1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sich wiederholende Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von blackcat, 25. Oktober 2006.

  1. blackcat

    blackcat Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich möchte hier keinen bestimmten Traum gedeutet haben sondern habe eine etwas allgemeinere Frage.
    Woran kann es liegen das sich bestimmte Träume immer wiederholen. In unregelmäßigen Abständen zwar aber dennoch ist irgendwo eine Linie zu erkennen.
    In meinem Fall rede ich von einem sehr schönen Traum der aber auch nichts mit der Realität zutun hat.
    Ich habe in einem anderen Forum gelesen das Träume die sich wiederholen auf etwas hinweisen das noch abgearbeitet werden muß, bzw. ein Problem aufzeigen über das man noch nicht ganz hinweg ist.
    Bevor ich also meinen Traum entschlüssele würde ich gern wissen wie eure Meinung dazu ist.
    Hat so ein wiederkehrender Traum eine Bedeutung oder ist das einfach nur Zufall?

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Grüße
     
  2. Daphne

    Daphne Guest

    Hi blackcat!

    Meine Meinung ist,das es keine Zufälle gibt.
    Und wiederholende Träume solltest du beachten,denn sie wollen dir etwas sagen/mitteilen.

    LG
    Daphne
     
  3. Bavarian

    Bavarian Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    München
    in einem Esoterik-Forum von "Zufall" sprechen ist wie in einem vegetarischen Restaurant ein Schnitzel bestellen -> gibt's einfach nicht! :weihna1

    Scherz beiseite! ;) Ich habe mich jahrelang mit Träumen beschäftigt und auch 6 Jahre lang ein Traumtagebuch geführt. Gerade wiederkehrende Träume haben eine große Bedeutung. Dummerweise waren die bei mir aber grundsätzlich immer am schwersten zu deuten!
    Ich habe zumindest bei mir (bei anderen mag das wiederum nicht zutreffen) zwei Muster heraus kristallisieren können. Zum einen, wollte eben eine Situation endlich aufgelöst werden. Z.B. wenn ich mich bei bestimmten Lebenssituationen immer gleich ("falsch") verhalte und dadurch diese Lebenssitutionen immer und immer wieder herauf beschwöre...
    Zum anderen waren es auch Ankündigungen, dass bestimmte Situationen nach und nach aufgelöst werden...

    Aber eine Deutung ohne Geschichte ist natürlich etwas schwierig! ;)

    Liebe Grüße!
    Michael
     
  4. blackcat

    blackcat Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    :)
    Dachte ich mir schon das ich das Wort Zufall nicht verwenden sollte!
    Nagut dann werde ich meinen Traum mal zum Besten geben. Vielleicht weiß ja sogar jemand von euch was das bedeuten soll.
    Ich träume von meinem Ehemaligen Freund. Wir sind wieder zusammen. Was total absurd ist. Und es ist wirklich fast immer der gleiche Traum. Und dann wache ich auf und bin total glücklich, nur wenn ich dann richtig wach bin denke ich, hey was war das denn? Wir haben auch keinerlei Kontakt mehr sodas ich nicht das Alltagsgeschehen im Traum verarbeiten könnte. Die Träume sind auch immer sehr echt und farbig bunt was ich bisher auch nicht sehr oft erlebt habe.
    Natürlich habe ich mich auch schon selber gefragt was das denn zu bedeuten hat. gut, 1,2mal das gleiche träumen okay, aber so nach dem 5ten mal hab ich angefangen zu überlegen was das wohl soll. So wie jetzt ähhhh!

    Mein erster Gedanke: Er ist noch irgendwo in meinem Unterbewußtsein und der Traum will mir sagen das ich ihn dort auch vergessen muß oder soll.

    Mein zweiter Gedanke: Ist das die Zukunft (denn es kommt ja öfter vor das man etwas träumt und dann passiert es genauso...mir jedenfalls passiert das des öfteren)

    Mein dritter Gedanke: Eine Warnung auf alte Verhaltensmuster die ich in einer neuen Beziehung ablegen sollte?

    Also wie man sieht so ganz habe ich das Problem noch nicht erfaßt.:confused:

    Aber es ist schonmal gut zu wissen das ihr der Meinung seid wiederkehrende Träume weisen mich auf etwas hin! Danke Euch!

    Grüße
     
  5. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo blackcat, :)

    In Deiner Realität ist es "total absurd"? In Deinen Träumen nicht?

    Mein erster Gedanke: Er ist noch stark in Deinem Bewusstsein und der Traum könnte Dir sagen wollen, dass Du die Geschichte verarbeiten möchtest?

    Mein Gedanke dazu: Wünschst Du Dir, dass dieser Traum in der Zukunft Realität wird?

    Mein Gedanke dazu: Du sagst, Du wachst auf und seist zunächst glücklich. Wovor könnte Dich ein Glücksgefühl warnen wollen?

    Warum glaubst Du, dass ein Problem dahinter steckt?

    Liebe Grüße
    Martina
     
  6. blackcat

    blackcat Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    Werbung:
    Hallo Kayamea!

    Ja in der Realität finde ich diesen Traum absurd, genauso wäre es auch wenn ich von lauter kleinen Tassen träumen würde die mit mir Seilspringen(war ein Beispiel). Denn ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen, wir sind nicht im Guten auseinander gegangen und ich kann mir nicht vorstellen das nocheinmal mitmachen zu wollen. Soll heißen ich will ja gar nicht mehr mit ihm zusammen sein.
    Darum kann ich es mir nicht erklären warum ich ausgerechnet von diesem Menschen träume mit dem mich nichts mehr verbindet.
    Und ja eben darum ist es ja seltsam für mich warum ich aufwache und glücklich bin.

    Grüße
     
  7. themason

    themason Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Rhein Neckar Gegend
    Hey Blackcat,
    Fast haarscharf das Gleiche passiert mir auch regelmäßig. Ich träume auch immer von meiner Ex, die mich auf recht unschöne Weise verlassen hat und das auch nicht im Frieden und ich mache mir die gleichen Gedanken über diese Träume wie Du, habe aber auch noch keine Erkärung dafür gefunden. Wir waren 6 jahre zusemmen und es ist jetzt ein Jahr her.
     
  8. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo blackcat, :)

    Ein gutes Beispiel! Wenn Du den Traum mit den seilspringenden Tassen z.B. erheiternd findest und Du jedesmal fröhlich, lachend aufwachst, warum dann diese Heiterkeit nicht genießen und mit in den Tag nehmen?

    Du wachst nach dem Traum mit Deinem Ex glücklich auf, warum nicht einfach dieses Glücksgefühl genießen und mit in den Tag nehmen?

    Den Traum zu deuten halte ich in Deinem Fall (da Du ja zu wissen meinst, dass Du mit ihn nicht mehr zusammenkommen möchtest) gar nicht für so wichtig. Für wichtiger empfinde ich, das Gute Gefühl, dass aus dem Traum erwächst zu genießen und wenn Du das tust, dann vergeht irgendwann der Inhalt des Traums und Du spürst in Dir ganz bewusst die Fähigkeit Licht und Glück zuzulassen, ohne an die Vergangenheit (in dem Fall an Deinen Ex) denken zu müssen.

    Ein Weg, einen anderen Menschen in Liebe loszulassen. :)

    Voraussetzung ist aber meiner Meinung nach, dass Du ehrlich mit Dir bist und nicht doch noch irgendetwas Unverarbeitetes in Bezug auf Deinen Ex im Unterbewussten lauert. Aber das weißt nur Du selbst. :)

    Liebe Grüße
    Martina
     
  9. blackcat

    blackcat Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    79
    Hallo!

    Auch erstmal ein Danke für Deine Antworten!

    Ja so habe ich das noch nie gesehen. Ich denke wenn es das nächste mal zu besagtem Traum kommt werde ich das machen denn ein schönes Gefühl das sich über den Tag verteilt hat ja noch niemandem geschadet!

    Was das Unverarbeitete betrifft nunja die Trennung kam plötzlich; ich konnte es am Anfang nicht verstehen wie der Mensch, mir lange Zeit am nächsten stand mich einfach so vor vollendete Tatsachen stellte. Von daher könnte es schon noch etwas unterbewußtes sein, denn wenn ich zurückdenke verstehe ich es immer noch nicht obwohl ich jetzt eben glücklich und zufrieden bin so wie alles ist.

    Nocheinmal mit ihm zusammenzukommen kann ich mir wirklich nicht vorstellen nach alledem, aber nur mal angenommen ich würde ihn treffen, da könnte ich nicht sagen was werden würde. Sag niemals nie beeschreibt es vielleicht.

    Was wäre denn anders wenn ich noch Gefühle für ihn hätte und mir wünschen würde das wir wieder zusammenkommen, hätte der Traum dann eine andere Bedeutung?

    Und nochmal eine allgemeine Frage:
    Bedeutet das, das wir die Träume mit Zuhilfenahme unserer derzeitigen Wünsche und Sehnsüchte deuten oder kann man den Traum auch einzeln nur anhand von Symbolen deuten?

    So viele Fragen, sorry!

    Grüße
     
  10. zanzil

    zanzil Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    hi mir fallen hierzu nur fragen ein die mir als wichtig erscheinen, ansonsten würde ich nicht fragen und vielleicht möchte jemand ja die Fragen beantworten.

    in bezug auf das unterstrichene sind mir die gedanken durch den kopf geschossen, aus aktuellen bezug natürlich, wer ist dafür verantwortlich wenn man sich verliebt und die situation eben so wie bei der geschichte von blackcat verläuft oder wie bei mir, wo sich beide verlieben aber man sich nicht trifft, weil eben irgendetwas nicht passt. :traurig:
    natürlich würde ich sagen, dass es etwas göttliches ist, das eine liebe entstehen lässt. in einem augenblick will man nicht mehr alleine sein, soviel passiert, soviel wird zugleich aufgebaut, interessen und grenzen. alles wird in so kurzer zeit egal nicht nur wenn die liebe klappt sondern auch wenn sie scheitert. kann man das als liebeskrank bezeichnen? alles was aufgebaut wird wird zu einem prüfstein und zugleich zu unverarbeitetem.

    tut leid die frage fehlt, mach ma mal ein obligatorisches fragezeichen dazu

    ?

    natürlich aus fun :stickout2

    hab die frage doch noch ausdrücken können :foto: war gar nicht soo leicht
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen