1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sexualität Warum?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Wasserfall, 31. Oktober 2006.

  1. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Hallo Ihr alle!

    Mich beschäftigt immer wieder der Bereich Sexualität.
    Warum wurden wir als sexuelle "Wesen" geboren, wenn es dann mit so viel Leid verbunden ist. Macht sich die göttliche Energie einen Spaß daraus uns zu prüfen? Ich kann schwer glücklich mit Sex leben aber auch nicht ohne. Kann nicht Sexualität genießen,wenn damit so viel Schaden angerichtet wird. Mißbrauch jeglicher Art,Vergewaltigungen usw. Was ist der Sinn eines Orgasmus? Warum kommen Frauen eher nur klitoral zum Höhepunkt? Also brauchen nicht unbedingt einen Mann zur Befriedigung. Fragen über Fragen. Können uns Religionen, Esoteriker usw überhaupt eine wahre Antwort geben? Vielleicht habt Ihr Anregungen und Erfahrungen für mich.


    viele Grüße Wasserfall
     
  2. fly_away

    fly_away Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    499
    weil die sexualität das verbingungsglied zwischen frau und mann dastellt.
    Sexualität stellt aber auch gleichzeitig die überwindung aller Dualität in die EINHEIT da.

    d.h. kein sex, keine einheit.

    sex stellt aber auch einen inneren weg da, wenn sich dein männlicher seelenteil mit deinem weiblichen seelenteil auf allen ebenen paart, zur einheit bring!

    Sex ist der Brunnen des Lebens! Sex=Vereinung der Dualität in die Einheit

    Sex=Leben...sex ist sogar so viel Leben, dass neues Leben entsteht!

    ohne Sexualität würde es gar keine existenz geben...schon mal drüber nachgedacht
     
  3. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Die zweigeschlechtliche Fortpflanzung bietet nun mal ein maximum an Genvermischung.Ausserdem , willkommener Nebeneffekt, machts auch noch Spass:liebe1:
     
  4. Wasserfall

    Wasserfall Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    372
    Erstmal danke für eure Gedanken.
    Ok,im optimalen Fall geht es um die Verbindung von Mann und Frau. Um die Überwindung der Dualität in die Einheit. Warum gibt es dann auch gleichgeschlechtliche Liebe/Sexualität? Warum kann man sich genauso gut alleine erregen und sich befriedigen? Und warum werden in Teilen Afrikas Frauen beschnitten? Woher kommt diese Angst? Bin selber so zweigeteilt.Wäre ich Gott würde ich das Sexuelle nicht verurteilen,außer es wird damit Schaden angerichtet. Aber wo fängt das an mit dem Schaden?

    Gruß Wasserfall
     
  5. Jarran

    Jarran Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Schweiz; Seeland
    Meiner Meinung nach gehört Sex und Fleischeslust zu der Abteilung des rein Körberlichen. Selbsterhaltung und Weiterreichen der eigenen Gene sind urinstinkte und das Streben danach ist meist unterbewusst und fest im Gencod verankert. Die Sexuelle Vermehrung und die dadurch entstehende Durchmischung der Gene ist ein Wunderwerk der Natur und die tatsache das der mensch so viel spass daran hat stellt sicher das er auch nie die Lust daran verlieren wird.

    Aus Seelischer Sichtweise ist Sex, die Schwangerschaft des einen Geschlechtspartners und die anschliessend Geburt der einfachste Weg einen neuen Körper für eine neue Seele zu erschaffen. Zudem geht es dank dem primitiven Impuls im Menschen und seiner unbändigen Lust nach Sex, praktisch vollautomiatisch und bringt einen gleichmässigen Strom an neuen Wesen zum vorschein.

    Diese Weise einen neuen Körper zu erschaffen ist bei weitem einfacher als ihn Komplett neu zu manivestieren und bringt für die beteiligten auch noch ein hohes Mass an Freude und Glückseeligkeit.
     
  6. Jarran

    Jarran Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Schweiz; Seeland
    Werbung:
    Gleichgeschlechtliche Liebe, also Homosexulität kann viele ursachen haben, es handelt sich aber stets um einen tiefes verlangen nach dem anderen. Es ist also das gleiche wie der "normale" Sextrieb bringt aber nicht den Vorteil einer Vermehrung.

    Selbstbefriedigung scheint mir eher damit zu tun zu haben das der Mensch, der als einzioger im Tierreich zu dem Fähig ist. Auch in seinem Langen Leben und langen Paûsen zwischen dem Geschlechtsverkehr nicht vergisst welch grossartiges Gefühl es bietet und es somiot seine Lust steigert es wirklich auszubrobieren.
     
  7. Katarina

    Katarina Guest

    Kleine Korrektur: wenn ich meinen Büchern Glauben schenken darf (Zeugin war ich nämlich nicht), so kennen auch Delphine Selbstbefriedigung (es wurde einmal einer dabei beobachtet wie er dies mit Hilfe eines Herings bewerkstelligte) und haben Sex miteinander, der nicht Fortpflanzungszwecken dient. Just for fun!

    Katarina :)
     
  8. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.838
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Das hat nichts mit Sex zu tun sondern mit Unterdrückung und Macht. In der Antike haben sich die Frauen zusammengetan und sich den Männern verweigert um das Ende eines Krieges durchzudrücken.

    In Afrika werden Mädchen aus dem gleichen Grund beschnitten, aus dem in Japan die Frauenfüsse geschnürt wurden- die Frau klein zu halten und Macht über sie auszuüben.

    Ich habe mal gehört, dass es sogar im Tierreich homosexuelle Moment gibt.
    Beobachten konnte ich es noch nicht.;)
     
  9. opti

    opti Guest

    Sexualität ist darum mit Leid verbunden, weil wir daraus eine Sucht entwickelt haben. Für einen kleinen Moment der sexuellen Befriedigung berauben wir uns der Energie, die uns ewige Seligkeit schenken könnte. Das ist das ganze Geheimnis der Sexualität.

    Die Sexualität wurde uns geschenkt, um Nachkommen zu erzeugen und zu keinem anderen Zweck. Als Anreiz, Nachkommen zu zeugen, wurde die Sexualität mit einem kleinem Glücksmoment versehen. Wir aber haben uns von diesem Glücksmoment einfangen lassen und sind ihm hörig geworden. Seitdem denken wir pausenlos an diese süße Seligkeit und tun alles, um sie immer und immer wieder zu erleben.

    Aber die Sexualität birgt noch ein anderes Geheimnis. Wenn man nämlich die sexuelle Energie, die bei jedem Orgasmus vergeudet wird, bewahrt, dann kann diese Energie mittels Kontemplation (Beten, Meditation, Autogenes Training, Yoga, Atemübungen, Zen, usw.) in spirituelle Energie umgewandelt werden. Und das heißt nichts anderes als permanente Seligkeit. Genau das ist der Weg, den alle Yogis, Weisen und Heiligen in ihrem Leben beschritten haben.

    Die göttliche Energie macht sich also keinen Spaß aus der Sexualität, sondern sie überläßt es ganz allein dir, ob du pausenlos der Sexualität hinterher läufst und deine sexuelle Energie für ein kurzes sexuelles Vergnügen vergeudest oder ob du deine sexuellen Energien in spirituelle Energien umwandelst, die dir permanente Seligkeit bescheren können. Du hast die Möglichkeit, dich zu entscheiden, welchen Weg du beschreiten möchtest. Kannst du dich aber nicht entscheiden, dann bezahlst du es mit Leid.

    Weitere Antworten findest du hier:

    Spiritualität und Sexualität
    Sexualität und Yoga (Etwas warten!)
    Die Praxis der Enthaltsamkeit (Etwas warten!)
     
  10. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.688
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    jedem tierchen sein plessierchen, der eine mags, der andere nicht.
    oder wie meine grossmutter zu sagen pflegte- es tut jedem alten hund mal gut.:banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen