1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sex

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Maraiah, 17. August 2005.

  1. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Werbung:
    Morgen, Ihr Lieben.

    Ich habe immer mal wieder Träume, in denen ich Sex mit einer Frau habe. Ich bin ja selbst ganz gut im Traumdeuten, aber da komme ich irgendwie nicht weiter.

    Was soll mir das sagen ?


    Heute nacht war es so, dass die anderen Frau die Initiative übernahm und mich verwöhnte und ich dachte, jetzt müßtest Du aber auch, aber dann ließ ich es doch bleiben, war irgendwie gehemmt, antriebslos, obwohl mir ziemlich heiße Visionen durch den Geist schwirrten, wie ich sie intensiv und leidenschaftlich liebe.

    Ihre Bemühungen waren eher langweilig und 08/15 ... und ich fühlte mich eher gekitzelt als erregt und es kam auch zu keinem Höhepunkt ... alles irgendwie so larifari ...
     
  2. klix

    klix Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    120
    Ists immer die gleiche Art Frau?
     
  3. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    Nein. Nie.

    Ich erinnere mich mal an eine Asiatin, die kannte ich aber nicht. Dann war es mal eine ehemalige Schulkameradin, mit der ich überhaupt kaum Kontakt oder Gemeinsames hatte, dann wildfremde Frauen und jetzt eine gute Freundin von mir (buah, wenn ich der das erzähle... die lädt mich nie wieder zum Kaffee ein :( :D )

    Alle ganz unterschiedliche Frauen. Die Asiatin anmutig, zurückhaltend, aber professionell. Die Schulkameradin sehr zart und schüchtern. Mit den fremden Frauen ging es teilweise ziemlich ab, die waren eher hemmungslos und die von letzter Nacht ist sehr selbstbewußt, offen und unkompliziert.
     
  4. klix

    klix Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    120
    Zum Kaffee vielleicht nicht, aber wer weiß...
    :)
    Na, im Ernst: Ganz ähnliches haben mir schon wirklich viele Frauen erzählt. Was es zu bedeuten hat, weiß ich natürlich nicht. Ganz wenige hatten deshalb sowas wie Schuldgefühle. Den Eindruck hab ich bei Dir aber nicht.

    Was mich betrifft: Ich kann mich nicht erinnern, jemals im Traum einen Orgasmus gehabt zu haben.
     
  5. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    Doch, ich schon.
     
  6. klix

    klix Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    120
    Werbung:
    ...und hast oder hattest Du öfter Sex mit Frauen? Dann wärs halt ein gewöhnlicher Traum, denk ich, außer Du wärest mit dem Gefühl besonderer Bedeutung aufgewacht.

    Deine Gefühle kennst Du selbst besser. Musst also selber wissen, ob ein Wunsch dahinter steht, oder was auch immer. Eins fällt mir noch dazu ein, das ist aber sehr spekulativ: Bist Du zufrieden mit Deinem Körper und so, fühlst Du Dich sexuell sicher, attraktiv? Im Verhältnis zu der geträmten Freundin und den anderen geträumten Frauen.
     
  7. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Hm. Gute Frage.

    Ein Gefühl. Nein. Komisch eigentlich. Peinlich war es mir - zuerst ein bisschen. Und dann dieses Gefühl der Verpflichtung und natürlich wieder zu zeigen, dass ich das viel besser kann...

    Ja. Irgendwie fühle ich mich wohl minderwertig und versuche das zu kompensieren. Mit meinem Körper bin ich nicht zufrieden, aber ob mich das sexuell behindern würde, weiß ich ja nicht (wg. der Enthaltsamkeit).

    Diese Träume kommen nicht oft vor, aber es nervt mich irgendwie, weil ich sie nicht verstehen kann - wo ich doch sonst immer alles ziemlich schnell durchschaue und analysieren kann.

    Interessant ist eigentlich daran, dass alles anders ist mit diesen fremden Frauen. Irgendwas will ich mir da bewußt machen - nur was, frage ich mich.

    Wenn ich schon mal im Traum dann Sex mit einem Mann habe ist es eigentlich das gleiche Schema. Es ist langweilig und gibt mir nichts. Und da sind es immer fremde Männer, ohne Gesicht.
     
  8. klix

    klix Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    120
    Jetzt hab ich ne deutliche Spekulation: Es sind Teile von Dir, unerfüllte Rollen, Möglichkeiten. Bin gar nicht sicher, aber das gäbe Sinn. Den lesbischen Aspekt lass ich mal beiseite. Ich glaube nämlich nicht, dass du sowas dermaßen lang verdrängt hättest.

    Es würde auch überhaupt nicht erklären, warum Du Deine Möglichkeiten im Traum auf andere projizierst, also dass "andere" Frauen ein sexuelles Selbstbewusstsein an den Tag legen, dass Du dann als etwas "äußeres" empfindest. Diese Spekulation zeichnet folgendes Bild:

    Die Frauen leben DEINE Möglichkeiten aus, sind das, was Du sein kannst. Dafür würde auch der Zusammenhang sprechen, dass sie "unbekannter" werden, je wilder bzw. hemmungsloser sie sich geben. Was die "beste" unter denen Dir gegeben hat: Viel mehr könntest Du auch selbst, wenn, ja wenn...
    :)

    Nachtrag: Enthaltsamkeit ist mE gar nicht möglich, wenn man seine Sexualität, wie sie ist, verleugnet. Es könnte passieren, dass man sich damit etwas in der Energetik zsamm haut. Man kann sich nämlich nicht bewusst von Aspekten enthalten, die einem nicht bewusst sind.
     
  9. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Nein, das glaube ich auch nicht. Ich stehe sexuell gesehen eindeutig nicht auf Frauen. Aber ich fühle mich emotional sehr zu ihnen hingezogen, schon seit einigen Jahren.

    Ja, aber WAS geben mir diese Frauen. Ich frage mich gerade, ob ich mir sozusagen gerade dabei bin (bzw. schon seit etlichen Jahren) meine Weiblichkeit zu erobern, sozusagen. Ich war immer sehr männlichbetont in meiner Gefühls- und Gedankenwelt. Rational, logisch. Gefühle find ich eher albern. Vielleicht in diese Richtung ?

    Es ist wie es ist, Klix. Nicht was ich will, sondern was ist, ist relevant und es ist immo "KEIN Sex". Wenn die Zeit des sexens da ist, ist SEX. Da darf dann von mir aus auch Angst sein, auch gut. Dann ist eben kein Sex weil Angst vor Sex. Auch gut.
     
  10. klix

    klix Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    120
    Werbung:
    Statt "diese Frauen" mal versuchen "Diese unverwirklichten Aspekte meines Frau-seins", dann passt es auf meine Spekulation. Vielleicht sind ja solche Übertragungen auch in anderen Zusammenhängen aufgetaucht, als rein sexuellen. Das ist dann halt nicht so spektakulär.

    Der Nachtrag bezog sich nicht auf Dich, sondern wollte einen Bezug zum Medi-Thread herstellen, wo das Thema kursiert. Durch das hin und her hat sich das in mir überschnitten.
    :)
     

Diese Seite empfehlen