1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sind es Geister?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Nijlon, 7. Oktober 2009.

  1. Nijlon

    Nijlon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    3
    Ort:
    An der Krems
    Werbung:
    Hallo erst mal :)

    Ich lese schon eine weile in diesem Forum (bin mehr der leser nicht der schreiber) und nun frage ich mich ob mir vielleicht jemand von euch ein paar antworten geben könnte.

    Ich habe hier schon des öfteren gelesen das ein paar Leute Geister spüren können aber die haben alle diese Geister auch schon gesehen oder sie aufgrund von klopfen oder lichtflackern usw. wahrgenommen. Ich habe auch öfter das Gefühl nicht alleine im Raum zu sein oder beobachted zu werden. Manchmal ist es so stark, das ich ein kribbeln in den Armen oder Beinen spüre und die Richtung kenne, wo diese "Blicke" herkommen. Manchmal kommt ein Gefühl dazu das mir sagt ich bin vielleicht in Gefahr (was ich sehr seltsam finde) und manchmal fühle ich mich nur beobachtet aber es macht mir keine angst und es ist mir ziemlich egal. Bisher habe ich immer gedacht, ich habe eine sehr starke Phantasie und bilde mir das alles nur ein. Bei mi klopft nichts, ich höre keine Schritte oder sonst irgendwas und wenn mal das Radio oder der TV spinnt muss man es ja nicht gleich einem Geist zuschieben.
    Ich muss dazu noch sagen das ich als Teenie mal ein sehr merkwürdiges Erlebnis hatte es aber später dann ebenfalls in den Ordner "Einbildung" geheftet habe. Das war nämlich so, meine Mam fand bei uns im Dachboden eine alte Schmuckschatulle mit eben alten Schmuck drinnen. Nix wertvolles nur Krusch und einen alten Ehering. Sie brachte den Ring zu einem Juwelier und liess ein paar steine einsetzen und trug ihn eine weile. So nach ca. 1Jahr fragte sie mich ob ich den Ring haben möchte, sie wolle ihn nicht mehr. Ich freute mich und nahm ihn. Ich trug den Ring ein paar Wochen als ich dann mal eines Nachts plötzlich aufwachte und mir absolut sicher war, das sich jemand oder etwas in meinem Zimmer befand. Da hörte ich sogar etwas das sich anhörte wie wenn jemand auf Teppichboden geht (so komisch raschelnd) ich spürte wie dieses "Ding" näher kam und sich dann wieder entfernte - es ging hin und her. Ich wusste nicht was ich tun sollte und ich weiss auch bis heute nicht wie ich auf die Idee kam, aber ich hatte auf einmal diesen "Drang" mir den besagten Ring vom Finger zu ziehen und zu sagen "Nimm ihn, ich will ihn doch gar nicht" ich legte den Ring auf das Nachtkästchen und dann war alles wieder völlig normal. Am nächsten Morgen lag der Ring immer noch auf dem Nachtkästchen aber ich traute mich nicht mehr ihn zu tragen und legte ihn in die Schublade. Ich habe ihn noch ein paar mal dort drinnen gesehen und dann war er plötzlich weg. Ich habe diesen Ring bis heute nicht mehr wiedergesehen. Ich habe das alles meiner Einbildung zugeschoben undauch bis heute mit niemanden darüber geredet weil ich dachte die würden mich alle für verrückt halten.
    Vielleicht sollte ich noch sagen das ich auch als Kind schon immer diese Gefühle hatte manchmal nicht allein zu sein (aber als Kind glaubt man ja auch noch an das Monster im Schrank)
    Ich konnte auch Sachen (sehr leichte Sachen) bewegen ohne sie zu berühren, ich weiß aber nicht ob ich das immer noch kann, habs schon lange nicht mehr gemacht und es ist auch sehr anstrengend, war hinterher immer fix und ferig. Ich wollte auch nicht das es jemand mitkriegt und ich dann als Freak dasteh.

    Gibt es das, das ich Geister spüre oder glaubt ihr ich bilde mir das alles nur ein? Wie gesagt, gesehen oder gesprochen hab ich noch keinen.

    Vielen Dank im voraus



    PS. Lasst die Rechtschreibfehler einfach liegen, ich sammle sie später ein und bau mir ein Flugzeug daraus.;)
     
  2. _Regenbogen_

    _Regenbogen_ Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    33
    du hast vermutlich auch meinen post gelesen und ich würde mal sagen, ja, willkommen im club.

    das was wir hier als "geister" bezeichnen ist was die wissenschaft noch nicht ganz erklären kann und das aber manche (viele?) menschen, aber nicht alle fühlen können. ich bin eigentlich ein sehr naturwissenschaftlicher mensch (studiere biologie) und hab mich mittlerweile davon überzeugen lassen, dass da offensichtlich etwas existiert.

    es gibt ja hier im forum auch ganz wüste geschichten zu lesen, über geister, die ganz gerne ein bisschen terror machen. ich muss sagen, ich bin froh, dass ich sie nur fühlen und ab und zu hören kann. wenn ich mal einen seh :bwaah: .....

    ich glaube so etwas ist eigentlich normaler als man denkt. die menschen trauen sich nur nicht es zuzugeben, weil "paranormales" in unserer rationalen welt keinen platz hat. aber: darwin ist auch für verrückt erklärt worden, als er behauptete wir stammen von affen ab (es wurden sogar karikaturen von ihm als affen in den zeitungen gedruckt)

    was ich damit sagen will, ist dass ich glaube dass die wissenschaft irgendwann all das erklären können wird. auch warum manche leute "geister" wahrnehmen und andere nicht.

    wie gesagt, es geht vielen leuten so. ich hab in letzter zeit einmal versucht offener damit umzugehen (hab es ja leicht zu behaupten in meiner wohnung in einem 600 jahre alten haus spukts und es dann als scherz hinzustellen falls der andere das komplett abwegig findet). siehe da, dabei sind einige erstaunlich dinge rausgekommen. ich habe so zb. erfahren, dass mein freund empathisch ist (und zwar so sehr, dass er sich nach ein paar stunden unter vielen leuten eine viertel stunde allein am klo verstecken muss). mein vater sagte lapidar: naja, kein wunder, deine oma war ja auch a hex. einige leute meinten auch hin und wieder besonders in alten häusern das gefühl zu haben nicht ganz alleine zu sein.

    deine geschichte mit dem ehering passt ganz gut ins muster von dem was geister machen. sie sind offensichtlich oft an orte und dinge gekoppelt, die mit ungelösten fragen in ihrem leben zu tun haben.

    ad monster im schrank: kinder haben zwar eine blühende fanstasie und wollen sicher oft mit monstern im schrank nur ihre eltern ärgern. aber kinder sind gegenüber diesen wesen viel sensibler als erwachsene. außerdem ist es unlogisch, sich als kleines kind, das von dem ganzen pychokram noch keine ahnung hat etwas einzubilden vor dem man sich eigentlich fürchtet. da ist schon was da wenn ein kind das gefühl hat da ist ein monster im schrank. meine meinung...
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du erlebst sie schon RICHTIG,dieses KRIBBELN ist die ENERGIE die sie umgibt und du spürst sie,alles was du beschreibst kenne ich auch,du meinst das du noch keinen gesehen hast,es ist nicht unbedingt wichtig sie zu sehen,du spürst sie und das genügt.Wenn es an der Zeit ist sie zu sehen-wirst du sie sehen...Es ist schon schön das du sie nicht gleich loswerden möchtest und sie nicht als wütende alles zerstörende Monster siehst..
    LG
    Eisfee62
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Gefühle in Interpretation sind ein schlechter Ratgeber - aber echt und darum repräsentativ hier erscheinend. Ihre Bedeutung aber, so man sie denn will, ist selbstbestimmt bzw. Kultur an Tatsachen. Oft unbewusst

    Loge33
     
  5. lichtspuren

    lichtspuren Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    7
    Ort:
    D, NRW
    Ich kenne das Gefühl, jemand könne hinter einem stehen, es gefällt mir z.B. gar nicht.

    Eine Freundin von mir ist hellsichtig, sie ist mit Tod und Geistern aufgewachsen, weil die ganze Familie sehr feinfühlig ist. Sie hat z.B. vor einigen Tagen im Badezimmer meiner Oma, die vor 2 Monaten verstorben ist, einen weißen Schopf huschen sehen - ich gebe zu, ich würde durchdrehen! Ich habe meine Oma auch gebeten, so sehr ich sie liebe, mir nicht zu erscheinen, da ich psychisch nicht stabil bin. Meine Freundin kommt da ganz gut mit zurecht, bei ihr im Haus passieren auch ständig irgendwelche "Sachen".:)
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Werbung:
    Es könnte genau so gut eine milde Form von Paranoia sein...
     
  7. Masa

    Masa Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Lupburg
    Werbung:
    Ich Spüre die anwesenheit von "Geistern" schon immer und MANCHMAL sehe ich auch schaten oder Gestalten aus dem Augenwinkel. Hören tu ich Sie nur sehr selten aber das macht mir schon lange keine angst mehr. Solange Sie mir nichts tun sind sie mir egal. Dagegen machen kann ich sowieso nichts und die meisten von ihnen wollen auch in ruhe gelassen werden denke ich.

    MFG
    Masa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen