1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seuchen/ AIDS - Tödliche krankheiten

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von fly_away, 21. Februar 2006.

  1. fly_away

    fly_away Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    499
    Werbung:
    sind seuchen (z.b die Pest im mittelalter?! - oder heute vogelgrippe) eine erscheinung die ihre ursache im kollektivkarma der menschheit hat?

    ist AIDS karmisch bedingt...bzw. ist es durch energiearbeit heilbar? - hat jemand von solchen fällen gehöhrt (heilung durch energiearbeit)?!
     
  2. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien

    Hallo fly- away!

    Pest ist doch gar keine ausschließliche Erscheinung des Mittelalters. Der Erreger Yersinia Pestis kam schon im Alten Ägypten, mehr als 2000 Jahren vor Christi Geburt über die Bevölkerung und brachte Tod und Verderben.
    1995 kam es zu einem erneuten Ausbruch in Indien und bis heute sterben jährlich noch immer Menschen an der Pest. Zum Beispiel auf Madagaskar (viele Leute gehen nicht zum Arzt, weil sie in der Einöde leben und sterben somit unerkannt an der Pest).
    Aber auch in den USA in den Rocky Mountains ist Yersinia pestis unter den dort lebenden Nagetieren verbreitet. Immer wieder kommt es dazu, dass sich Menschen infizieren (war jüngst ein Fall, der Mann hats soooo! knapp überlebt, ein Bein musste ihm amutiert werden).

    Vor allem in trockenen, heißen Gebieten (z. B. Wüsten, Halbwüsten, Steppen, wie z. B. in der Monolei findet der Pest- Erreger ideale Bedingungen vor.
    Meistens kommt es zu einer Direktübertragung, d. h. von Nagetier zu Mensch durch den "Pest"- Floh. Die Folge ist die sog. Peulenpest- nicht so tödlich wie ihre "böse" Schwester, die Lungenpest und daher recht gut heilbar, jedoch nur mit entsprechender Intensivbehandlung. Zur Lungenpest kommt es, wenn der Pazillus von einem infizierten Mensch zu einem gesundem Mensch gelangt (z. B. durch Anniesen, Anhusten). Der, jetzt nicht mehr so gesunde Mensch bekommt die, trotz Intensivbehandlung meist tödliche Lungenpest, die eine sehr kurze Inkubationszeit von 1-2 Tagen hat.

    Die "Vogelgrippe", oder "Geflügelpest" wie sie früher genannt wurde, gibt es auch schon seit mehreren Jahrhunderten.
    Und das HI- Virus wurde angeblich künstlich hergestellt und gelangte versehentlich (?) unter die Zivilbevölkerung.

    Wie auch immer. Seuchen kommen, Seuchen gehen in periodischen Abständen. Aber es wird sie immer geben.
    In Uganda bricht z. B. immer wieder das Ebola- Virus aus. Keiner weiß warum es plötzlich "da ist", woher es kommt, wer oder was sein Wirt ist und wohin es verschwindet, nachdem es ein rießen Schlachtfeld hinterlassen hat.
    Ist einfach so. Seuchen sind unsere unliebsamen Begleiter seit Jahrtausenden.
    Kriegen wir die eine "in den Griff" (oder glauben es zumindestens) kommen bereits schon meist neue auf uns zu.

    Nachdem die Pocken ausgerottet waren (letzer dokumentierter Fall in den 70- Jahren in Afrika), kam, nicht mal ein Jahrzehnt später schon das nächste Problem: HIV.

    Liebe Grüße, matrix
     
  3. JohnSinclair

    JohnSinclair Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    München
    Ich neige eher dazu AIDS als eine Erfindung der Mediziner anzusehen. So richtig nachweisen kann man es angeblich sowieso nicht, ob jemand "AIDS" hat oder nicht. Weiterhin sollte man bedenken, daß sehr viele Menschen nicht an der Krankheit selber, sondern an den Nebenwirkungen der Medikamente sterben und das betrifft jetzt nicht nur das angebliche "AIDS".
    Was diese sogenannte Vogelgrippe angeht, halte ich das für eine reine Panikmache der Medien. Da zeigt sich nach wie vor, daß die Medien das Machtinstrument erster Wahl sind. Funktionieren tut das Ganze allerdings nur bei Menschen, die nicht hinterfragen und alles glauben, was in den Nachrichten gebracht wird. Angst ist das beste Mittel um Menschen zu kontrollieren und zu manipulieren. Genau deshalb wird auch ständig in dieser Weise berichtet.

    beste Grüße
    JohnSinclair
     
  4. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    526
    Ort:
    in der Nähe vom Lainzer Tiergarten
    korrekte information! wurde in einem amerikanischen labor in afrika hergestellt.
    FL
     
  5. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln

    Warum gibt es dann diesen Krankheitsverlauf??? Manipulierte Menschen??? Frag doch mal die Aids-Hilfe, damit die Dich aufklären können.

    July
     
  6. LeBaron

    LeBaron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Rheinland
    Werbung:
    Schön.
    Deine Neigungen haben nur leider nichts mit den Fakten zu tun.

    Gruss Le Baron
     
  7. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln

    Hi le Baron, inzwischen glaube ich, dass es überhaupt keine Krankheiten gibt. Alles Suggestion... dazu neige ich, denn irgendwie habe ich wohl eine verschobene Wahrnehmung im Bezug auf Viren und Konsorten...

    Meine Lösung: Flucht vor Mutmaßungen à la John Sinclair.

    Es ist schon erschreckend, wie sicher sich manche Menschen sind.

    Schöne Karnevalstage für alle Jecken.

    Ich verstecke mich vorm Karneval.

    July
     
  8. Route666

    Route666 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    830
    Ein amerikanischer Forscher warnt: HIV-Patienten, die sich mit der Vogelgrippe infizieren, können die Anpassung des Vogelgrippevirus an den Menschen fördern.

    http://www.zeit.de/online/2005/47/vogelgrippe_hiv

    :escape:
     
  9. Route666

    Route666 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    830
    Dann doch lieber Vogelgrippe.:weihna1
     
  10. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Werbung:
    Ich glaube, das alle größeren Seuchen bzw. Krankheisausbrüche unter den Menschen etwas mit kollektiven Karma zutun haben. Ob es eine Heilung durch Energiearbeit gibt weis ich nicht. Ich kann mir aber vorstellen, das es diese Heilung gar nicht geben soll, denn sonst würde, wie Matrix geschrieben hat, ja nicht immer wieder Neue auftreten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen