1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sieht sie geister?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von maxwell, 5. Juli 2005.

  1. maxwell

    maxwell Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Gotha/Thür.
    Werbung:
    hallo leute.

    ich schreibe heute in dieses forum, weil meine frau ein paar dinge wissen möchte die ich so nicht beantworten kann.
    es geht um folgendes.

    in letzter zeit hat sie oft das gefühl, dass sie nicht allein in der wohnung ist und sie sieht sachen die eigentlich gar nicht da sind. ich möchte das einmal so beschreiben.

    ein beispiel: " meine frau ist gerade beim abwasch in der küche. ich muß dazu sagen das wir eine offene küche haben, bei der man das spiegelbild des fernsehrs in der scheibe des backofens wiedersieht. also. sie hat das geschirr abgetrocknet und dabei in die scheibe des backofens gesehen, weil zu diesem zeitpunkt eine interessante sendung im fernsehr lief. es war eine sendung in der die bilder nicht schnell wechseln sondern verhältnismäßig lang zu sehen sind. sie hat in den backofen gesehen und sah eine schwarze erscheinung, die über das den bildschirm des fernsehers gewandert ist. sie war sehr erschrocken und hat sich sofort umgesehen. das bild im fernseher war unverändert. es lief also ein gesamter beitrag durch ohne einspielung von werbung oder ähnlichem.
    sie sah eine schwarze erscheinung. sie kann sich nicht erklären was es war. desweiteren sieht sie solche dinge immerzu. nicht erst seit gestern. sie kann nicht erklären wie diese dinge aussehen. sie sagt es sieht aus wie sehr heiße luft, die von der sonne erwärmt wird. gasförmig wäre wohl der richtige ausdruck. diese warme luft zeichnet sich sehr oft als erscheinung in form eines menschlichen körpers, deren gesicht man nicht sehen kann. es sind keine gesichter zu sehen. eher nur die umrisse von körpern, in form von gas eben. ""

    sie sieht diese dinge. sie erzählt mir das des öfteren. sie hat angst das ich sie als verrückt abstempel. sie erzählt es auch keinem. es macht ihr aber höllisch angst. sie kann nachts nicht allein schlafen. ich weiß aber auch nicht was das ist und wie ich ihr helfen kann.

    wer kann denn etwas dazu beitragen oder wer hat denn ähnliche erfahrungen und traut sich nicht sie los zu werden.
    bitte schreibt mir damit ich helfen kann

    danke

    viele grüße

    maxwell :danke:
     
  2. Lintu

    Lintu Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    36
    Ort:
    wien
    ich hab zwar selbst solche erfahrungen noch nicht gemacht, aber vielleicht sollte sie zu einem medium oder so gehen und mit der/dem darüber sprechen?
    oder sie könnte versuchen diese fähigkeit auszubauen und mit diesen gestalten zu sprechen wenn sie sie sieht? frag sie mal ob die glaubt, dass das funktionieren könnte? weil wenn das geht, könnte sie ihnen doch sagen wie sehr sie sie erschrecken, und dass sie sie in ruhe lassen sollen?
    lg lintu
     
    Oktarin gefällt das.
  3. angel78

    angel78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    hallo ich bin die jenige von der maxwell in seinem beitrag spricht...
    danke für deinen beitrag
    ich sehe diese erscheinungen ständig, auch tagsüber, wenn ich zum beispiel auf einem feld mit unserem hund spazieren gehe, und dann sehe ich diese erscheinungen nur kurz, aber ständig, weil ich mich dann immer wegdrehe. ich denke, dass ich kontakt aufnehmen könnte, aber ich habe angst davor. panische angst!!!will dann immer nur weg und habe immer das gefühl, das ich niemals alleine bin, sie mich verfolgen, es ist furchtbar. ich kann nicht weglaufen und diese ganze situation nicht begreifen. es ist so eine art, das gefühl zu haben, als wenn man durchdreht.
    ich möchte, dass die mich in ruhe lassen, ohne das ich es sagen muss oder kontakt aufnehmen muss.

    und warum hören "die" nicht auf???wollen "die" mir irgendwas mitteilen???

    :danke:
     
  4. Mayra

    Mayra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Gehe doch erst einmal zum Augenarzt, damit du ein Augenleiden absolut ausschließen kannst. Ich hatte einmal einen Schatten, der wanderte von links nach rechts unter der Zimmerdecke her. Ich dachte, ich spinne, als später Blitze im linken Auge einsetzten, ging ich zum Augenarzt, und der sagte, ich hätte sofort kommen sollen, als ich den Schatten gesehen hätte. Es hatte etwas mit der Netzhaut zu tun.
    Bei dem Schatten bin ich mir nicht sicher, aber der Augenarzt nahm es ernst.
    Du brauchst es ja nicht so genau erzählen, sondern schildere eben nur einen Schatten. Der Arzt wird die Augen gründlich untersuchen, und wenn du das dann ausschließen kannst, dann kann ich dir nur raten, - nimm es an, so wie es ist. Es ist etwas ganz besonderes. Versuche einmal, keine Angst davor zu haben, sondern rufe das Gefühl der Liebe auf. Diese Wesen haben dir nie etwas getan, frage sie einfach in Gedanken, was sie möchten. Vielleicht wird im Traum oder in Gedanken eine Mitteilung kommen. - Ist bei dir in der Zeit, bevor es begann, jemand verstorben?
    Mein Mann und ich haben viele unerkärliche Erlebnisse, mal spielte die Zither an der Wand ein paar Töne, mehrmals ging der Fernseher an, - einfach so, dann roch es nach Tabakrauch, Kaffee, Flieder.
    Zum Seelenamt einer alten Tante, die ich versorgt hatte, wünschte ich mir einen Schmetterling. Ich hatte gelesen, dass es in Amerika bei der Totenmesse passiert war. - Ich bekam tatsächlich den Schmetterling. Er war groß und bunt und saß während der ganzen Messe im Mittelgang der Kirche, 80 cm von uns entfernt, flog nicht einmal weg, als die Leute zur Kommunion gingen, war aber verschwunden, als der Priester mit uns zum Friedhof gehen wollte. (27.März 2002, draußen war Frost, und die Blumen auf den Kränzen verfroren.) Während er da gesessen hatte, öffnete er die Flügel und legte sie wieder zusammen. Eine Sozialarbeiterin sagte: "Das war ein Zeichen."
    Am nächsten Tag rief mich mein Mann. Ein gleicher großer Schmetterling saß in unserem Garten, als ich kam, flog er davon. Es war wie ein Abschiednehmen.
    Das schönste Erlebnis hatte ich, als ich nach dem Tod meiner Mutter 2003 trauerte. Es war einige Monate nach ihrem Tod: Mehrere Nächte träumte ich, ich würde sie pflegen und ihre Unterlagen für das Bett suchen. Jedesmal wachte ich nass geschwitzt auf. Dann kam ein Traum: Meine Mutter stand in einem grünen Mantel vor einer weißen Mauer und lächelte. Sie sah jünger und gut aus. Sie hatte ein so liebes Lächeln, wie ich es nie in ihrem Leben an ihr gesehen hatte. Danach war meine Trauer milder, ich fühlte, es geht ihr gut, und wir beide hatten unseren Frieden gefunden. - Dafür bin ich so dankbar.
    So gibt es eine ganze Reihe, die ich erzählen könnte.
    Im letzten Jahr im Mai ist unser Sohn verstorben. Oft danach roch es abends hier nach Kaffee. Wir trinken keinen. Jedesmal bin ich aufgestanden und habe geschnuppert, ob im Hause die Ursache zu finden wäre. Nichts. - Nun habe ich den Kaffeeduft seit etwa zwei Monaten nicht mehr gerochen, - ich vermisse ihn, denn ich hatte immer das Gefühl, als wäre unser Sohn in der Nähe und wollte es mir so zeigen. Er war ein Kaffeetrinker.
    Du solltest keine Angst haben, vielleicht will dir irgendwer auf diese Weise seine Anwesenheit zeigen. - Vielleicht braucht er auch dein Gebet. Vielleicht hilft ihm das. Vielleicht schützt er dich auch.
    Ja, ich hoffe, dass ich dir etwas Trost bringen konnte und du alles mit Liebe betrachten kannst. Vielleicht verschwindet er auch, und due wirst ihn vermissen.
    Dir und deinem Mann ganz viel Geduld
    Mayra
     
  5. Chrisi

    Chrisi Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich weiß wie erschreckend es manchmal sein kann wenn der sechste Sinn bei einem selbst tiefer geht wie bei den meisten anderen Menschen. In unserer westlichen Welt werden Menschen mit dieser Gabe leider meist nur in die Psychiatrie eingewiesen, im östlichen Lebensraum ist es in der Gesellschaft anerkannt das es Geister gibt, dort würden Leute wie wir es sind wohl ehr gefördert werden.
    Zum Glück beginnt sich das Blatt aber zu wenden, es gibt mittlerweile auch bei uns viele Möglichkeiten so eine Gabe zu schulen und so zu lernen damit sehr gut zu leben. Wenn du dich dafür öffnest und um Hilfe bittest wird sich auch der für dich richtige Weg ganz von selbst zeigen.

    Ich persönlich kann weder Lichtwesen noch Geister sehen, aber ich fühle wenn sie da sind und kann dann so wie Mayra es beschrieben hat mit ihnen reden. Es ist als ob ich Gedanken und Gefühle in meinem Kopf habe von denen ich weiß das sie nicht von mir sind. Ich hatte das große Glück das sich meine Gabe erst entwickelt hat als ich mit meiner Energieausbildung angefangen habe und so hatte ich natürlich auch immer Ansprechpartner mit denen ich über meine Erlebnisse reden konnte.

    Die meisten Geister wissen noch nicht mal das sie tot sind, das ist eine Erfahrung die ich schon machen durfte, wenn man sie anspricht und es ihnen sagt sind sie zwar zuerst mistrauisch aber meistens muß man dann nur noch um Mithilfe der Engel bitten damit sie fast von alleine ihren Weg ins Licht finden. Bei denjenigen die wissen das sie tot sind gibt es zwei Gruppen, die einen die Hilfe suchen um auch ihren Weg ins Licht zu finden und die etwas unangenehmeren. Ich habe bis jetzt noch nicht erlebt das sie uns Menschen schaden können aber wenn ich mich bedrängt fühle dan rufe ich meinen Schutzengel und alle Lichtwesen um mir beizustehen und mich zu beschützen. Alleine dieses Anrufen hilft mir schon.

    Ich will damit eigentlich nur ausdrücken, dass sie dich wahrscheinlich nicht verfolgen, sondern das sie einfach überall sind. Manchmal habe ich zwar auch das Gefühl diejenigen die Hilfe suchen wissen von wem sie gesehen werden und kommen dann ganz bewußt zu hellsichtigen Menschen aber das kann auch ein Trugschluß von mir sein.

    Ich meditiere öfters und habe auch manchmal Kontakt zu den Lichtwesen, von ihnen wurde mir dann auch ein "Werkzeug" gegeben mit dem ich den Kontakt zwischen den Geistern und den Engeln herstellen kann. Woher soll ich wissen wie ihnen zu helfen ist, aber die Engel wissen es immer und können dann der höchsten Ordung folgend eingreifen. Leider brauchen sie uns Menschen um diesen Kontakt herzustellen, aber ich glaube das führt jetzt almählich wirklich zu weit...

    Liebe Angel, ich wünsche ich dir von ganzem Herzen das du einen Weg findest damit du deine Gabe nicht verdrängen musst, sie also nicht länger als bedrückend sondern als etwas sehr schönes zu empfinden. Gerade Menschen die Kontakt aufnehmen können können unsere Welt etwas lichter machen.

    Ich wünsche dir ganz viel Licht und Liebe in deinem Leben, denn das ist im Endeffekt das Einzige was wir wirklich brauchen und was uns weiterhilft.
     
  6. nirak

    nirak Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Wo Ich Einst Niederfiel
    Werbung:
    Hi angel78,

    also verrückt bist du mit Sicherheit nicht. Wichtig ist jetzt nur das du keine Angst hast,denn diese öffnet Tür und Tor.
    Dein 6. Sinn beginnt sich gerade zu öffnen :) .

    Chrisi liegt richtig,es besuchen uns viele Seelen und sie sind überall. Menschen die "hellsichtig" "hellhörig" werden und sind,nehmen diese dann auch wahr. Es gibt Seelen die sich speziell an solche Menschen wenden wenn sie Hilfe brauchen das stimmt auch,aber es gibt auch sogenannte "Foppis" die Spass dran haben Menschen zu ärgern oder ihnen auch Angst einzujagen.

    Drum ist es wichtig,dass du keine Angst zeigst. Du kannst bestimmend sagen ob und wann sie gehen sollen,das funktioniert. Erfahrungswert. :) :)

    @Mayra
    musste etwas schmunzeln,obwohl du nicht unrecht hast.
    Mein erster Kontakt spielte sich folgendermaßen ab.
    Ich wachte in der Nacht gegen 1h früh auf konnte daraufhin nicht mehr einschlafen. Plötzlich hielten mich 2 Hände an den Oberarmen fest,naja wär nicht so schlimm....nur ausser mir war niemand im Zimmer.......ausser meine Tiere. :) :)

    Ein Bekannter meinte zu mir....wahrscheinlich hast dich selbst von hinten festgehalten. :D

    lg
     
  7. xentrixa

    xentrixa Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    187
    Ort:
    nähe erlangen
    hallo angel
    meinem wissen nach hat jeder mensch ein drittes auge doch leider verlieren schon im kindesalter die fähigkeit damit zu sehn...ich sehe es als geschenk an wen es sich wieder öffnet. du solltest auf keinen fall angst davor haben wen man weiss wie man damit umgehn soll ist es ein tolles gefühl zu wissen das man nicht alleine ist....ich war auch erst sehr errschrocken und hatte angst aber jetzt gehört es einfach dazu...nur mut!
    alles liebe xentrixa
     
  8. angel78

    angel78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Liebe Mayra danke für deinen Eintrag... also zum ersten kann eine Augenkrankheit ausgeschlossen werden....ich sehe diese erscheinungen schon viele Jahre, vor kurzem hatte ich auch erst eine untersuchung.
    Meine Oma hatte damals, da war ich gerade 6 Jahre alt, einen tödlichen Straßenbahnunfall. Ich hatte sie an der hand, weil wir über die Straße gehen wollten. Sie hat mich zurück geworfen und die Bahn hat sie erfasst. Es war so schrecklich, aber ich hatte nur ein leichtes Schädeltrauma. Das war vor 21 Jahren.
    6 Jahre später, ich war 12, hat sich mein geliebter Papa das Leben genommen, meine Mama und meinen Bruder zurück gelassen. Also vor 15 Jahren. Von meiner Mutter und meinem Vater seiner Seite sind beide Eltern und Großeltern schon gegangen. Wir sind seit 15 jahren ganz alleine, familiär.
    Nun ist im April diesen Jahres auch mein Schwiegervater ganz plötzlich an einem Herzinfarkt verstorben.
    Das erstmal zu den Verstorben in meiner Familie.
    Es ist soooo hart.

    Aber du konntest mir Trost bringen danke....auf solche zeichen wie bei euch mit dem Kaffee, darauf werde ich achten... vieleicht weiß ich dann wer immer bei mir ist....unheimlich ist es trotzdem, auch wenn sie mir nichts tun.
    es ist so schwer es zu verstehen.

    liebe grüße und vielen dank.....
     
  9. Janelee

    Janelee Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Rösrath
    Hallo Angel!

    Ich weiß wie du dich fühlst und wieviel Angst du da bis jetzt mitgemacht hast!

    Es gibt aber was ganz Simples was du da machen kannst, wenn es dich zu sehr erschreckt. Das Wort heißt: LIEBE!

    Ich denke mal, wenn es irgendwer aus deiner Familie wäre, dann würden sie mit vertrauten Dingen kommen und alles dran setzen dir keine Angst einzujagen. So wie meine Vorgänger schon geschrieben haben gibt es Geistwesen die einfach nicht wissen, dass sie Tod sind und herumirren und sich so verhalten, als ob nicht wäre ;). Das kann dir natürlich Angst einjagen.

    Dreh dich beim nächsten Mal ganz einfach in die Richtung woher du meinst das es kommt und bitte es mit sehr viel Licht und Liebe dahin zu gehen wo es herkommt, bitte einen Erzengel dir zu helfen (es reicht da schon zu sagen, der Erzengel der jetzt gerade in dem Moment für dieses Wesen zuständig ist), das Wesen an die Hand zu nehmen und mit dem Wesen ins Licht zu gehen.

    Dann zünde ein Teelicht an und lass es ausbrennen. Wenn du noch unterwegs bist, dann mach es sobald du zu Hause bist.

    Kopf hoch! Du wirst ganz bald wieder Ruhe zu Hause haben :angel2:
     
    Thergana gefällt das.
  10. angel78

    angel78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    hallo janelee vielen dank für dein eintrag...
    ich werde es ausprobieren, ich kann ja nicht immer mit dieser angst leben und weglaufen. vieleicht ist es ja ganz einfach.... :rolleyes:

    danke dir und liebe grüß angel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen