1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

sich nicht schämen, schamlos sein

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von pluto, 14. Januar 2010.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    wie kann es kommen, dass jemand wirklich Unsinn anstellt, und sich dafür noch "groß" vorkommt, anstatt sich zu schämen?

    Vorfall:
    Derjenige hat vor mir und anderen Gästen sich voll daneben benommen, indem er ausrastete. Nachdem ich diesem Menschen heute wieder begegnet bin, zeigte er keine Scham. (so wie ich es vorher von anderen Menschen kannte, wenn sie mal eine Dummheit gemacht hatten)

    Darum frage ich mich, wie sowas kommt, dass jemand anstatt Scham zu fühlen, Stolz ist. ???

    Weiß hier jemand eine Erklärung und versteht ihr überhaupt, was ich meine???

    Pluto
     
  2. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi,



    vielleicht musste er als Kind immer lieb brav und nett sein?
     
  3. squishee

    squishee Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    156
    Schämen muss man lernen.
    Wofür man sich schämt oder nicht schämt hängt mit der Erziehung zusammen, welche moralischen Wert man vermittelt bekommt.
    So manch einer schämt sich z.B. nackt gesehen zu werden, während ein anderer ganz unscheniert mit der Nudel wackelt.
     
  4. daljana

    daljana Guest

    wie gut kennst du diesen menschen wirklich?
    man kann auch eine maske tragen..soll heißen das außen sieht eben nicht immer,was im innen passiert.
    oder er fand es selber völlig in ordnung.kann vieles sein.
     
  5. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    das wusste ich nicht, wäre die einzig logische Erklärung. (Dein Beispiel ist zwar krass, aber so kann ich es auch gut nachvollziehen. :rolleyes:)

    das ist möglich.

    Mir fällt gerade ein, dass während seines Ausrastens und rumtobens seine Mutter immer wieder betonte, was für ein guter Mensch sie immer ist. Ob er dann wohl meint, auch zu den Guten zu gehören, wenn er sich so benimmt (aus meiner Sicht voll daneben)?

    Pluto
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    wenn er es völlig in Ordnung gefunden hat, was heißt das dann konkret für die Außenstehenden, bzw. was sind dann die Folgen? Diese Überlegung ist neu für mich und könnte gut möglich sein.

    Nach außen hin trägt er eine lieb-und-nett-Maske.

    Pluto
     
  7. daljana

    daljana Guest

    jetzt stell dir die situation nochmal vor.wie kams dazu,auslößer..
    maske bezog ich grad eher auf euer wiedertreffen.seine reaktion eben.aber wie erwähnt,kann viel heißen und doch nix.würd,wenn es mich wirklich intressiert ihn fragen.
    angestaute wut,zorn usw.
    erinnerung an was altes,erlebtes.gibt auch menschen,da reicht schon ein falsches wort.
    würde mich versuchen in die person reinzuverstetzen,dh. seine geschichte eben..:)
    aber ja,auch im alltag wird oft maske getragen...daher,du kennst ihn am besten:)
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    wenn das Ausrasten berechtigt ist: warum sollte man sich schämen?
     
  9. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    jetzt verstehe ich, welche Maske du gemeint hast.

    er will nicht gefragt werden. Ich soll immer ja sagen, und alles so tun, dass es ihm gut geht. - was ich aber nicht tue.

    @ triximaus,

    ausrasten kenne ich nur von Menschen, die ihren Ärger sich nicht getrauen auszudrücken und sie dann irgendwann der Ärger überrollt. Und zwar an falschem Ort und falscher Stelle (Personen).

    lg Pluto
     
  10. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Werbung:
    Liebe Pluto!

    Ich glaube, das Dilemma ist - in DEINEN Augen "sollte" er sich schämen - in SEINEN Augen war es wahrscheinlich völlig "richtig" was er getan hat.

    Wie fast bei allen Dingen im Leben kann man das, was man selbst tut, immer gut verstehen - nur das, was die anderen machen, ist oft für einen selbst nicht nachvollziehbar.

    Liebe Grüße
    Suena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen