1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sigillenmagie- das gegenteil passiert!!!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von sternsucherin, 22. März 2009.

  1. sternsucherin

    sternsucherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo zusammen!
    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Habe folgendes Problem: Habe letztens zum ersten Mal die Sigillen-Technik ausprobiert! Hatt emich vorher erstmal im Internet informiert (muss dazu sagen, dass es wirklich ein reinster Chaoshaufen an Infos war...ist ja auch eine Chaosmagie:), aber im Ernst: viele Seiten und Infos widersprechen sich...), nun denn, ich habe mir die für mich beste Form ausgesucht und diese gemacht!
    Nun muss ich noch dazu sagen, dass ich i puncto Magie, Kraft und Medium sehr geladen bin...das haben mir andere Magier gesagt und ich habe das auch schon in vielerlei Hinsicht bemerkt!

    Zurück zum Thema:
    Nach der ersten Sigille ist genau das Gegenteil passiert, wo jedoch der Ansatz (vor der Magie) sogar erstaunlich positiv war (die Wende war somit recht ungewöhnlich!)...
    Dann machte ich gleich ein paar andere Sigillen (nicht das gleiche Thema, sondern andere "Wünsche"...)

    Resultat: alle gingen ins Gegenteilige, genau wie die erste Sigille!
    Hier kann man nun nicht sagen, dass sie nicht gewirkt haben, denn sonst hätte ja nichts passieren können, offensichtlich ist da irgenwas verkehrt gelaufen! Dabei habe ich alles richtig gemacht!

    Überhaupt wird mir immer mehr bewusst, dass ich eher eine negative Kraft habe...

    Was kann ich machen, denn das verwirrt mich und frustriert! :-(
    Kann mir jemand helfen?
    Danke!
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    dann plan es doch einfach mit ein ...dann müsste es doch richtig werden...:)
     
  3. Exorial

    Exorial Guest

    wie hast du sie definiert?
     
  4. sternsucherin

    sternsucherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    @ Sternenatemzug:
    verstehe nicht, wie ich meine offensichtlich negative Kraft im positiven Sinne für mich verwenden soll....

    @Exorial:

    Meinst Du die Formulierung? Oder welche Wünsche?

    Ich habe meine Wünsche folgenderweise formuliert:
    Dies mein Wille, dass....
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    also von deiner negativem kraft bin ich nicht überzeugt ...die entsteht doch durch die resultate erst in deiner annahme ...aber ist doch so nicht unbedingt vorhanden ...
     
  6. sternsucherin

    sternsucherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Achso...
    nein, da hab ich mich wohl schlecht ausgedrückt!
    Mit einer negativen Kraft meine ich (und das ist wirklich so!), dass meine Befürchtungen eher eintreffen. Mit meiner Kraft kann ich sogar ursprünglich positive Ansätze ins Negative umkehren. Jedoch nicht bewusst...es sind halt allgemeine Änsgte, etc! Leider aber auch schlecht kontrollierbar! Anders kann ich meistens negative Ereignisse vorher spüren...(durch Träume...oder so!).
    Jedoch habe ich die Sigillen-Magie sehr positiv gesehen! Selbst im Unterbewusstsein habe ich keine Ängste oder dergleichen gehabt...Ich war einfach überzeugt (da ich schon viel Positives gehört habe)...Nachdem ich die Sigille geladen habe, war ich schon sicher, dass es soweit ist (mein Wunsch war für mich schon erfüllt!)...und trotzdem kam das Gegenteil (wobei-wie gesagt: in den Fällen ein negatives Resutat eher unwahrscheinlich war!)... Und die Resultate sind wirklcih negativ! Das nehme ich nicht an, das weiss ich! :)
    Das einzige, was ich vielleicht falsch gemacht haben könnte ist, dass ich den Wunsch nicht vergessen habe!
    Aber das ist auch verdammt schwer!
     
  7. Exorial

    Exorial Guest


    ja.


    eventuell Regeln einer Affirmation mit einbeziehen.
     
  8. zigeuner

    zigeuner Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    12
    Ich habe auch schlechte Erfahrungen mit Sigillen gemacht. Bei mir ist zwar nichts ins Gegenteil verkehrt und ich bekam das Gewünschte, aber nie so wie ich es haben wollte.
    Fazit: Immer wenn ich eine Sigille geladen hab,hab ich mir nachher gewünscht,dass ich es besser nicht getan hätte. Nur soviel dazu...

    Ich arbeite seid dem nur noch mit anderen Magiesystemen.
     
  9. EnergyOfLight

    EnergyOfLight Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Steiermark
    Der Glaube versetzt Berge. Dann sind deine Befürchtungen wohl stärker als dein positives Denken. Macht aber nichts, das kann man regelrecht trainieren.

    Woher weißt du das? Das Unterbewusstsein zeichnet sich ja eben dadurch aus, dass es nicht bewusst ist.

    Ich kenne diese Art von Magie nicht, aber überlege gerade, was ich mit diesen Voraussetzungen an deiner Stelle wohl machen würde. Ich denke zunächst würde ich mal 2 Gänge zurück schalten und - so ich diese Magie unbedingt erkunden möchte - mal mit Kleinigkeiten beginnen, die ich wirklich total positiv sehe. Und ich würde mein positives Denken trainieren. Ob das für dich auch der richtige Ansatz ist, kannst nur du beurteilen :)

    lg
    EnergyOfLight
     
  10. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Wozu Sigillenmagie, wenn >>> "war ich schon sicher, dass es soweit ist"?

    Könnte am mangelnden Selbstvertrauen gescheitert sein.

    Die Krux ist, falls du soviel Selbstvertrauen hast, deine Wünsche wahr werden zu lassen, brauchst Sigillen nicht mehr laden. Sie laden sich dann quasi über dich. Das Leben regelt das von allein.
    Ich finde es ja beinahe amüsant, dass gesagt wird, man soll Sigillen vergessen. Das geht nämlich überhaupt nicht. Alles, worauf ich meinen Fokus lenke, wird energetisch aufgeladen. Mein Unbewusstes speichert es ab. Selbst, wenn mein Bewusstsein vergisst, mein wahres Selbst erinnert sich.
    Nun wird ja gesagt, das soll auch so sein- führt aber doch zu einer Trennung meiner "einzelnen Bestandteile", hier konkret zu einer Trennung des Ichs vom Selbst- damit es überhaupt funktionieren kann.
    Da ich also nicht mehr mit mir selbst in einer Einheit bin, damit diese Art Sigillentechnik überhaupt klappt, frage ich mich, wie ich denn so zu mehr Selbstvertrauen gelangen kann... denn mehr Vertrauen gewinne ich auch im Ich. Das alles widerspricht sich jedoch erheblich in meinen Augen.
    Die Folge davon dürfte ein erneutes Laden einer weiteren Sigille sein u.s.w., u.s.f. ...
    Sayalla
     

Diese Seite empfehlen