1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

sind Empathen Kletten?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von puenktchen, 28. Juni 2007.

  1. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    Hallo
    ist es nicht ein wenig aufdringlich wenn man die Gefühle usw. von anderen selber spürt?
    also ich habe mir das jedenfalls abgewöhnt, denn zu einer Kommunikation dient es nicht und kann anderen ganz schön auf den Keks gehen, denn sie merken es auch (zeigen es nur nicht).
    gruß puenktchen
     
  2. rosim

    rosim Guest

    Emphaten halten sich meiner Meinung nach für etwas Besonderes ! :morgen:

    ...meiner Meinung nach sind ihre Fähigkeiten teilweise eingebildet und anderseits auch nichts Außergewöhnliches !

    In der heutigen Zeit, sucht alles nach einer Bezeichnung, in den Massen von Menschen ist das meiner Meinung nach, ein Aufschrei nach Aufmerksamkeit !

    Empathen sind nicht nervig,...

    ...wenn sie ein Leben außerhalb ihrer Emphatie haben !

    :zauberer1
     
  3. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    kommt immer drauf an was die leute selbst draus machen wie bei allen

    wenn ich was was deutlich merk
    stell ich meistens eine frage die schon die antwort ist
    anstatt zu sagen so ist es usw.

    mache leute haben ja angst davor das andere etwas wissen
    was die glauben nur selbst zu wissen oder zu fühlen

    lg vom liber
     
  4. puenktchen

    puenktchen Guest

    gut daß ich kein Empath bin:nudelwalk
    gruß puenktchen
     
  5. puenktchen

    puenktchen Guest

    manchmal muß man einfach schon die Antwort geben in der Frage.
    Denn es gibt Dinge, die man selber nicht akzeptieren will, weil es einfach überflüssig ist im Leben! oder einen sogar schaden kann.
    es gibt Menschen die können das Gras wachsen hören und die Flöhe husten. Aber wozu?
    besser ist es das einfach abzustellen, es bringt einen nicht weiter im Leben.
    lG puenktchen
     
  6. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Aufdringlich? Genausogut könnte ich sagen, daß ich es für aufdringlich halte, wenn mir irgendwelche Leute mit ihrer wirren Emotionalität auf die Nerven gehen. Stimmt, einer Kommunikation dient es nicht, quasi der Mülleimer für beschissen-banales Emotiokauderwelsch zu sein. Wenn "sie" es merken, umso schlimmer, dann könnten sie sich ja verziehen oder mich bei Bedarf mit diesem Bodensatz ihrer seelischen Zwiesprache oder was auch immer verschonen.
    Fragt sich, WER da die Klette ist. Gabe? Mag schon sein, daß das auch eine Gabe ist, aber eigentlich hab ich gar keine Lust auf diesen blockierenden Mist, und drauf verzichten dadurch womöglich etwas besonderes zu sein, könnte ich grundsätzlich. Wobei ich wirklich keinen großen Nutzen drin sehe. Toll, man kann Emotionen wahrnehmen, andere könnens nicht und kommen besser durchs Leben.

    ciao, :nudelwalk Delphinium
     
  7. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Empatie ist sehr praktisch.
    Sie hilft erkennen wie ein anderer Mensch ist und was genau mit dem gegenüber los ist. Ein Lügendetektor ist somit überflüssig.

    Das gegenüber will meistens aber nicht wissen was mit ihm los ist. Das ist auch zu respektieren. Schliesslich will ich auch ich selbst herausfinden was mit mir los ist. Wenn ich dann wissen möchte was mit mir los ist, dann frage ich. Sonst soll das gegenüber meine ansicht akzeptieren.
    Wenn ich gefragt werde dann sage ich die Antwort und die kann manchmal auch schmerzen. Das gegenüber hat die gleichen rechte.

    Für mich ist die Empatie sehr praktisch geworden. Allerdings muss man zuerst lernen damit umzugehen.
    Lernen zu trennen ist da das allerwichtigste. Ich habe mich am anfang in anderen Menschen einfach verloren und war deswegen nicht mehr ich. Es braucht seine entwicklung. Jeder mensch hat seine Aufgaben hier die zugleich auch Lernaufgaben sind.
    Die Energie anderen ist erfühlbar und genau dies ist es. meist schleppen wir noch eine zeitlang diese Energie mit uns herum.

    Wir müssen zuerst umgehen lernen mit diesem Werkzeug. Abstreiten hilft da nichts, es bringt nur krankheit, Depressionen, Reizbarkeit und Aggression hervor.
    Empatie ist keine krankheit, es ist eine wunderschöne Gabe. :liebe1:

    Liebe Grüsse
    Reikiengel
     
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    vielleicht können es andere auch wenn sie es nur wollen, aber sie wollen nicht. vielleicht hat es etwas mit Aufmerksamketi seinem Gegenüber zu tun? manch einer ist aufmerksam und ein anderer eher respektlos oder gleichgültig oder wie man dazu sagen kann. kann man das so sagen:nudelwalk ?
    ciao puenktchen
     
  9. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    pünktchen :liebe1:

    Ja es hat was mit der bewussten Aufmerksamkeit zu tun. :liebe1:
     
  10. Seyla

    Seyla Guest

    Werbung:
    Hallo puenktchen,

    Für wen aufdringlich?

    wie hast du dir das abgewöhnt, die Emotionen anderer an dir selbst zu spüren?

    Na hoffentlich gewöhnst du dir nicht ab dich selbst zu spüren:)

    L-G Seyla***
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen