1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sind die Sternzeichen noch richtig?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von antibalancetistischem, 11. September 2015.

  1. antibalancetistischem

    antibalancetistischem Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2015
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Die Sterne sollen nicht mehr am richtigen Ort stehen, deshalb sollen die Sternzeichen, heute, falsch sein.:confused:
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Sicher sind die falsch, schon deshalb, weil es Sternzeichen gar nicht gibt.

    Es gibt Sternbilder und es gibt Tierkreiszeichen. Google mal nach tropischem Tierkreis.
     
    Gabi0405 und Gelbfink gefällt das.
  3. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.634
    Ort:
    Hessen
    Du meinst bestimmt das ayanamsa , da verschiebt sich der tropische vom siderischen Tierkreis alle 72 Jahre um fast ein Grad.
    Hier im Westen bin ich Virgo , in Indien aber leo. Damit kann man Astrologen ärgern*fg
     
    Werdender gefällt das.
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Da ärgerst du niemanden, weil ein gehöriger Unterschied in geografischer Hinsicht von Europa zu Indien besteht. Verschoben hat sich gar nichts, höchstens an den Äqoinoktien, wobei bei der griechischen Astrologie dort der Widder stand. Die Tierkreiszeichen sind aus dem Sternkreis willkürlich herausgespickte Zeichen, welche dem scheinbaren Lauf der Sonne innerhalb von 365,25 Tagen anzeigt. Die Präzession verschiebt sich alle 72 Jahre um ein Grad retro, aber der Umlauf der Erde um die Sonne hat sich bis auf Sekundenbruchteilen seit Jahrtausenden nicht geändert. Daher ist Astrologie absolut zuverlässig und stimmig, sobald man keine Vulgärastrologie betreibt...

    Alles liebe!

    Arnold
     
    Gelbfink gefällt das.
  5. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.634
    Ort:
    Hessen
    Dann ärgere ich mich alleine *nichtwirklich
    Nun, aber wie siehst du das , wenn ich in Indien bin , habe ich ein Feuer Element und in Europa dann ein Erde Element.
    Das ist ja nun wie jekyll and hyde, oder nicht? Mir dünkt, dass die Inische Astrologie da genauer ist, weil sie die Verschiebung berücksichtigt , im Gegensatz zum Westen.
    Lg
     
    Werdender gefällt das.
  6. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    961
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Werbung:
    Ich war schon immer Jungfrau/Steinbock...in den letzten Jahren, wenn ich nur schon die ersten Daten eingebe, kommt immer Jungfrau/Schütze heraus...und das kann einfach nicht stimmen, ich hab nichts, was mit Schützen übereinstimmt...aber das ist wahrscheinlich die Vulgärastrologie:notworthy::barefoot:
     
  7. Fiat Lux

    Fiat Lux Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Schweiz
    Hallo
    Ich habe ja nichts dagegen, wenn man seinen "geistigen Horizont" erweitern möchte! Aber die Sterne, sprich Planeten stehen immer noch an der "richtigen Stelle" (Planetenstand) oder standen es seit eh und je. Jeweils die Systeme der Astrologie wie erwähnt, sind ein bisschen anders!
    Nun in China z.B. sind z.B. Süd/Nord auch umgekehrt zu der unsrigen, aber ist deshalb das Ergebnis dann anders oder sogar falsch?
    Ich würde empfehlen ein Astrologiebuch zu studieren damit man die Grundbegriffe nicht zu fest durcheinander wirbelt, und damit man sich ein bisschen ein "Bild" machen kann. Man muss ja nicht die Absicht haben die Astrologie selber auszuüben. Das Buch "Astrologie" von Gertrud Hürlimann wäre da ein guter Anfang.
    Gruss und Fiat Lux
     
  8. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    seid alle gegrüßt, wollte mal wieder kiebitzen und tach sagen hier – und zum thema und den leuts:

    hi fiat lux, zu (d)einer buchempfehlung wünsche ich mir immer auch das warum (des empfehlers) als quintessenz, etwa so: mir gefällt die antroposophische betrachtung von hürlimann, besonders weil…

    hi icelady, kenn deine daten nicht, aber nicht immer sind auch die innenläufer (merkur, venus) im gleichen zeichen wie die sonne (sonnenzeichen meist deshalb „schwerer“ gewichtet) – und auch nicht immer sind im ersten haus (ac, persönliches werkzeug auf andere einzuwirken) planeten (kräfte, potentiale). ich hatte auch erst langsam zugang bekommen, mein eigenes skope zu verstehen... (und begreife es heute noch nicht, aber weiß wenigstens, dass es mir gehört und nicht übertragbar wäre, mein moment).

    hi taftan ua, indisch (vedische?) astrologie versucht wohl das gewicht auf den siderischen hintergrund stärker zu bewerten (wie auch die menschen in ihrer kultur weniger als individuen sieht, allgemein im osten europas und jenseits dem morgenland). mein beispiel: ich bin ein (tropischer) widder im (siederischen) fischezeitalter und wäre heute geboren vielleicht (die gelehrten streiten noch) ein widder im aquarios-zeitalter. du siehst, dass hier nichts unterschlagen aber anders bewertet wird. wenn dir die siderische betrachtung mehr liegt, dann vielleicht, weil du dich selbst nicht sehr wichtig oder deine gesellschaftliche einbettung wichtiger nimmst.

    hi arnold, grüizi, du bist immer noch fleißig unermüdlich hier (wie auch greentara, auch gruß) – es bleibt ein großes problem, die unterschiede in wenigen worten klar zu machen: ja, unsere skopes sind jahresuhren der erdgeometrie in der ekliptik, die vor dem siderischen hintergrund taumelt (päzession), ein irres clockwerk – und ich glaube eben, schon im wassermann beginnt, also die fische hinter sich ließ, das alte thema… unserer aktuellen umwälzungen.
     
    Gelbfink und Arnold gefällt das.
  9. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    astrologie als orientierungsverfahren (wie ich es vermute) - ähnlich dem gps von heute, für das allerdings niemand metaphorismen entwickelte, ausser vielleicht abstrakt wie: ach was, du bist auch auf 23 nord oder 8einhalb ost geboren oder in der und der jahreszeit. ich kannte einen bauer, der konnte nach einen halben stunde sagen, in welcher jahreszeit ne kuh geboren wurde (an charakerlichen merkmalen beurteilt). - also haben wir engramme unserer ersten orientierung, die uns prägen????

    so in die richtung - und ich staune noch heute über die metaphorismen, die menschen dafür entwickeln konnten, weil wollten - sich eben auch in metaphorismen orientieren. kausaldeterministische einschätzungen scheitern nach meiner einschätzung (schicksalsbestimmung). aber zur orientierung können wir die gestirne nicht leugnen, wie uns jeder wassertropfen im meer verrät, der in jedem moment genau weiß, wo sonne mond und sterne stehen - oder wenn auf achse, dann im eilgang alle in springflut gehen... (was nicht allein der gestalter mond macht)

    ich glaube, dass der siderische hintergrund orientierung für die transzendenz der gesellschaft ist, ihr zeitalter - und damit auch die individuen kollektiv bestimmt.

    während das tropische tierkreisskope den menschen in seiner gesellschaft beschreibt (integration oder herausragende führungsrolle).

    während das mundane die seele eines menschen offenbart, wo er zu hause ist, seine immanente statik der werte (wird heute kaum mehr verwendet, auch hier nur der vollständigkeit).

    ja,ja, endloses thema - lgg
     
  10. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Wo gibst du denn deine Daten ein? Fehler wegen der Sommerzeit im Programm wäre denkbar. Dafür können aber die vulgären Sterne nix. :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen