1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Siddharta Gautama - Vegetarier, Veganer oder Fructarier?

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von dalai, 4. Juli 2010.

  1. dalai

    dalai Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo liebe Leute,

    mich würde mal interessieren, welche Ernährung der selbstverwirklichte Buddha denn nun wirklich geführt und gelehrt hat.

    Dass er kein Fleisch und keinen Fisch gegessen hat, dürfte klar sein. Aber wie schaut es aus mit

    1. Eiern
    2. Milch
    3. Honig?

    War er eventuell sogar Fructarier, wie Ghandi?

    Quellenangaben wären auch ganz nett (aber keine Vorraussetzung, um hier zu schreiben)!
     
  2. dalai

    dalai Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Bayern
    *Push*

    Liebe Leut, weiß denn wirklich niemand Bescheud? :tomate:

    Traut euch, auch wenn ihr schon verheiratet seit! (Achtung Wortwitz. ;))
     
  3. Mandalay

    Mandalay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2010
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Mandalay Hill ;-))
    Mich würde selbiges in Zusammenhang mit Jesus interessieren. Von nicht freundlich gesinnten Zeitgenossen wurde er als "Fresser und Säufer" verschrieen ...

    Zu Buddha findet sich hier etwas. Ich bin übrigens nicht exakt der selben Meinung wie er:

    http://www.vegetarier24.de/forum/topics/buddha-war-vegetarier-wieso
     
  4. dalai

    dalai Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Bayern
    OK, ich fasse zusammen:

    Nach Buddha ist die Ernährung in Ordnung, solange sie kein Leid erzeugt.

    Das heißt bezogen auf die heutige Situation:

    -Fleisch und Fisch grundsätzlich nicht, da das Essen von anderen Lebewesen verhindert, dass man nachhaltiges Migefühl aufbaut, und mangelndes Mitgefühl ist wieder die Quelle von Leid.

    -Auch Eier nur, wenn kein Küken oder Huhn leiden musste. Dies ist heute in der Regel jedoch zu 99,9% nicht der Fall, Kükensexen und schlechte Haltung sind der Grund.

    -Milch: Da gibt es ganz unterschiedliche Ansichten, wie stark die Milchproduktion denn nun Leid erzeugt, oder ob sie es überhaupt in bedeutenswertem Ausmaß erzeugt. Klar, die Kühe werden geschlachtet, aber dies allein schon wegen der Fleischnachfrage.

    Buddha wäre in der heutigen Zeit also wohl mindestens Lacto-Vegetarier, wenn nicht gar Veganer.

    Welcher Meinung bist du denn?
     
  5. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Selten so einen Schwachsinn gelesen... :rolleyes:

    Laut obigem Link war Buddha also offensichtlich irgend ein Guru, nix mit Erleuchtung. Laut Kommentar auf dieser Website (vorausgesetzt, das stimmt so wie es da steht), ist die Praktik, "niedere" Menschen Tiere umbringen zu lassen zwecks Verzehr auch nicht gerade so ohne... um nicht zu sagen menschenverachtend.

    Und was ist mit diesem Satz:

    Buddha starb an vergifteten Pilzen, die eigentlich als Schweinefutter gedacht waren. (Zitat)

    :confused: Schweine kann man ja ruhig mit vergifteten Pilzen füttern? :confused:

    Ich glaub' eher, da hat sich mal wieder die "Veggie-Garde" etwas zurecht gebogen, so wie sie's haben will.

    :rolleyes:

    lichtbrücke
     
  6. dalai

    dalai Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Beziehst du dich jetzt auf den Artikel oder den Satz, den du von mir zitiert hast? Weil den Satz, den ich geschrieben habe, finde ich alles andere als schwachsinnig.

    Ein Guru war er doch tatsächlich. Und wo steht da, dass er nicht erleuchtet gewesen sein soll?? :confused:

    Welchen Kommentar meinst du? Meinst du die Antworten zu der Diskussion (unter dem eigentlichen Artikel)?

    Vielleicht enthielten sie ein Gift, das für Schweine nicht giftig ist...
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Buddha ist der Schöpfer des mittleren Wegs.
    Also ist auch zu vermuten, dass er bei der Ernährung keine Extreme lebte.
    Vegetarier ist deshalb wahrscheinlich.

    @ Mandelay
    Für Jesus spielte die Ernährung keine Rolle. Er hatte andere Prioritäten.
    Deshalb aß er Fleisch. Und Wein trank er sehr gerne. Manchmal auch zuviel.

    :)

    crossfire
     
  8. dalai

    dalai Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Bayern


    Wobei man auch den Veganismus als Mittelweg ansehen kann, wenn man den Frutarismus als Extrem ansieht. ;)

    Ja, der Satz "Du bist, was du isst." würde besser zu Buddha als zu Jesus passen.

    Ohne Quelle kommst du damit nicht davon.
     
  9. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Ich kann gerne über Buddha nachforschen. Allerdings erst Morgen, da ich dann die Ruhe und einen Arm habe, über den ich nachfragen kann.

    Und zu Jesus:

    Aus Galiläa, Zeitenwende von Uwe Sananda. Mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

    Und zur Entstehungsgeschichte dieses Textes:

    http://next-books.de/html/galilaa_b.html

    :)

    crossfire
     
  10. dalai

    dalai Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2007
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    OK, das ist dann die Vorstellung vom werten Herrn Uwe Sananda, aber man kann genausogut auch eine andere Vorstellung haben.

    Edit: Schlag mich nicht wenn ich falsch liege, aber bist du dieser Uwe Sananda? Weil du in der Signatur auf die Seite verweist?
    Edit 2: OK, offensichtlich bist du er. :D
     

Diese Seite empfehlen