1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sich selber aufräumen

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Codo, 15. Juli 2013.

  1. Codo

    Codo Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Solothurn
    Werbung:
    Liebes Forum

    Weiss jemand von Euch eine spezielle Art/Übung/Gedanke, wie ich meine inneren Blockaden (Erlebnisse aus der Kindheit) wirkungsvoll lösen kann?

    Momentan arbeite ich intensiv nach der Methode von Brandon Bays; the Journey und gebe Licht und Liebe in die betroffenen Organe.

    Ich war bei Schamanen und habe Schwitzhütten-Kuren hinter mir. Ich war auch bei Gurus oder die Gurus kamen zu mir, doch jedesmal verloren wir uns in Gesprächen und schlussendlich wollten sie meine Hilfe. Dann habe ich mit Astralreisen einen neuen Ort um Antwort zu finden gesucht, nur da verliere ich mich immer und gehe auf Entdeckungsreise.

    Bei mir scheinen die Verletzungen besonders hartnäckig zu sitzen. Und vorallem sind es so viele...

    Oder fehlt mir die Geduld und Ausdauer?

    Ich danke Euch
     
  2. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    780
    Wie meinst du das, sie wollten deine Hilfe? Wenn ich zu einem Heiler oder Therapeuten oder Arzt gehe, wie können sich da plötzlich die Rollen vertauschen?

    Ich finde, es gibt nicht DIE Methode. Man muss alles wirken lassen, es braucht Zeit und es braucht vor allem Bereitschaft.
     
  3. pekeglo

    pekeglo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    1.406
    Hallo Codo,

    wenn du möchtest könnte ich dich ein stück weit begleiten und unterstützen, vielleicht ein paar blockaden lösen wenn du magst, sodass du wieder schritte vorwärts kommst??

    was meinst du? HP hast ja gesehen..... schreib mir ungeniert, gell......

    und was mir noch in den sinn kommt, vonwegen alte verletzungen aus der kindheit.... mir hat es wahnsinnig gut getan an diese personen die mich verletzt haben je einen brief zu schreiben.... einen mit aller wut, enttäuschung, frust drin, und dann einen brief der so geschrieben war das ich ihn abschicken hätte können. also liebevoll formuliert aber trotzdem alles gesagt was schmerzte! da hat sich einiges gelöst....

    ich hoffe das war verständlich?

    aber eben, bitte nicht abschicken gell..... ;-)) nur für dich schreiben;-)

    alles liebe petra
     
  4. Codo

    Codo Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Solothurn
    Genau, ein "Guru" war Psychiater und Heiler, welcher ich aufsuchte. Dieser fand mich gesund und interessant und wollte mit mir privat Kaffetrinken gehen.

    Einer war Uralt, dieser 'Guru' hatte einen Unfall und landete im Spital. Von dort aus rief er mich an und bat mich um Hilfe. Ich konnte ihm nicht helfen, war ich doch über Jahre hinweg sein Schüler und glaubte noch zu wenig an mich.Dann verstarb er.

    Ein dritter 'Guru' ist angesehener Psychologe und hatte eine Diskushernie. Ihn behandelte ich gleich in seiner Praxis.

    Ein vierter 'Guru' fand mich suchen an einer Bar, las mir sehr heftig die Leviten und ging weg.

    Du hast recht, es gibt nicht DIE Methode, ausser es gibt sie ;).
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2013
  5. Sadivila

    Sadivila Guest

    'Codo



    Glaubst du?
     
  6. Codo

    Codo Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Solothurn
    Werbung:
    Du bist sehr lieb, danke Petra

    Gerne nehme ich dein Angebot entgegen. Dein Geschriebenes ist sehr verständlich, werde ich machen.

    Und werde mich per HP mal melden.
     
  7. Codo

    Codo Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Solothurn
    Vielleicht :). Vielleicht dauert es ja Jahre oder gar Reinkarnationen. Bling, jep, ich sollt geduldiger werden.

    Danke hast Du mich darauf gebracht.
     
  8. Vego

    Vego Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich würde auch sagen, aufschreiben. Schreib alles auf, was dir auf der Seele liegt, egal wie unwichtig das sein mag... Und benenne alles dabei. Warum, wieso, weshalb. Wer war beteiligt.

    Was ich für mich persönlich auch noch sehr wichtig fand, war dass ich während einer Führung alle die Gefühle, von denen ich glaubte, dass ich sie nicht zeigen oder fühlen durfte, herauslassen konnte. Manchmal neigt man dazu, sich bestimme Gefühle zu verbieten. Beispiel: Man ist wütend auf jemanden und würde die Person am liebsten zur sau machen, aber man verbietet sich das zu tun, weil man davon zu große Probleme bekommt. Wie zum Beispiel beim Chef ect... Aber jedes Gefühl will gelebt werden. Und so können Gefühle aus der Kindheit einen bis heute begleiten. Es gibt auch noch andere Wege ein Ventil dafür zu finden.

    Bei anderen Kindheitsproblemen, die Personen Involvieren, welche nicht mehr auffindbar oder Tot sind, hilft es, sich trotzdem die Zeit zu nehmen ihnen zusagen, was man damals gern gesagt hätte oder ihnen Heute sagen möchte.

    Ich würde dir also raten zu Schreiben oder Reden. Aber je nach Problem gibt es auch andere Wege damit fertig zu werden. Was genau belastet dich den aus der Kindheit? Du musst es mir nicht schreiben, wenn es dir unangenehm ist. :)

    Alles Gute,

    Vego
     
  9. Sadivila

    Sadivila Guest


    Warum sollst du geduldiger werden?
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.861
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Es kommt halt auch einfach darauf an wie groß die Verletzungen aus deiner Kindheit sind, wie schwer sie wiegen und wie sehr sie dein Erwachsenenleben beeinflussen.

    Manchmal ist eine Psychotherapie wesentlich sinnvoller, als der Besuch beim "Lebensberater", "Schamanen", "Psych. Berater", oder wie sie sich alle nach ihren paar WE-Seminaren nennen.

    Dass "Gurus" deine Hilfe wollen ... und auch bekommen, liegt mit an dir, denn so klar scheinst du dein Anliegen nicht vorzubringen.

    Schon alleine die Tatsace, dass du Leute von denen du psch. Hilfe erwartest als "Gurus" bezeichnest, spricht dafür, dass du eher einen "Meister" suchst.

    Therapien sind aber ein Geschäft, egal wie sich dein Therapeut bezeichnet. Du bringst dein Problem und dein Geld, er die Hilfe zur Selbsthilfe. Anders darf das nicht aussehen, wenn es dich wirklich weiter bringen soll.

    R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2013
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. miklos
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    994

Diese Seite empfehlen