1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

@ shymaru - Jugendeinsamkeit

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Gawyrd, 29. Juni 2006.

  1. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Hallo Shymaru,

    Es wäre schade, wenn Dein Beitrag untergeht, weil er in einem anderen Thread "versteckt" ist (im Thread "Depression"). So wie Dir geht es vielen Jugendlichen (weiblich und männlich). Deswegen eröffne ich für Dich ein neues Thema.

    Jethro Tull haben schon 1970 auf der CD "Benefit" ein eigenes Lied darüber gesungen - Alive and well and living in : "Niemand streicht durch ihr Haar. Wenn sie tanzen will, erfährt es niemand. Und wenn sie in ihren Polster weint, ist sie allein und niemand tröstet sie".

    Ich nehme an, dass etliche junge Männer und Frauen im Forum sind, denen es ähnlich geht.

    Anscheinend gibt es in Deinem Leben DERZEIT niemanden, der Deine Fähigkeiten sieht und der Dich unterstützt, der Dich einfach mag. Deine Eltern erwähnst Du nicht einmal.

    Über den Beruf wird es schwer sein, Gleichaltrige kennenzulernen - da er Dich nicht interessiert. Das macht muffig, und das wirst Du auch ausstrahlen. Man lernt dort Leute kennen, wo man etwas gern tut - gemeinsame Interessen sind die Eintrittskarte in ein Gespräch und eine Beziehung.

    Fürs erste wäre es gut, wenn Du im Freizeitbereich eine Gruppe findest, wo Du Dich anschließen kannst - in einem Bereich, der Dir Spaß machen könnte. Ich kenne die Situation in Deutschland nicht. Vor allem die kirchliche Jugendarbeit bietet oft Möglichkeiten an, wo Jugendliche sich begegnen können (unabhängig davon, ob Dir Religion gerade wichtig ist oder nicht) - bis hin zu Selbsterfahrungsmöglichkeiten, wo man erkennen kann, wie man auf andere wirkt, wie man andere ungewollt von sich abschreckt und wie man einladend wirken kann.

    Ganz wichtig wäre es, wenn Du einen Gesprächspartner findest, der Dir den nötigen Rückhalt gibt und bei dem Du im Gespräch aus Deiner Einsamkeit ausbrechen kannst. Bei uns gibt es eigene Beratungsstellen für Jugendliche (oder Familienberatungsstellen), wo die Gespräche nichts kosten.

    Wenn Du für Dich überhaupt keinen Ansatzpunkt siehst, an wen Du Dich wenden könntest : Du kannst auch als ersten Schritt bei der Telefonseelsorge anrufen. Die Leute dort haben üblicherweise einen guten Überblick über Angebote, die für Dich hilfreich wären - und die Du noch nicht kennst. Wenn Dir der(die) Gesprächspartner(in) dort angenehm ist, kannst Du ihn (sie) auch fragen, wann er/sie wieder Dienst hat - und so eine Zeitlang zumindest am Telefon einen verläßlichen Gesprächspartner haben.

    Du hast einen Job (das ist ja schon was), der Dich aber nicht interessiert. Längerfristig wäre es sicher gut, wenn Du Dich beruflich so qualifizierst, dass Du einen Beruf ausüben kannst, der Dir auch Spaß macht. Dort wirst Du auch leichter Menschen kennenlernen.

    Und vielleicht gibt es ja einige Menschen im Forum, die Ähnliches erleben (oder erlebt haben) wie Du, und auf Dich eingehen.

    Liebe Grüße, Reinhard

    PS.: Der Übersichtlichkeit halber kopiere ich Katarinas erste Antwort auf Deinen Beitrag hier gleich noch dazu :

     

Diese Seite empfehlen