1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sind Migranten schuld in England

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von aschiema, 11. August 2011.

  1. aschiema

    aschiema Guest

    Werbung:
    Hallo
    nach vrsteckten Pressemeldungen kann man erkennen das die Unterschicht: http://www.bild.de/news/ausland/london-krawalle/wer-sind-die-london-randalierer-19312150.bild.html oder
    Tatsächlich gehören viele Migranten zur Unterschicht. Aber: Die Randalierer rekrutieren sich aus allen Ethnien – aus Weißen, Schwarzen, Indern, Muslimen, Einwanderern vom Balkan. Britische Experten sehen in den Krawallen deshalb keinen Kampf von Schwarz gegen Weiß. Premierminister David Cameron: „Es ist pure, simple Gewalt.” Londons Vizebürgermeister Kit Malthouse: „Das sind verwilderte Jugendliche, die einfach neue Turnschuhe haben wollen.“
    Tatsache ist das diese Schicht schon öfters in Europa unpassend aufgefallen ist.
    Warum aber soll nun die Polizei oder gar das Militär gegen diese doch nur ausgenüzte Schicht vor gehen, gerecht wäre es doch nur das die Gutmenschen zur Verantwortung gezogen werden, nämlich genau jene die diese Politik immer befürwortet haben.
     
  2. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Genauso seh ichs auch. Ich hab in diesem Zusammenhang den Begriff "Konsumanarchismus" aufgeschnappt und als sehr passend empfunden.
    Hier geht es um keine gesellschaftliche, politische Aussage. Es geht um keine Demonstration, das ist kein Aufschrei einer bislang ungehörten, unterdrückten Masse.

    Hier gehts um materielle Bereicherung und sinnlose Gewalt. Islamisten versuchen zwar, in den Reihen der Krawallmacher zu rekrutieren, aber hier von einem Migrantenaufstand zu sprechen ist Blödsinn.
    Ich kann mir die derzeitige Situation in London gar nicht erklären und bin, ganz ehrlich gesagt, komplett baff.
     
  3. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    gibts ein problem, werden gerne irgendwelche migranten in den vrodergrund gedrängt ? warum dieser ständige narzismus ? ganz einfach, das ist der versuch seine verantwortung wieder irgendwoe loszuwerden.
    so viele migranten wie baseballschläger bei amazon an engliche jugendliche verkauft wurden wirds nicht geben.
     
  4. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    war ja klar das diese verblödete Frage auftaucht .
    Noch verblödeter der Link auf dem sich der Threadersteller bezieht -> eben Bild Niveau . :rolleyes::lachen::D
     
  5. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    1.961
    Ort:
    Köln
    Hallo


    Ja, ab mit dem ganzen linksliberalen Pack in Umerziehungslager, wo man ihnen ihre Multikulti-Flausen austreiben kann. Ist es das, was du uns sagen willst? Aus deinem Text geht ja nicht mal hervor, was genau du mit "diese Politik" meinst. Obwohl man es sich natürlich denken kann.


    Auch, und das ist natürlich durch nichts zu rechtfertigen. Aber es muss doch auch andere Gründe geben, die so ein Potenzial an Gewaltbereitschaft haben entstehen lassen. Wenn man die Krawalle jetzt nur mit massivem Polizei- oder gar Militäreinsatz beendet, ohne danach eine Diskussion über die Ursachen zu führen, sind die nächsten Unruhen doch schon verprogrammiert. Warum z.B. passiert das jetzt gerade in England? Sind die Jugendlichen dort von Natur aus krimineller und gewalttätiger? Ist es, weil es dort die meisten Migranten und "Gutmenschen" gibt?

    Eben.


    Gruß
    McCoy





    Islamisten versuchen zwar, in den Reihen der Krawallmacher zu rekrutieren, aber hier von einem Migrantenaufstand zu sprechen ist Blödsinn.
    Ich kann mir die derzeitige Situation in London gar nicht erklären und bin, ganz ehrlich gesagt, komplett baff.
     
  6. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Werbung:
    Dein Post ist irgendwie... "seltsam irritierend".

    Da sind sicherlich viele Migranten dabei, aber lange nicht nur. Vor allem sind es eben "Jugendliche" (eben "Jüngere") die unzufrieden sind. Und das entlädt sich jetzt. So kritisch man die Art auch sehen mag, solche Ausschreitungen sind das Resultat einer über Jahrzehnte verfehlten Politik. Und die wiederum betrifft lange nicht nur England, sondern eigentlich alle Länder. Es werden viel zu viele Menschen an den gesellschaftlichen Rand gedrängt und das gibt immer einen Boomerang.

    Hätten die "Gutmenschen" mehr zu sagen... gäbe es solche Probleme nicht in dieser Massivität.
     
  7. Caroline

    Caroline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    1.366
    Die Engländer haben das Chaos einfach nicht im Griff.
    Ich kann mir schon vorstellen wie das abrennt. Ach lass und doch noch einen Tee trinken, wird schon aufhören.

    Ich bin erst letzten Winter dort gestrandet. Eine Woche vor Weihnachten wollte ich von Florida heim nach Wien und sass dann bis zum 23. in London. Wir kommen am Flughafen an, alle Schalter zu. Nur einen Zettel haben wir in die Hand bekommen. Kein Mensch hat dir Auskunft gegeben. Der internationale Zugschalter hatte am Wochenende auch zu. Brauch ma ja net, wenn 300.000 Fluggäste auf einen Ersatz warten. Es gab einen Zug, aber keine Tickets dazu. Im Endeffekt hat London vergessen, ein Enteisungsmittel zu bestellen. Mich wundert wirklich gar nichts mehr. Die haben nichts und niemanden in Griff.
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Natürlich ist es das. Die haben vielleicht keine klare politische "Agenda", aber Du musst Dich ja nur fragen in welcher Situation Du sein müsstest, um erstens diese Art Wut aufzubauen, zweitens dieses Taten aus Wut vor Dir selbst leicht zu rechtfertigen wäre: Das Gefühl benachteiligt zu sein, auch und vielleicht am deutlichsten materiell/finanziell.

    Einer der besten Artikel zum Thema "Ursachen" die ich kenne:

     
  9. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
  10. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    shoking die briten. sie bevorzugen zombies als royals und banker verkleidet
    und können es nicht fassen, dass hinter den fassaden noch leben ist.
    es ist ganz gut, wenn die arroganz der briten in frage gestellt wird.

    lg winnetou:D:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen