1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sexuelle Energien eines anderen spüren ?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von sonnenkind58, 22. November 2007.

  1. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Hallo,

    seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit einer Theorie, bei der ich nicht so richtig zu einem Ergebnis komme. Vielleicht hat sich hier schon jemand darüber Gedanken gemacht, und kann mir weiterhelfen.
    Das Energien oder Gedanken von anderen empfangen werden können, ist bekannt. Doch wie ist es mit sexuellen Gedanken, Phantasien usw. Damit meine ich, kann man von einem Menschen mit dem auch real eine erotische Beziehung hat, solche Gedanken empfangen, ohne dass man direkt weiß, es kommt von ihm. Man hat einfach plötzlich auch solche Gedanken, und wundert sich vielleicht nur.
    Hat jemand damit schon mal Erfahrungen gesammelt ?

    LG Sonnenkind
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Hat jemand damit schon mal Erfahrungen gesammelt ?

    Ja, seit 6 Jahren wende ich Telepathiesex an.
    Sexuelle Energien sind gut zu spüren und leicht zu verschicken,
    eignen sich sehr gut um Telepathie zu üben, wenn man das passende
    Zielsubjekt hat;)
     
  3. sonnenkind58

    sonnenkind58 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Leipzig
    Hallo PsiSnake,

    danke für deine Antwort.
    Nur ist mir nicht so klar geworden wie du das machst. Ich nehme mal an, die andere Person weiß davon, und ihr habt das vereinbart.
    Aber wie ist das, wenn keiner weiß, ob der andere solche Gedanken hat, kommt das dann auch an ?

    LG Sonnenkind
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Hallo sonnenkind58

    Zitat:Nur ist mir nicht so klar geworden wie du das machst.

    Was genau? Telepathie oder Telepathiesex?

    Zitat:Ich nehme mal an, die andere Person weiß davon, und ihr habt das vereinbart.

    Die andere Person weiß davon. Jedoch kann man das alles teleempathisch regeln. Das funktioniert bei meinem Talent intuitiv sehr gut und bewußt,
    da wird nicht geraten.

    Zitat:Aber wie ist das, wenn keiner weiß, ob der andere solche Gedanken hat, kommt das dann auch an ?

    Ja, und das über Hunderte von Kilometern und mehr, unendlich weit vielleicht.
    Warum meinst du, dass der andere davon wissen muss. Natürlich ist es
    praktisch, wenn sich Beide aufeinander konzentrieren, das macht es leichter,
    aber prinzipiell kann man die Aufmerksamkeit des anderen auch erzeugen,
    indem man die Person fokussiert(Verknüpfen) mithilfe von Gefühlen/Energien.
    Man stellt sich vor, wie diese zur anderen Person fließen.
    Man achtet darauf welchen Effekt man dort erzielt, ob es Resonanz gibt.
    Hast du eigentlich schon Beiträge hier von mir gelesen, bevor ich hier weiter schreibe?
     
  5. Reinfried

    Reinfried Guest

    Ja. Weil sexuelle Gefühle auch Gefühle sind, funktioniert das genauso wie bei allen anderen Gefühlen. Ich hab nur manchmal den Eindruck, dass diese "überraschender" kommen, also nicht langsam wie es oft bei anderen Gefühlen ist, sondern schlagartig - also eher wie bei Gedanken, die sind auch so schnell da.

    Warum das so ist, und ob das bei anderen genauso ist, weiß ich leider auch nicht. Ich kann nur sagen, wie es bei mir ist.

    Liebe Grüße
    Reinfried
     
  6. Alisa

    Alisa Guest

    Werbung:
    Was macht man eigentlich, wenn einem jemand negative Energien schickt,unabhängig ob sexuelle oder sonst was und man das eigentlich gar nicht will...passiert mir nähmlich in letzter Zeit des öfteren und es nervt mich total ab.
    Zumal ist das nicht ein Eingriff in die Privatsphäre, wenn man jemanden Energien, Gedanken oder Bilder schickt?Was hat man davon, ausser Verwirrung zu stiften...das kann Menschen total aus dem Gleichgewicht bringen,wenn man plötzlich Bilder, Energien empfängt die einem nicht angenehm oder in dem Moment unpassend sind, und man weiss...sie stammen nicht von einem selbst, oder noch schlimmer, man hält sie für Produkte des eigenen Verstandes, da hat man doch auch ein tolles Instrument in der Hand um Leute zu manipulieren...echt super.
    Ich zum Beispiel hab gar kein Bock auf sowas,bin doch keine Projektionsfläche!Trotzdem passier es mir des öfteren, leider Gottes.
    Die Frage ist, wie schützt man sich davor???
    Helft mir auf die Sprünge...

    Grüsse Alisa
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Hallo Alisa

    Zitat:Zumal ist das nicht ein Eingriff in die Privatsphäre, wenn man jemanden Energien, Gedanken oder Bilder schickt?

    Für mich ist das eine Kommunikationsform, "Geistsprache".

    Ich zitiere einen alten Beitrag von mir zum selben Thema:

    ZITAT:

    Zitat:gedanken lesen.. nun ja, sollte man wirklich gedanken lesen???
    ich meine, ist es nicht etwas, wovon man die finger lassen sollte??

    Das ginge gar nicht wirklich, verlange ich von dir, dass du deine
    Augen immer schließt.Man macht das unbewußt, semi-bewußt und
    bewußt.Außerdem kann ich ja Gedanken im Sinne von Sätzen sowieso
    nicht lesen.Die Telepathiefähgkeit kam ja auch zu mir.Das war gar nicht
    meine Absicht,ich bin unschuldig
    Es ist doch außerdem netter die Menschen nach ihrem inneren, als
    nach ihrem äußeren zu behandeln, wobei ich zugebe, dass es mir auch
    nicht wirklich gelingt.Ich fühle was sie fühlen und umgekehrt, das schafft
    Verbindung und Nähe, wobei ich natürlich auch Abstand brauche.
    Man muß auch mal für sich alleine bleiben(bin ein Einzelgänger).
    Ich kann aber dennoch sagen,
    dass Telepathie mein Herz erwärmt hat, bin dadurch wirklich ein
    mitfühlenderer Mensch geworden.Wären alle Menschen Telepathen
    hätten wir sicher eine bessere Welt.

    Zitat:schließlich sind unsere gedanken unser größtes geheimnis und, zumindest sehe ich dies so,

    Hast du etwas zu verbergen?.Du mußt auch sehen, dass die
    Gefühle des Telepathen auch kein Geheimnis mehr für die anderen
    sind.Ich kann mir wirklich nichts gefühlvolles/erotisches, zumindest
    wenn es intensiv sein soll,vorstellen ohne das die Frau das mitbekommt.
    (bei einer völlig Fremden geht es noch einigermaßen)

    Zitat:sollte dies auch ein geheimnis bleiben...

    Ich kann erstens nichts dafür,zweitens wird es hoffentlich anders kommen,
    denn nur so kann der Weltzustand meiner Meinung nach nachhaltig
    verbessert werden.
    Ich kann deine Argumente hinsichtlich der Privatsphäre übrigens durchaus
    verstehen, aber ich kann es nicht abstellen und die Vorteile überwiegen.

    ZITAT ENDE

    Zitat: Die Frage ist, wie schützt man sich davor???

    Wenn du dem keine Aufmerksamkeit gibst, es ignorierst, wird der Telepath schon merken, vorausgesetzt er macht das bewußt, dass keine Telepathie
    erwünscht ist. Außerdem wird so der Aufbau von Resonanz vermieden,
    das heißt, dass die Verknüpfungsversuche ins Lehre gehen.
    Das ist am einfachsten und besten wenn man keine Ahnung hat.

    Was man auch machen kann:Einen Schild um sich visualisieren("vorstellen")
    Ich rate aber, sich den Schild positiv vorzustellen und Energie neutralisierend.
    Bei negativen Schilden sorgt man für schlechte Stimmung um sich herum.
    Man kann sich den Schild auch mit Spiegelfunktion vorstellen.

    Natürlich kann man dem Telepathen auch versuchen mitzuteilen, dass man
    nicht interessiert ist, indem man entsprechende Energien/Gefühle zurückschickt.Mache das aber nicht so, dass du auf der anderen Seite
    Ärger provozierst.Die Person soll ja nicht an dich denken, und wenn man
    verärgert ist tut man das ja gerade.

    Du könntest auch versuchen subtil einzuschleusen, dass du für ihn uninteressant bist, oder bei negativen Energien, dass es keinen Grund gibt zu streiten.

    Dies kann man gegen bewußte und unbewußte Telepathie anwenden.
    Wenn man seine Ruhe haben will, ist ein Psi-Duell(Gegenangriff)
    übrigens nicht sehr sinnvoll, zum einen weil man damit auch verknüpft,
    zum anderen sollte man das gegen einen Telepathen nicht versuchen(der kann das).
    Zuletzt gibt es keine wirkliche Abgrenzung zwischen Ausführendem und Ziel,
    man schadet sich selbst(alles hängt zusammen)Hass, Wut, Ärger geht alles auch auf jemanden selbst über, generell, nicht nur in der Telepathie


    Ich finde Beeinflussungsvorwürfe ehrlich gesagt ziemlich unsinnig.
    Versucht man bei normalem Flirten nicht auch jemanden rumzukriegen,
    bei einem Gespräch jemandem etwas mitzuteilen,
    bei einer Diskussion zu überzeugen.
    Man macht Werbung für Produkte/Dienstleistungen.
    Frauen ziehen sich sexy an, um einen Effekt bei Männern zu erzielen.
    Die Wirklichkeit, dass Gedanken/Gefühle/Energien nicht nur in unserem
    Kopf/Geist bleiben werden manche nicht gut finden, es ist aber Tatsache,
    auch wenn es normalerweise unbewußt läuft.

    LG PsiSnake
     
  8. Reinfried

    Reinfried Guest

    Hi Alisa!

    Klare Verhältnisse schaffen. Ich weiß, das ist nicht immer leicht - aber effektiv. Denn ohne die Bereitschaft zu empfangen, kann der andere senden was immer er will, es wird bei Dir nicht ankommen.

    Das heißt, Unausgesprochenes aussprechen, dem/diejenigen auch klar vermittelst, wie Du denkst und fühlst und nichts verschleiern, indem Du unangemessen freundlich bleibst (und unangemessen ist relativ, ich meine damit, der Situation angepasst).

    Aber der erste Schritt ist zu erkennen, dass auch von DEINER Seite her das Zulassen da sein muss (bezogen auf diesen Menschen). Also auch in Dir nachgucken, warum Du das zulässt.

    Z.B. kanns ja anfangs recht angenehm sein, wenn man merkt, dass man der Mittelpunkt des Interesses beim anderen ist, ist ja auch mitunter schmeichelhaft. :clown:

    Und dann den Punkt übersieht, wo man definitiv eine klare Aussage tätigen sollte. Sich nicht wirklich deklariert - und damit ein verhängnisvolles "Gummiband-Verhältnis" schafft - Energie, die zwischen Anziehen und Abstoßen hin und her pendelt. Nicht Ja und nicht Nein - weisst Du, was ich damit sagen möchte?

    Nur noch zur Sicherheit, damit ich da jetzt nicht missverstanden werde: Das gilt jetzt für "normale" zwischenmenschliche Beziehungen, nicht für psychopathische wie z.B. bei notorischen Stalkern.

    Liebe Grüße
    Reinfried
     
  9. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo sonnenkind58;

    Gedanken sind Gedanken, da macht es keinen Unterschied ob es sxueller Art ist oder einer anderen.

    Empfangen ja weil du emotional verbunden bist.
    Ob es direkt von diesem Menschen kommt, kannst du ja überprüfen indem du ihn fragst?

    Es können auch Gedanken sein von jemanden anders der dich attraktiv findet.
    Diesen jemand kennst du viellt.nur vom hören sagen*oder kurzem Sichtkontakt.
    Doch dieser jemand hat einen telepathisch emotionalen Kontakt zu dir aufgebaut.
    Antworte ihm auf dieselbe Art und Weise, mit einem lauten NEIN* gib ihm zu verstehen das du kein Interesse hast.

    l-g- Seyla***
     
  10. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Servus Seyla,

    Du sagst es, es reicht schon ein kurzer Sichtkontakt aus, um mehr Informationen einer Person entgegenzunehmen, als das Aussehen. Dabei reicht es schon aus, um eine telephatische Verbindung aufzubeuen. Es braucht nur ein kurzer Augenblick zu sein z.B. im Supermarkt oder beim warten auf die Bahn, wo ein Mann eine atracktive Frau sieht.

    Sofern sich 2 Manschen attraktiv finden baut sich schnell eine telephatisch Verbindung auf. Meisstens wird auch die Person mitübertragen, die die Signale aussendet, aber es kann auch passieren das die Person nicht mitübertragen wird, also Du Signale empfängst ohne zu wissen woher sie kommen. Man empfängt in dem Fall nur eine sexuelle Wärme oder Energie. Aber oft sagt Dir das Unterbewusstsein von wem die Gedanken kommen.

    Da die Sexualität eine der wichtigsten Funktionen des Menschens und auch der Tiere sind, empfinden wir diese auch sehr intensiv. Durch Sexualität werden neue Menschen gezeugt, ohne dies wären wir jetzt nicht da.

    Es kann aber auch durch Leute geschehen, die sich noch nie gesehen haben. Wenn Du eine Internetseite hast und ein Bild von Dir veröffentlicht hast, kann jemand der auf Dich gestossen ist bereits anhand des Bildes einen telephatischen Kontakt aufbauen.

    Wobei es am einfachsten und am schnellsten geht, wenn sich Leute persönlich kennen, oder auch sich öfters mal über den Weg gelaufen sind.

    Aber ich finde, man sollte die Telephatie nicht dazu nutzen um mit GEwalt jemanden für sich zu gewinnen. Was sich ergeben soll, ergibt sich.

    LG Peter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen