1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sie haben von alledem gewußt - Beispiele der Zivilcourage

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Greenorange, 28. Januar 2014.

  1. Greenorange

    Greenorange Guest

    Werbung:
    und gehandelt. Beispiele der Zivilcourage, die Ihr kennt?

    Meine Großtante mußte die erste Etage ihres Hauses dem deutschen StadtKommandanten als Wohnung überlassen. In der Speise, im Erdgeschoss, versteckte sie eine jüdische Familie. Es war der beste Versteck in der ganzen Stadt, sicherer gings nicht, in all den Kriegsjahren gabs keine einzige Durchsuchung.
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.257
    ganz schön mutig und haben die dann überlebt die ganzen Jahre, oder wie lang es dauerte.?
     
  3. Greenorange

    Greenorange Guest

    Die jüdische Familie hat überlebt, 1948 ist sie nach Israel ausgewandert.
     
  4. sage

    sage Guest

    Von ihm hätte man es eigentlich nicht erwartet...der "kleine" Bruder vom Hermann Göring...ein Nazi-Gegner und Fluchthelfer... http://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Göring

    Der Dank des Vaterlandes hat ihn nie erreicht...


    Sage
     
  5. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Ja, es gab sie, die Menschen mit Zivilcourage. Aber zu wenige.

    Berührend fand ich die Schilderung vom Schauspieler Michael Degen, der zusammen mit seiner Mutter von kommunistisch orientierten Berlinern in deren Haus versteckt wurden und so überleben konnten. Als dann die Russen Berlin einnahmen und das Haus "enterten", glaubte der jüdisch/russische Offizier zuerst die ganze Geschichte natürlich nicht, weil er wohl schon wusste, was den Juden in diesem Land geschehen war. Erst als er den zehnjährigen Michael als Beweis aufforderte, dass jüdische Totengebet zu sprechen - und er dies lückenlos auf hebräisch runterbetete - war die brenzlige Situation beseitigt.

    Auch Marcel Reich-Ranickis Schilderung seines Überlebens war erschreckend, aber auch berührend. Z.B. die Geschichte von dem einfachen, polnischen Bauern, der ihn in seinem Haus versteckte und als Grund anführte: "Adolf Hitler will, dass du stirbst. Aber ich (Name ist mir entfallen), sage, dass du leben sollst.".

    So einfach kann Zivilcourage sein.

    Lg
    Juppi
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2014
  6. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.266
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    Als Teenie hab ich ein Instrument gelernt, der Lehrer, ein älterer Herr, kam einmal die Woche ins Haus.
    Nach dem Unterricht gab´s oft noch Kaffee und Kuchen, und manchmal hat er vom Krieg erzählt.
    Er sagte, er hat immer daneben geschossen, niemanden getötet. Das ist auch Wiederstand, finde ich.

    Was hätten die ganz normalen kleinen Leute groß tun können?

    Eigentum wurde übrigens nicht nur Juden weggenommen. Mein Opa zum Beispiel hatte mehrere Taxen,
    die wurden alle eingezogen ohne Entschädigung.

    LG
    Y.
     
  7. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.996
    Ort:
    VGZ
    Fleisches Brueder waren schon oft die erbittertsten Feinde und Gegner. Manchmal staerker noch als normale Feinde. Zieht sich durch die ganze Geschichte der Menschheit, selbst in Legenden und Sagen oder gar der Bibel. Ueberall Bruderfeindschaft zu vernehmen. Schade nur, dass Goering nicht mehr konnte als er erreichte. Stand ja immerhin im "Schatten" des grossen Schlaechters.
     
  8. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.204
    Ort:
    Oberösterreich
    37 Beiträge gelöscht. Können wir bitte ein einziges Mal beim Thema bleiben?

     
  9. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Einer meiner Nachbarn versteckte in der Nazizeit einen Desserteur (aus Polen, wenn mich nicht alles täuscht). Als Versteck diente der Stall, ein Kuhstall.

    Wenn ich an diesem Gebäude vorbeigehe, denke ich oft an diesen Mann, der sich dort über Jahre versteckt hat, versteckt wurde.
     
  10. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Werbung:
    Auch eine interessante Geschichte:

    http://derstandard.at/1388650761130/Couragierte-Ordensschwester-gegen-NS-Euthanasie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen