1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Shambala Meditation

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von marianne, 30. August 2006.

  1. marianne

    marianne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Hallo,
    ich habe in einem Forum diesen interessanten Beitrag gefunden:

    "Die Shambala Meditation ist überliefert aus der tibetischen Shambala Tradition und wird heute von einigen tausend Eingeweihten auf der Welt praktiziert. Sie dient der intensiven Karmareinigung und der Befreiung von Leid.
    Man muss von einem Meister (Acharya) initiiert werden. Bei dieser Initiation materialisiert er deinen persönlichen Aurastein, der in seiner Energie genau mit deiner jetzigen Auraschwingung übereinstimmt. Du erhälst den Stein DIREKT aus Shambala und der Meister ist dabei nur dein "Vermittler". Zu jedem Stein gehört ein spezielles Mantra, das du auch in der Meditation benutzt.
    Vom Zeitpunkt der Initiation an wirst du von Shambala aus geistig und spirituell begleitet. Es kann auch vorkommen, dass einem die bisher materialisierten Aurasteine wieder weggenommen werden, wenn es einen besonderen Anlass gibt. In diesem Fall dematerialisieren! sich die Steine einfach wieder. Dies passiert auch dann, wenn man die Aurasteine nicht mehr braucht, d.h. wenn man das Ziel erreicht hat und frei von Sanchita-Karma ist.
    Man sollte die Meditation einmal täglich ca 15 Min lang machen. Ich selbst praktiziere diese Meditation schon seit ein paar Jahren und mein Leben hat sich seitdem sehr positiv verändert."

    Kennt sich jemand mit dem Thema aus?
    :morgen:
     
  2. siddhartha

    siddhartha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    5
    Hallo,
    siehe auch hier im Forum:

    Karmareinigung

    Grüße :)
     
  3. mikkimaus

    mikkimaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    im Garten Eden
    Hallo ihr Lieben

    ich habe hier etwas für euch gefunden, einige der Aussagen haben mich sehr berührt:

    Unbedingt lesenswert! :morgen:
    :rolleyes:
     
  4. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    die aussagen sind 0815 erleuchtungsgerede und haben leider nix mit dem thema zu tun - sorry ;)

    es gibt eine tibetische shambala tradition, die aber nix mit aufgestiegenen meistern zu tun hat, die in irgendwelchen astralstädten wohnen, die sich vielleicht shambala nennen.
    shambala ist ein mythologisches königreich, indem jeder bürger die lehren buddhas in sein leben anwendete und damit den perfekten glücksbringenden staat erzeugten.
    es ist das ideal, die buddhistische lehre in den alltag zu integrieren um wirklich zum wohl aller wesen zu praktizieren.
    chögyam trungpa war einer der ersten tibeter, der den buddhismus in den westen brachte. er war auch halter dieser tradition und hat diese lehre auch für uns westler verständlich rübergebracht.
    das ist viel interessanter als irgendwelche aura steine, finde ich.
    ich will jetzt damit nicht sagen, dass das kompletter unsinn ist mit solchen aurasteinen, aber spiritualität muss nicht kompliziert sein und durch geheime initiationsriten durchgeführt werden, wo nur 1000 menschen weltweit nutzen davon haben. was bringt es einen sich damit zu beschäftigen, wenn man doch eh nie so einen stein in der hand haben wird warscheinlich?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen