1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sie hat sich gemeldet - aber nicht bei mir

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Sabine1983, 29. November 2004.

  1. Sabine1983

    Sabine1983 Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Meine Oma ist heuer von uns gegangen, ich stand schon sooft an ihrem Grab oder in der Kirche und habe um ein Zeichen gebeten. Mir hat sie leider keines gegeben, aber meiner Mama.

    Meine Mutti zog sich ein frisch gewaschenes Shirt in die Arbeit an und am Vormittag bekam sie plötzlich einen schwarzen Kreis auf ihrem Shirt zu sehen.
    Sie wusste nicht von wo der kam, hatte sie sich wo angelehnt?? Oder auch nicht?? Sie wusste es nicht. Einige Tage drauf passierte ihr das gleiche noch einmal, dann zeigte sie es ihrer Kollegin, ob sie den Kreis auch sieht, denn sie wusste dass sie sich nirgends angelehnt hat, also wie kam der Kreis auf ihr Shirt. Und das ganze Spiel wiederholte sich ein drittes Mal und dieses Mal mit 3 Kreisen auf ihrem Shirt.

    Eine Freundin von ihr kennt eine die mit Toten sprechen kann, Mama hat Kontakt mit ihr aufgenommen und die hat ihr gesagt, dass ihr Oma die Kreise geschickt hat, einfach weil sie gesehen hat dass Mama noch so sehr um sie Trauert und noch so Traurig ist und das will Oma nicht, sie will dass sie Glücklich ist und sie hat ihr ausrichten lassen, dass es ihr selbst auch gut geht.

    Und jetzt kommt der Satz, der mir am meisten weh tut, sie hat gesagt, sie wollte noch nicht von uns gehen, aber ihre Krankheit hat sie von innen her aufgefressen.

    Warum musste sie gehen, wenn sie doch noch bei uns bleiben wollte, ich weiß einmal ist es für jeden von uns aus, aber 1 - 2 Jahre wären doch noch drinnen gewesen, sie hatte nichts von ihrem Leben und als sie es sich schön machen konnte, wurde sie schwer krank und nach 8 langen Leidensjahren musste sie sterben.

    Und warum bekomme ich kein Zeichen, bin echt nicht eifersüchtig auf meine Mutti, bin froh dass sie ein Zeichen von Oma bekommen hat, da es ihr wirklich nicht gut geht. Mir gehts auch nicht gut deswegen, aber ich kann härter sein, das habe ich von Oma, aber ich hab sie sooft um ein Zeichen gebeten und nichts kommt.

    Eine der wichtigsten Fragen ist ja, ob Oma auf uns wartet, ob ich sie wiedersehen werde??
    In meinem Leben kann sie mir ja nicht weiterhelfen, oder?? Wenn ich sie fragen würde, was soll ich in der und der Sache machen, kann sie mir nicht mehr helfen - so wie früher, oder??

    Was ich überhaupt nicht verstehe - bei meiner Mami hat sie sich gemeldet und 2 Tage bevor sie starb, hat meine Tante geträumt dass sie zu ihr schauen muss, sie hat sich in ihrem Traum von ihr verabschiedet, meine Tante spürte das es bald soweit sein wird - jeder spürt oder bekommt ein Zeichen von ihr - freut mich e für die anderen, keine Frage. Ich bin bei ihr aufgewachsen und hab soviel mit ihr durchgemacht und bekomme gar nichts von ihr, warum bekomme ich kein Zeichen von ihr??
     
  2. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Hallo Sabine!
    Die Zeichen, die Deine Mutter und Deine Tante bekommen haben, sind in Deine Wahrnehmung getreten und damit sind es auch Deine Zeichen. Ich glaube übrigens daran, dass alles Bewusstsein, ALLES eins und viel stärker miteinander verbunden ist, als wir uns vorstellen. Du bist bewusst, aber Du hast auch einen unbewussten Teil. Wenn nun alles Bewusstsein ist, ist alles was Dir nicht bewusst ist, Dein Unbewusstes und darauf hast Du, wenn auch nicht so gezielt, Zugriff. Dein Bewusstsein erweitert sich, wenn Du z.B. ganz stark den Moment wahrnimmst. Beobachte mal, wie Du denkst und fühlst, z.B. wenn Du wie aus dem Nichts an jemanden denkst. Dieser Gedanke kommt irgendwo her und sehr wahrscheinlich treten sie aus dem Unterbewusstsein in Dein Bewusstsein. Begrenzung existieren nur als eine Art Illusion in unserem Geist. Weiterhin glaube ich, dass wenn Du z.B. an Deine Oma denkst, das eine Art Verbindung ist. Je stärker Du glaubst, dass Du mit ihr verbunden bist, desto stärker ist es auch so und je mehr Du in der Lage bist, Dein Bewusstsein zu erweitern und zwar im MOMENT, desto eher würdest Du wahrscheinlich fühlen, dass ein Kontakt besteht. Ich persönlich halte es für schwer, einen Kontakt herzustellen, bei dem Du Dich richtig mit Deiner Oma "unterhalten" kannst, obwohl das eigentlich auch nicht unmöglich sein sollte. Was ich sicher glaube, ist das Du auf Gefühlsebene ne ganze Menge bekommst, was aber jetzt vielleicht noch verständlicherweise durch die Trauer überdeckt wird.
    Hast Du Dich schon mal mit Meditation oder so etwas beschäftigt? Versuch mal folgendes, wenn Du willst: Du legst Dich entspannt, aber nicht gerade müde, z.B. auf Dein Bett. Dann stell Dir Deine Oma vor, so dass Du sie im Geiste vor Dir siehst, aber versuch nicht zu viel zu denken (z.B. an Situationen), sondern sozusagen als Zuschauer Deine Gefühle zu beobachten. Wahrscheinlich wird das auch Trauer wecken, aber spür mal genau in Dich hinein, ob da nicht auch andere positivere Gefühle sind, wenn Du Dir vorstellst, dass sie Dich denken "hört" und Deine Gefühle fühlt und andersherum. Nutze auch z.B. Momente, in denen Du scheinbar unvermittelt an sie denkst. Irgendwo müssen die Gedanken ja herkommen. Und sei Dir sicher, dass sich zwischen Euch nichts geändert hat. Das Du bisher das Gefühl hast, kein Zeichen erhalten zu haben liegt bestimmt nicht an ihr. Ich will damit nicht sagen, dass es Deine Schuld ist. Das gibt es in dem Sinne meiner Meinung nach gar nicht. Aber in gewisser Weise liegt es in Deiner Verantwortung, was in Deine Wahrnehmung tritt. Unser Bewusstsein funktioniert so, dass es aus der Unendlichkeit sozusagen "auswählt", was bewusst wird, sonst würden wir "überflutet". Aber wir haben auch gewissermaßen Wahlmöglichkeiten. Du fühlst im Moment sehr wahrscheinlich, und absolut verständlicherweise, v.a. Trauer. Aber Du kannst Dir sicher sein, dass alles andere auch da ist. Ich denke, dass Du immer mal wieder und vielleicht in Zukunft mehr und mehr das Gefühl hast, in Kontakt mit Deiner Oma zu sein. Vielleicht durch ein positives Gefühl, oder das Du deutlich spürst, dass Du Dich in manchen Situationen vielleicht gerade so verhältst, wie es Deine Oma ev. tun würde...
    ....
    Genau so etwas meine ich.
    Schau "einfach" (ich weiß, dass das nicht so einfach ist...) immer mal wieder unter die offensichtlichen, vorherschenden Gefühle, wie z.B. Trauer und versuch sehr bewusst im Moment zu sein. Dann wirst Du bestimmt etwas finden.
    Viele Grüße,
    C.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen