1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Shantros dürftige Diagnose

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Shan-Troh-Peas, 22. Juli 2013.

  1. Shan-Troh-Peas

    Shan-Troh-Peas Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Shantropia bei Hamburg
    Werbung:
    Meine Kinder!

    In einer Badehose stellte man die Diagnose: ich brauche bald Narkose, am besten mit Hypnose! Der Lochzahn saß ganz lose und im Geiste schlich Psychose. Meine Gedanken ... sie blühten und stanken ... sie schossen wie Flanken von Sachsen nach Franken. Ich wollte verkehren in seligen Sphären, tat schneiden mit Scheren und naschen statt nähren!

    Und in meinem Wohnloch stapeln sich Lohntüten voller Blüten, im Garten stinken zwei Zwerge, auf dem Scheißhaus die Müllberge. Ja, es begann mit dem Bierbauch, die Kimme voll Knoblauch — die Füße nach Käse und im Sack Mayonnaise.

    Oh, diese Monatsblutung war für Shan-Troh-Peas äußerst anstrengend, denn ein paschiger Patron der postfragmentierten Partys, gar ein seliger Sohn der vielerlei versprechenden Vatis, schnippelte mich mit seinem Kaiserschnitt vom Hosenbein nach oben fit. Und so flickte er mit einem Silberdraht den Muskel an der Innennaht. Etwas Klebe und ich lebe, grünes Licht ins Fettgewebe. Dann ein Pflaster auf den Knochen und ich werd gleich etwas kochen ...

    euer Shantro :zauberer1
     

Diese Seite empfehlen