1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Shizo --> oder eher nicht

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Sascha1988, 2. Dezember 2008.

  1. Sascha1988

    Sascha1988 Guest

    Werbung:
    zunächst einmal bitte nur antworten von leuten die sich WIRKLICH mit dem hema auskennen (shizophrenie)
    so:


    Hallo alle miteinander,

    also es geht um folgendes Problem das ich habe:

    Ich habe bisher immer eine gewisse ansicht zum leben gehabt, männer sind feine, frauen sind die kleinen wesen die beschützt werden müssen von den männern.

    Frauen gegenüber habe ich meine "feindseinstellung" meistens unterdrückt oder aber zum verständinss gebracht, dass ich das tue zu ihrem schutz (so sollte es zumindest rüber kommen)

    generell habe ich auf jeden fall so ziemlich jeden (innerlich) als meine feind angesehen, wie es eben in der schizophrenie überhaupt keine seltenheit ist.

    dies kommt denke ich mal aus einer denkweise, bzw weltanschuaung (weltvorstellung) das ich mir i, frühen kindesalter hab angeeignet.

    Mittlerweile war ich bei mehreren therapeuten deswegen, hatte auch starke bis sehr starke probleme deswegen mit meinem umfeld und somit mit mir selbst.

    Bei den therapeuten (psychater, psychologe) wurde auf Autismus, bzw schizophrenie getippt, ein klares ergebnis gibt es bisher aber nicht.


    Nachdem ich mich aber im internet nun schlau gemacht habe bin ich auf viele dinge gestoßen die sehr gut darauf schließen lassen, dass ich schizophren bin (nehme momentan aufgrund gewisser anzeichen auch tabletten gegen [eigene körperteile kamen mir fremd vor, ich war nicht mehr ich, hatte mich auf einmal selbst verloren, war auf einmal jemand anderes...]


    Meine Frage ist nun wie ich da wieder raus komme, habe in einigen Foren (ich denke mal auch hier) darüber gelesen das viele durch mentale geistige arbeit es geschafft haben dies abzuändern.

    Wie ist das denn möglich? Durch meditation zur selbstfindungß, durch aufarbeiten alter ansichten oder eher durch herausfinden WARUM ich mir diese ansicht angeeignet habe oder wie genau soll das funktionieren.

    Ich bin dabei auf einen interesssanten link gestoßen, wobei ich leider noch nicht genau weiß wie der mich weiter bringen soll:

    http://www.esoterikforum.at/threads/28084


    Wer weiß mehr, bzw kann mir da weiter helfen???

    im voraus vielen danke an alle die was dazu wissen und beitragen können
     
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.680
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Depersonalisierung, fände ich treffender.
    Bei einer Schizophrenie, und in deren Schüben, könntes du dich gar nicht artikulieren.

    Depersonalisation ist ein momentan sich einstellender, meistens auch schnell vorübergehender Zustand zu verstehen, während dessen alles, was wir wahrnehmen, uns fremd, neu, eher Traum als Wirklichkeit zu sein scheint; die Menschen, mit welchen wir uns unterhalten, auf uns den Eindruck machen, bloße Maschinen zu sein; auch die eigene Stimme ist uns fremd, wie diejenige eines anderen, in den Ohren klingt; und wir im allgemeinen das Gefühl haben, nicht selbst zu handeln und zu reden, sondern nur als müßige Zuschauer unser Handeln und Reden beobachten.
    Selbst als ich in den Spiegel schaute, ich habe die Frau dich mich anschaute
    nicht erkannt.
     
  3. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die Leitsymptome einer Schizophrenie sind Halluzination und Wahn (also RICHTIG heftig - da hat Alice recht ...).
    Daneben gibt es aber etliche andere Störungen (Depersonalisation hat zahlreiche Ursache und kommt im Verbund mit zahlreichen weiteren Störungen; es gibt auch eine paranoide Störung ohne Halluzination und Wahn ....).
    Eine Diagnose kann hier im Forum sicherlich nicht gestellt werden... .
     
  4. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Ausserdem ist das sicher nicht der richtige Ort, an dem sich beispielsweise Schizophrene Hilfe suchen sollten.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Ich habe hier noch nie Hilfe gesucht.
    Wenn ich Ansatzprobleme habe gehe ich ins Trompetenforum.
     
  6. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Hallo Sascha,

    ich weiß nicht, aus welcher Gegend Du kommst,
    in Wien gibt es ein Zentrum für Autisten und Asperger (leichtere Form vom Autusmus), bei dem man Infos holen und sich testen lassen kann.

    oder:
    www.psychotherapiepraxis.at/surveys/test_asperger.phtml

    www.autismus.at

    http://www.aspies.at/index.html

    Autistenzentrum Arche Noah Hahngasse 24- 26 1090 Wien Tel.: 01/ 319 99 09
    Österreichische Autisten Hilfe, Eßlinggasse 13/3/11 1010 Wien Tel.: 01 / 5339666 - 23
     
  7. Sascha1988

    Sascha1988 Guest

    Angenommen ich bin Autist, was kann ich genau tun um das "weg zuarbeiten:danke:"?
     
  8. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.680
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    AHa vom Schizo zum Autist..
    Eher scheinst du mir ganz schön verwirrt zu sein, dass du dir so
    zwanghaft eine "Krankheit" wünschst. Zwangsneurose vielleicht.

    Ein Autist, würde in der Art, wie du hier handelst nicht handeln.
    Sie nehmen auf die übliche Weise keinen Kontakt,
    mit anderen Mitmenschen auf. Es wird auch in der frühen Kindheit diagnostiziert,
    und ist schon bei der Geburt vorhanden.

    Und nur weil deine Mutter vielleicht nicht die größten Emotionen zu Dir
    hatte, besagt das nicht das du phsychsich gestört bist.
     
  9. Sascha1988

    Sascha1988 Guest

    Werbung:
    Ja ob Schizo(phren) Shizo(id) steht wie gesagt nicht genau fest, das konnte bisher auch noch nicht gena diagnostiziert werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen