1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sexualität als Blockade

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Superstar, 27. April 2007.

  1. Superstar

    Superstar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Ich will mal meine Erfahrung schildern. Unzwar geht es darum dass ich ein paar homosexuelle Erfahrungen habe und ich mich nicht als unschuldig fühle bzw. habe ich oft angst vor meinen genitalien weil ich in unsere Geselschaft nicht völlig akzeptiert werde. Das ist das was mir Angst macht und mit Angst kann man nicht meditieren. Was soll ich also tun um doch nocht voranzukommen? :escape:
     
  2. Aimitzu

    Aimitzu Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    282
    Wen interessiert was andere Denken oder was andere Aktzeptieren?
    Das was du bist und was du für dich Denkst ist für dich Entscheidend.
    Scheiss auf "die andren" und leb dein Leben in vollen Zügen.

    Apropo: "und ich mich nicht als unschuldig fühle " Schuldig wofür?


    Viel spass noch :liebe1:
     
  3. Andreas

    Andreas Guest

    Schuld? Wofür? Für das was du bist?
    Komm mach dich nicht lächerlich uns zeige ein bisschen Rückrad.
    Du bist was du bist, lebe was du bist, LIEBE was du bist.
    Du bist du und nur das zählt.
    Lache über gesellschaftliche Ansichten, veralterte Wertvorstellungen, hinderlichen moralische Ansichten anderer Leute!
    Was richtig ist und was nicht bestimmst du in deinem Mirkokosmus ganz alleine und was makrokosmisch richtig oder falsch ist kann NIEMAND sagen!
    Homosexuellen wird der Himmel verwehrt? Ok, in der Hölle ist es eh viel wärmer, brennt uns das Blut in den Adern, besser als gefriere es!^^
    Was gut ist und was nicht bestimmst du ganz alleine, was dein Körper will ist nicht deine Schuld, schäme dich dessen nicht, fröhne es!

    Ich kann wunderbar meditieren, ohne Probleme, obwohl so viele Mesnchen was gegen mich haben, alleine wegen meiner Natur, ich lache darüber, tue du es auch dann hast du keine Probleme!
     
  4. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Du hast ja schon mal erkannt, dass es ein Problem gibt. Das ist ja der erste Schritt, um es zu beseitigen. Du weißt ja selber welche falschen Vorstellungen die Gesellschaft auf dich überträgt, wobei das nicht nur ein Produkt der Gesellschaft ist, denn da ist immer einer der "gibt" und ein anderer der "nimmt" :) Du hast eben diesem Bild der Gesellschaft in der Vergangenheit Geltung verschafft bzw. hast es über die Jahre so verinnerlicht, dass es ebenso Zeit benötigt, diese Programmierung wieder loszuwerden.

    Natürlich ist das mühsam, aber es lohnt sich. Du bist was du denkst und man erkennt ja an deinem Posting, dass du schon dabei bist an dieser Programmierung etwas zu verändern, eine neue Basis zu schaffen. Sich selbst so anzunehmen wie man ist ... weißt du wie wenige Menschen das können? *g* Das ist eine Lebensaufgabe. Das Göttliche liebt dich genauso wie du bist. Nur die Menschen knüpfen ihre Zuneigung an Bedingungen.

    Es hat schon seinen Grund warum genau das deine Lektion ist. Vertraue darauf ... und deine Genitalien können nichts Unreines sein, denn die kosmische Intelligenz (die uns allen überlegen ist) hat uns eben damit ausgestattet. Natürlich kann man damit aber "unreine" Sachen anstellen ... aber in diesem Fall sind nicht die Genitalien unrein sondern der Akt und unser egoistisches Verlangen. Aber nachdem die meisten von uns keine Heiligen sind geht das wohl in der Zwischenzeit so in Ordnung ...

    Alles kommt nur aus dem Einen ... auch der Körper über den die Seele in der Materie agieren kann. Deine Neigungen sind menschlich und doch auch göttlich. Die Menschen denken immer, sie würden alles entscheiden und hätten die volle Kontrolle über alle Vorgänge. Doch das ist aus einer höheren Sichtweise heraus völlig anders ...

    Auf der einen Seite stehen die gesellschaftlichen Moralvorstellungen "das ist böse!" und auf der anderen Seite steht dein Wesen das sagt: "ich muss so handeln, wie ich mich fühle!" ... und das ist ein wirklich anspruchsvoller Kampf. Vielleicht wirst du entdecken, dass es Menschen gibt die dich so akzeptieren, wie du bist und diesen Menschen solltest du Beachtung schenken. Was die anderen sagen spielt ja keine Rolle, weil die haben in ihrem Leben so viel Dreck auf dem Stecken, dass sie für andere Menschen kaum eine Hilfe sein können bzw. in Sachen mitreden die sie nicht verstehen ... bzw. wenn sie sich besonders hineinsteigern und andere aufhetzen werden sie das möglicherweise selber erleben, wie es ist männliche/weibliche Persönlichkeitsstrukturen in den anderen Körper mitzunehmen und dann von der Gesellschaft verachtet zu werden.

    Ich würde dir jedenfalls empfehlen, dich mit Autosuggestionen zu beschäftigen bzw. mit positivem Denken, damit du diese Programmierung neutralisieren kannst. Vielleicht findest du auch einmal einen Menschen, der dir hilft diese Blockaden zu beseitigen. Das würd ich dir wünschen ... denn dann können alle Hemmungen abgebaut werden und du bist voll in deiner dir zugedachten Freiheit. Angst ist ein Zustand eines Mangels. Da wo Liebe ist, ist keine Angst. Liebe kann sehr viel bewegen und letztendlich kommt es auf das Herz an und auf das Mitgefühl. Dann ist man dem Schöpfer besonders nahe und hat an seinem Wesen viel mehr Anteil.

    Das Spiel der Geschlechter ist ganz schön trickreich und die meisten Menschen verlieren sich darin. Wir definieren uns über den Körper und seinen Eigenschaften, stellen uns vor den Spiegel und sagen: "Ja genau, dieses Gesicht bin ich!" ... was für eine Fehlwahrnehmung. Wir haben mit unserem Körper nicht viel gemein. Genausowenig, wie das Tetrapack mit der Milch. Aber ich brauche eben das Tetrapack, damit ich die Milch anfassen kann :)

    Es gibt Kräfte die versuchen den Menschen im Äußeren zu binden ... und ihn davon abzuhalten, sich nach innen zu wenden ... nach innen, zur wahren Heimat der Seele, die weder männlich noch weiblich ist. Das Geschlecht ist lediglich ein Teil der Persönlichkeitsstruktur oder des Egos und diese Dinge können sich von einer auf die andere Geburt ändern. Ja, aber wie ich geschrieben habe, männlich und weiblich kann die Seele so sehr verstricken, dass sie ihre wahre Aufgabe vergißt, die ihr im Hier und Jetzt zugedacht wurde ... sich selbst zu erkennen ... nach dem Göttlichen zu suchen. Weil die meisten Menschen geben sich zufrieden, wenn sie einen Partner gefunden haben und das war dann für sie der Lebenssinn. Die Heiligen sagen, dass das eine Verschwendung des Lebens ist. Jaja das sind die Tricks des Egos ... es will sich dort ausrasten, wo es halbwegs bequem ist und wo es halbwegs Liebe und Aufmerksamkeit bekommen kann ... aber die Erde ist einem ständigen Wandel unterworfen und wo Glück ist ist auch immer Leiden. Leiden ist das Wesen dieser Welt. Die unendliche Glückseligkeit, deren Erlangung die Seele fortwährend erstrebt, ist ausschließlich in uns selbst zu entdecken.

    Das widerspricht unserem gesamten Verständnis ... die meisten Menschen glauben, sie bräuchten irgend jemand anderen um glücklich zu sein :D Deswegen muss die Seele immer und immer wieder kommen und ihre Saat ernten.

    Die Genitalien sind nur ein kleines Rad im Spiel des Lebens *g* Du bist selber dafür verantworlich, was du dir von den anderen einreden lässt. Sie sind nur ein Meilenstein auf dem Weg zum göttlichen Orgasmus.

    Ich hatte auch schon mal so eine Auseinandersetzung mit den meinen, weil ich auch von der Gesellschaft ein wenig angezogen hab "sie wären unrein". Aber das ist Unsinn. Sie sind völlig ok so, wie sie sind. Was man mit ihnen macht ist natürlich wieder eine andere Sache. Die, die da schon weiter sind sagen, dass Sex eine Verschwendung spiritueller Energie ist. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das "Ausleben" der Sexualität die Konzentrationsfähigkeit in der Meditation negativ beeinflusst. Naja ist wieder ein anderes Thema. Die niederen Verlangen werden langfristig durch höhere ersetzt ... und letztendlich ist wahrer Verzicht solcher, den man nicht als solchen empfindet. Man braucht echt Hilfe von oben.

    Ich schreib zuviel :)

    lg
    Topper
     
  5. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    HI Superstar,
    es gibt auch Menschen, die gerade wegen der Angst meditieren. Die Angst geht ja von Gedanken aus und sich erst mit jenen vertraut zu machen und dann während der Meditation zuzusehen, wie der Geist Lösungen findet für die Probleme und wo er Lösungen blockiert, das ist für mich im Grunde das Interessante. Wie "ticke" ich?? Richtig oder falsch? Siehst Du, diese Frage stellt man sich nicht nur in einem schwulen Körper eine (hoffentlich kleine) Zeit lang, sondern auch in seinem Geist. Und auch die Seele, die das ganze Leben leben will fragt sich vielleicht: was will ich in meinem Leben eigentlich machen?

    Ein Tip: wovor ich Angst habe, das "packe" ich an. Überall, auch im Geist. Wo die "Ab-Neigung" ist, da geht es im Grunde immer bergab und leicht. Wer den leichten, seichten Weg wählt, der braucht immer länger als der, der direkt und ohne Umschweife drauf losgeht.

    Angst- passe ich hier auf diese Welt- ja, das kenne ich. Je nachdem wo man geboren ist, ist das ja auch blöde mit dem Schwulsein. Auf dem Land- und schon bist Du er Einzige. In Köln geboren- da sind in manchen Stadtteilen mehr Schwule und Lesben auf der Straße und beim Bäcker unterwegs als Heterosexuelle. Also. Man muß halt ein Plätzchen für sich finden und das ist selten bei Mama und Papa, die eigentlich vielleicht die Schuldgefühle haben, weil sie etwas "falsch" gemacht hätten. Da gibt es übrigens gute Literatur, die den Eltern hilft und den jungen auch. Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist.

    Puuh, also ich hab mir das ja auch mal überlegt. Aber erst viel, viel später. Da hab ich mir überlegt: wirst du wohl in diesem Leben mal Sex mit Frauen haben? Ey, nö. Kein Bock. Da kann ich in mir nun suchen wie ich will. Ich unterscheide nicht Barbie, ich unterscheide Ken. Und auch das wird mit wachsendem Alter immer "beherrschter". Man hat ja festgestellt, daß Männer ein Jagd-Programm installiert haben und daß ein Männerauge gar nicht anders kann als immer dem feinen Schin-Ken:clown: hinterhergucken. Naja was soll ich sagen, erlebe ich auch so. Die Frauen, hat man festgestellt, haben das nicht. Die Sammeln lieber alles ein, was Du erlebt hast, wenn Du es ihnen erzählst und dann schauen sie, ob Du dir nicht ne andere Frau reinsortierst ins Leben. Also: Männer sind soviel unkomplizierter als Frauen.. mach Dir doch einfach ein schönes Leben?

    LG,
    Trixi Maus
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    da war ich neulich in Italien,
    da fiel mein Gen in die Analien...
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.878
    Ort:
    An der Nordsee
    Lieber Superstar,

    der einzige der dich nicht akzeptiert bist du selbst, und genau da liegt dein Problem. Nimm dich an, mit allem was zu dir gehört, und alles andere wir sich von alleine ergeben.

    Alles Liebe
    Ruhepol
     
  9. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    und wie gefiehl deinem Gen die "griechische" Sprache? :alien: :schaf:
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    ehrlich? Gar nicht. :clown: da hab ich z.B. in jungen Jahren immer drunter gelitten. Manche wollten Po-Sex, ich nie. :weihna1

    tja, was machste da dann als junger Mensch, gell. Po-Sex, Po-Sex, überall Po-Sex. Sogar bei den Heteros. tja. Ich käm nie auf die Idee, muß ich sagen. Ich mach doch nicht an jeder Ampel den Kofferraum auf. :schnl:

    naja ber Spaß bei Seite- sag mal, Superstar: wo liegt eigentlich genau das Problem? Sach doch mal genauer. Hier sind ja nun einige schwule Männer älteren Datums versammelt, die Dir a bisserl helfen können, meine ich. Wenn du z.B. aufschreibst, wo genau Du in Deinem Lebensweg Befürchtungen wegen Deiner Homosexualität hast, dann können wir Dir hier wenigstens sagen, wie wir selber damit umgegangen sind und wie sich diese Ängste, die wir wohl alle kennen, dann mit der Zeit auflösen (oder auch nicht).

    :liebe1:
    wir sind quasi Deine Sklaven, Du mußt Dich halt nur mal öffnen. Wir krabbeln Dir schon nirgends rein. :kuss1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen