1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Silberschnur und physischer Körper

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Anima1986, 22. Januar 2012.

  1. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Hallo,

    ich wollte mal nachfragen, ob es unter euch Astralreisende gibt, die ihre Silberschnur nicht sehen oder anderweitig wahrnehmen? Und auch welche, die nach Austritt aus dem Körper nicht ihren physischen Körper im Bett liegen sehen?
     
  2. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Ich hatte bislang nur ein paar Reisen, aber bei allen gabs keine Schnur. Hab auch nicht während dessen darüber nachgedacht. ;)
    Statt dessen hab ich so coole Hyperjump Effekte am Anfang gesehen. So wie bei Spaceballs -> wahnsinnige Geschwindigkeit. Da wäre ne silberschnur wohl auch etwas zu lang. :D
    Ich war also nicht nahe der physischen Welt sondern direkt ganz woanders.
    Dazu muss ich noch sagen, dass ich kontaktiert wurde innerhalb Träumen und das gleich mehrmals.
    Ich hab also in einem gewöhnlichen Traum plötzlich Menschen um mich gehabt, die mich angelächelt haben und ich wusste sofort dass was nicht stimmt. So ein vibrieren und nen kleiner Sound glaub ich kam auhc noch dazu, mein körper war im totalen adrenalin kick aus Panik , deshalb hab ich die ersten Kontaktversuche auch jeweils abgebrochen.
    Beim dritten mal blieb ich dann aber ruhig und dann hatte ich auch mein coolsten Erlebnis bislang.
    Hab dummer weise nicht gefragt, wer mir da überhaupt geholfen hat, weil ich da so euphorisch war, dass ich erst mal über alles mögliche lachen musste. :)

    DAS ist mir sogar mal in der physischen Welt passiert. Also dieser Kontaktversuch mitten bei einem Gespräch mit jemanden. Da mir das aber noch nie in der "Realität" passiert ist, war ich wieder panisch und habs abgebrochen. ;)
     
  3. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    Bei mir war das bis jetzt auch immer so, dass ich keine Silberschnur gesehen habe. Meinst du mit den Hyperjump-Effekten, dass du selbst weit gesprungen bist oder dass du gesehen hast, wie andere Wesen dies tun? Bei mir ist es bei Astralreisen bis jetzt generell immer so gewesen, dass ich ein anderes Körpergefühl hatte als im physischen Körper, so als hätte die Erdanziehungskraft nachgelassen. Ich fühlte mich federleicht und konnte im wahrsten Sinne des Wortes Luftsprünge machen, als stünde ich auf einem Trampolin, was jedes Mal richtig Spaß gemacht hat :D Ebenso hat es sich mit der Forbewegung verhalten - ich konnte sehr weite Sprünge nach vorn machen.

    Außerdem habe ich noch nie meinen Körper im Bett liegen gesehen. Mein Bett war da, die Möbel im Zimmer standen entweder genauso oder mit kleinen Unterschieden so wie in der Realität - aber mein physischer Körper war nirgends zu sehen. Dafür habe ich meinen astralen Körper während den Reisen schon öfters gesehen, 3x davon im Spiegel, aber sonst auch so, wenn ich an ihm herunter schaute. Ich konnte ihn auch immer berühren. Habt ihr auch schon mal euren Körper gesehen? Wenn ja, wie sah er aus?

    Was ist dir denn bei deinem 3. Erlebnis passiert?
     
  4. Azura

    Azura Guest

    Ich finde das mit der Schnur mittlerweile irgendwie unlogisch. So eine Schnur hat doch eine endliche Länge, was bedeuten würde, dass man sich nur auf eine best. Entfernung hin von seinem Körper entfernen kann. Und dass es eine Entfernungsbeschränkung gibt, wäre mir nicht bekannt.

    Gruß,
    Diana
     
  5. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    Ich habe zwar schon sehr oft von dieser Schnur gelesen, sie aber selbst noch nie bei meinen Reisen gesehen. Meiner Meinung nach basiert die Erfindung dieser Schnur auf der Vorstellung, dass der physische Körper mit dem astralen verbunden sein muss. Und diese Verbindung wird als Schnur symbolisiert - deswegen sehen sie wahrscheinlich viele Reisende, denn sie glauben ja, sie müsse da sein, weil sie es so in Foren/Büchern etc. gelesen haben.

    Vielleicht kann sich diese Schnur, die viele wahrnehmen, ja bis in die Unendlichkeit ausdehnen, keine Ahnung... In der Astralwelt ist ja so gut wie alles möglich. Darum könnte ich mir das so vorstellen.
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Ja, genau das glaube ich auch.

    Gesehen habe ich sie auch noch nie. Muss aber nicht bedeuten, dass es nicht doch was zu sehen gab, sehr viele dieser "Reisen" hatte ich nämlich nicht bzw. nicht bewusst.
    Ich denke, dass der astrale Körper keine solche sichtbare Verbindung benötigt. Er findet mMn. den Weg zurück auch so.

    Bist du schon mal aus einem Traum heraus in eine Astralreise getreten? Ich glaube in so einem Fall erfindet man sich wirklich nur das, was man sehen will und andere Dinge sind einfach nicht da.

    Gruß,
    Diana

    PS: schöne Signatur
     
  7. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    @ Diana7:

    Vielleicht sieht man diese Silberschnur nur bei Astralreisen in der äußeren Welt?! Oder auch nicht... Bis jetzt bin ich ja nur in meinem Inneren gereist. Hast du schon Astralreisen in der äußeren/realen Welt unternommen?

    Ja, ich bin schon mehrmals aus einem Traum heraus in eine Astralreise getreten. Nennt man das nicht einen luziden Traum? Stimmt, da kann man sich wirklich allerhand dazu erfinden: Kaum wünscht man sich z. B., eine bestimmte Person steht im Zimmer nebenan - schon ist sie da. Eigentlich ganz lustig *grins*

    Danke. Deine Signatur gefällt mir auch ganz gut. Was wäre das Leben schon ohne Träume... :)
     
  8. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Meiner Meinung nach gibt es verschiedene Wege in so eine Ebene zu kommen. Sei es über Astralreisen nach dem Monroe Prinzip, sei es Ankerpunkte in Träumen zu haben oder auch auf alternative Wege, über Meditation.

    Dann gibt es verschiedene Ebenen. Es ist auch nicht einfach zu bestimmen, was Illusion und was "real" ist. Denn ich glaube man kann da nur unterscheiden zwischen feinstoffliche und grobstoffliche Dinge.

    Aber das kanst du ja ausprobieren. Wenn du versuchst Dinge zu verändern oder wenn dir Personen begegnen.
    Nehmen wir z.b. eine Person, die du durch deine Illusion erstellst und eine Person, die ein eigenständiges Individuum ist. Kannst du die in diesen Ebenen unterscheiden?
     
  9. Azura

    Azura Guest

    Was genau verstehst du unter der äußeren und inneren Welt?
    Ich würde sagen, Astralreisen laufen auf der astralen Ebene ab, während dein Körper sich in der realen Welt befindet.

    Ein luzider Traum ist einer, in dem du mehr oder weniger frei bestimmen kannst, was geschieht. Nach meiner Definition ist das noch keine Astralreise, da du dabe deinen Körper nicht verlässt.

    Vieleicht missverstehen wir uns aber einfach nur und meinen beide das selbe :D.

    Gruß,
    Diana
     
  10. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Astralreisen in der...

    ...äußeren Welt: Man reist in genau der Welt, wie wir sie sonst auch sehen, nur eben nicht mit dem physischen, sondern mit dem astralen Körper.

    ...inneren Welt: Die Welt, in der man unterwegs ist, kann man beliebig verändern, z. B. die Abbilder von Personen (die sich grad am anderen Ende der Welt oder sonstwo aufhalten) herbeirufen, Landschaften verändern etc. Die Umgebung bei so einer Reise muss nicht zwangsläufig der Umgebung in der Realität, wie wir sie kennen, wenn wir mit unserem physischen Körper unterwegs sind, entsprechen.

    Wie fühlt sich ein luzider Traum denn an? Ich meine, woher weiß man, ob es sich um einen luziden Traum oder um eine Astralreise handelt? Ich hatte nämlich Träume, in denen ich wusste, dass es nur Träume sind bzw. dachte, ich würde eine Astralreise machen. Mir war die ganze Zeit über klar, dass ich mich in einem Traum befinde. Und ich konnte meine Umgebung frei verändern, also Einfluss auf das Geschehen im Traum nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen