf zu achten ist, usw. Vorallem
    bin ich das angegangen, weil ich massiv unter Flugangst gelitten habe. Das ist plötzlich aufgetaucht (mit 28), obwohl ich häufig flog und nie irgendwelche Probleme erlebt habe. Das war dann so schlimm, dass ich sogar berufliche Termine geschmissen habe, nur um nicht in ein Flugzeug steigen zu müssen.
    Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich gleich selbst an diesem Thema gearbeitet. Ich muss Dir sagen, es war sehr langwierig bei mir, weil da sehr viel andere Blockaden damit verbunden waren - über viele Leben und ich dieses Thema immer wieder in unterschiedlicher Form hatte ("fliegen" in anderer Form - durch einen Sturz von einem Felsen, durch Selbstmord, etc.)
    Heute kann ich sehr entspannt fliegen, habe keinerlei Panikattacken mehr oder ähnliches.

    Ich halte sehr viel von Rückführungen, aber ich achte bei mir- und bei den Menschen, mit denen ich arbeite - sehr darauf, diese Arbeit behutsam durchzuführen. Das ist kein Spiel, wenn Du Dich auf Deine Seelenebene begibst und in Deinen vergangenen Leben Situationen positiv veränderst.

    Es ist auch kein generelles "Heilmittel" und nicht immer angebracht, damit Blockaden zu lösen.
    Aber Du kannst wirklich darauf vertrauen. Es funktioniert.
    Liebe & Licht für Dich
    Rosenherz
     
  4. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Hallo Rosenherz,
    deine mail beantwortet Sansaras Frage nicht.
    Sie zweifelt doch an der Echtheit von Rueckfuehrungen an sich. Das, was du schilderst, kann auch tiefenpsychologisch erklaert werden.
    Liebe Sansara,
    kein Mensch wird dir jemals beweisen koennen, ob Rueckfuehrungen echt sind oder nicht, auch nicht, ob es ueberhaupt welche gibt!
    Das ist einerseits Glaubens- aber auch Erfahrenssache.
    Ich hatte noch keine Rueckfuehrung, aber out of body Erfahrungen.
    Die kann ich dir bis ins kleinste Detail beschreiben, aber beweisen kann ich sie natuerlich nicht, wie auch! Deshalb weiss ich trotzdem, dass sie wahr sind.
    Generell muss der Mensch gar nix glauben.
    Ich denke allerdings, dass Rueckfuehrungen moeglich sind, aber auch, wie Rosenherz sagt, dass man mit der gebuehrenden Vorsicht an sie herangehen muss.
    Immerhin schaut man ein Leben an, in dem man vielleicht ein schrecklicher (nach heutigen Masstaeben) Mensch war, jemand, den man selber nicht leiden mag.
    Aber mit der Erinnerung muss man dann fortan leben!
    Was ist, wenn man damit nicht fertig wird?
    Nicht umsonst leben wir abgeschottet im Hier und Jetzt...
    Ich haette Angst davor.
    Es gibt aber Berichte von Rueckfuehrungen, in denen der Mensch ploetzlich eine fremde Sprache sprach oder auch phantastisch malen oder singen konnte.
    Natuerlich nur in Trance, anschliessend hatte er die Talente nicht mehr.
    Ich kann dir aber keine Quellen nennen, vielleicht kennt Rosenherz welche?
    Schliesslich ist sie vom Fach!

    Bijoux
     
  5. Sansara

    Sansara Guest

    Ja, ich hatte sogar schon mal ein Erlebnis (ganz überraschend) während einer Meditation. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es wahr ist.

    Ich war ein Kind und lag auf einem Hügel. Ich sah, wie unten ein Schwarzer gehängt wird. Ich war wohl eine Sklavin in Nordamerika.

    Nur hatte ich ein paar Tage vorher Ausschnitte aus einem Film im Flugzeug gesehen (der Film war in einer mir nicht bekannten Sprache, deshalb hatte ich nur zufällig durchgezappt) und bin ausgerechnet bei einem Bild hängen geblieben, in dem sich eine Frau erhangen hatte. Außerdem hatte ich ein paar Wochen vorher ein Poster von einem sehr alten Foto bestaunt, auf dem Menschen in New York im Zoo Nashörner bestaunen. Zwar gab es damals keine Sklaven mehr, aber immerhin trugen sie "altmodische" Klamotten. Und Menschen über 100 Jahre direkt in die Augen zu schauen, hat mich wirklich fasziniert, also dieses Poster hat Eindruck bei mir hinterlassen.

    Also, vielleicht hab ich mir das aus diesen Eindrücken zusammengebaut?


    Zweifel beseitigen bei mir nur handfeste Beweise. Oder das Erlebnis war nicht echt und hat mich deshalb nicht überzeugt?

    LG von Sansara
     
  6. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Werbung:
    Sansara,

    es kann dich ja auch jetzt niemand davon überzeugen, dass das was du gesehen hast alte erinnerungen waren.

    ich war mal in einer sitzung, da habe ich switzer deutsch gesprochen. (kann ich real nicht). es war eine kurze sitzung, weil der therapeut in zeitdruck war. war keine gute idee, an diesem tag überhaupt anzufangen. ich weiss nur ich war magd und wir hatten heu gemacht. ich war barfuss und hatte einen langen rock hat. lief mit meinem holzrechen rum und hatte furchbar geschimpft auf schweizer deutsch.
     
  7. Sansara

    Sansara Guest

    Ich hab sogar schonmal ein Buch gelesen, in dem ein echter Zweifler zu einer Rückführung überredet wurde. Er konnte sich detailliert an das Leben eines Malers erinnern, von dem es noch Bilder gibt, aber von dem er vorher noch nie gehört hatte.
    Nur leider weiß ich nicht, ob sich da nicht einer eine schöne Geschichte ausgedacht hat, also ob das Buch seriös war.

    Aber genau solche Quellen suche ich! Also, wenn Rosenherz welche kennt, wäre ich dankbar!

    Übrigens, seit ich hier im Forum bin, sind meine Zweifel schon weniger geworden.

    LG von Sansara

    PS: Zur Zeit wollte ich eine Rückführung nur machen, um mir selber Reinkarnation zu beweisen. Das kann es ja nicht sein...
     
  8. Sansara

    Sansara Guest

    Ne, ich will ja auch gar nicht, dass mich jemand überzeugt. Ich wollte nur verdeutlichen, wie mein Zweifeln ausschaut.

    War das denn wirklich Schwitzer Deutsch? Ist das mit Tonband dokumentiert und von einem Schweizer für echt befunden worden? Konnte der Therapeut Dich überhaupt verstehen?
    Sonst kann es ja sein, dass Du einfach einen Schweizer-ähnlichen Tonfall angenommen hast...
    Aber wenn das echt war, dann fände ich das schon ziemlich beeindruckend.

    Ich weiß halt nicht, wie man sich wirklich 100% sicher sein kann.
    Bzw. falls die Geschichte aus dem Buch, von dem ich ein quote weiter oben schrieb, wahr ist, dann wäre das schon ein Beweis. Aber das kam halt ohne irgendwelche Angaben von Quellen daher.


    LG von Sansara, die keinen nerven will
     
  9. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hi,

    ich habe mal auf VOX eine Dokureihe gesehen, wo Menschen zurückgeführt wurden und dann gecheckt wurde, ob es wirklich so sein könnte.

    Sofern es kein abgekartertes Märchen war, war es wirklich beeindruckend!
    Die beschriebenen Orte wurden gefunden und es gab erstaunliche Übereinstimmungen in den Details. So beschrieb eine Person, sie hätte als kleines Mädchen im Jahr 1xxx in Frankreich gelebt und wäre dann mit x Jahren getötet worden - und dieser Fall deckte sich mit den Eintragungen in einem Kirchenregister, die Landschaft war sehr genau beschrieben usw....

    Lg,

    Shanna
     
  10. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    ich selber wurde bereits mehrmals rückgeführt, und - da ich die technik erlernt habe, und dann mit schamanischen methoden (schutz, begleitung, etc.) für mich weiter entwickelt habe - ich habe auch andere dabei schon begleitet.
    es gab fälle, wo wirklich nachweisbares vorkam und es gab fälle, wo weder was beweisbares vorkam, ja das erlebte in der rückführung sogar ziemlich abstrus war.
    was jedoch immer der fall war - es hatte was mit situationen, problemen im momentanen leben der betreffenden zu tun, und es wurde dadurch ein lösungsanstoß gegeben und/oder sogar ängste, phobien, manchmal auch chronische schmerzen verschwanden.
    ich persönlich bin der meinung, daß manches mal sehr wohl das andocken an ein anderes leben passiert, manches mal aber auch einfach ein katathymes bilderleben auftaucht.
    warum mal dies und mal das empfinde ich als unwesentlich, solange es den betreffenden hilft störungen im leben aufzuarbeiten oder sogar zu beheben.
    wobei dies der wichtigste teil ist. einfach mal so zur gaudi und weils doch so viele machen, würde ich es nicht empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen