1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sind alle dumm? Kumare

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von HerrSanncer, 31. August 2014.

  1. HerrSanncer

    HerrSanncer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2014
    Beiträge:
    63
    Werbung:
    Eben sah ich den Film Kumare. Es geht dort um einen Normalsterblichen, welcher im Prinzip mit Esoterik, Spiritualität usw. nichts zu tun hat. Er fragt sich: "Kann man ein Guru sein, indem man diesen spielt?"

    Er lässt sich die Haare wachsen, einen langen Bart, trägt nun Gewand und tritt als Guru auf. Nach einiger Zeit hat er eine Gläubigergemeinde um sich geschart die ihm JEDEN SCHEISS glaubt. Selbst als er am Schluss ein Outting durchführt, bleiben ihn 80% oder so treu!

    Dann sah ich ein Experiment, wo Zeugen beschreiben sollten was sie gesehen hatten. Objektiv sahen alle Zeugen den gleichen Hergang, interpretierten einen Einbruch, jeder erzählte etwas anderes. Bei dem einen war die Tasche schwarz, bei dem anderen tiefrot usw.

    Dann sah ich einen weitere Sendung, wo geschildert wurde, dass das Gehirn des Menschen wohl nicht richtig arbeitet und schon GARNICHT als Zeuge usw. verwendet werden darf! Was kann man dazu sagen, weil einige ja glauben sie haben es geblickt?
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.114
    Ort:
    VGZ
    Was ich immer wieder sage und keiner drauf hört: Gebrauch und Missbrauch - Du kannst alles gebrauchen und alles missbrauchen. Was am Ende im Ergebnis übrigbleibt, ist Sein oder Schein. Erkenntnis ist kein Geldschein, kein Wertpapier, dazu bedarf es mehr als etwas gelernt zu haben. Die Art des Glaubens macht den Unterschied, schau dir die Fanatiker an.
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    wenn ein weihnachtsmann...geht ein guru allemal...überzeugung ist alles!
     
  4. Semaya

    Semaya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    736
    Manche Menschen glauben es wahrscheinlich auch, wenn ihnen Jemand erzählt er wäre ein Ausserirdischer! Da fällt mir grad ein! War da nicht ein Thread in dem eine Antwort von dir erwartet wird?
     
  5. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    So wie ich den Beitrag von HerrSancer verstanden habe geht's nicht um den Missbrauch per se, sondern darum, dass
    1. Man Menschen unglaublich gut manipulieren kann, sogar so weit, dass sie Lügen noch glauben, nachdem man ihnen erklärt hat, dass man gelogen hat
    2. Dass die subjektive Wahrnehmung von Menschen damit keine zuverlässige Quelle ist, eben weil sie so leicht manipulierbar sind.

    Das trifft auf uns alle zu und hat so nebenbei nicht nur was mit Intelligenz zu tun. Auch die Klügsten können reinfallen. Und das ist eine ganz wertvolle und wichtige Erkenntnis.
    Daran erkennt man nämlich, dass das wichtigste bei der Suche nach "Wahrheit" (dummes Konzept, aber bitte) ist, dass man diese Manipulationseffekte auslöscht. Und hier kommt die wissenschaftliche Methode mit objektiver Beobachtung etc etc ins Spiel.

    Wenn 1000 Leute sagen, sie hätten XYZ erlebt, aber wenn mans unter Laborbedingungen probiert, wenn mans nachprüft, funktionierts niemals - was bedeutet das?
    Die Esoteriker interpretieren das dann immer als "die Wissenschaft ist noch nicht so weit" usw usf.
    Aber liegt es in Anbetracht der Tatsache, dass wir schon 100 mal bewiesen haben, wie leicht sich Menschen manipulieren lassen oder auch gerne mal selbst manipulieren (unbewusst), viel näher, anzunehmen, dass wir es hier mit Wahrnehmungstäuschungen zu tun haben?

    Aber wie im Eingangspost schon beschrieben: Wenn jemand an eine Lüge glauben WILL, bringen auch 1000 gute Argumente dagegen nix. Danke übrigens für den Tip mit dem Film, werd ich mir vielleicht mal angucken, klingt witzig.
     
  6. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Naja, "dumm" ist ein relaitver Begriff, und ist auch selten a priori auf einen ganzen Menschen anwendbar.

    Aber, um es mal umzuformulieren: Wir alle koennen und irren, und wir alle koennen auf (Selbst-)Taeuschung ordentlich reinfallen.
     
  7. dongya

    dongya Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2014
    Beiträge:
    400
    nicht dumm -- getäuscht.
    die sinnenwelt und das denken sind eine täuschung.
    deshalb ist es beinahe zufall, wenn mal jemand den richtigen weg geht.
     
  8. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    Herr Sanncer erinnert mich irgendwie an dem hier https://www.youtube.com/watch?v=7J2oijo9958

    PS: Manipulation findet ja heutzutage überall statt, geh mal in die Kirche, dann weißte Bescheid ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2014
  9. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.580
    Was ist denn das so, dieser Schei... ?

    Lg
    Any
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.139
    Werbung:
    heutzutage?
    manipulation hat mensch entwickelt zusammen mit der (aber)gläubigkeit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen