1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seraphias Traumtagebuch

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Seraphia, 8. Oktober 2006.

  1. Seraphia

    Seraphia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Möchte auch ein Traumtagebuch führen....
     
  2. Seraphia

    Seraphia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    4
    Inhalt in Schlagworten:

    Kriechen durch eine Hecke; Ausblick auf ein Tal geschachtelter Bühnen

    Wichtige Symbole:

    Geburtsymbolik ; Bühne

    Sich wiederholgende Thematik: nein
    Bezug zu Tagesereignissen: nein
    Bezug zt Problemen: nein

    Erzählung des Traums

    Es ist das Ende eines längeren Traumes, den ich nicht mehr weiß. Ich werde aufgefordert, durch ein enges Loch in einer Hecke zu steigen....und tue dies auch mit Mühe. Als ich durch bin, befinde ich mich in dem Obersten Stockwerk einer Villa, auf der Veranda und blicke hinab auf ein Tal sich immer neu ergebender Bühnen. Es sind Veranden und Wiesen, über einander und hintereinander geschachtelt. Es wird bald ein Theaterstück stattfinden und ich werde mitspielen. Die Zuschauer werden auf gemütlichen Stühlen zwischen den Bühnen verstreut sitzen....ich finde das Arrangement klasse und bin begeistert....Die Wiesen sind allerdings noch etwas feucht....ich stelle mir vor, wie sich Sprechchöre von einer zur anderen Bühne ergeben......es wird ein ganz modernes Stück sein.
     
  3. Seraphia

    Seraphia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Inhalt in Schlagworten
    Ich begutachte ein neu eingeschultes Kind

    wichtige Symbole:

    Kind, Eltern, Lehrer, 1. Klasse, Noten, Klassenbuch, Schulkasse

    Sich wiederholende Thematik:
    Kleiner Junge/ Kind

    Bezug zu Tagesereignissen:
    Habe mich am Abend vorher mit Traumdeutung beschäftigt

    Bezug zu Problemen:
    ?

    Erzählung des Traumes

    Ein Elternpaar kommt zu mir, damit ich ihr Kind (Junge) begutachte, es ist neu eingeschult und hat schlechte Noten. Ich stelle fest dass das Kind sehr intelligent und aufgeweckt ist (wie weiß ich nicht mehr, ich kann mich nicht erinnern, aber mir scheint, dass da noch ein kleines Mädchen eine Rolle spielt).
    Ich erkläre den besorgten Eltern, dass dieses Kind nur gewisse innere Prozesse durchmachen muss, damit das ganz zum Vorschein kommt. Die Eltern verstehen nicht, was ich mit „inneren Prozessen“ meine, ich erkläre ihnen, dass die inneren Prozesse in den Träumen ablaufen, das verstehen sie, sie sind aber überrascht, dass Träume so wichtig sind. Ich erkläre, dass darum in der Schule auch Religionsunterricht angeboten wird, damit die inneren Prozesse der Kinder begleitet werden.
    Der Vater ist weiter besorgt, er bestätigt meine Diagnose und zeigt mir ein Heft, in dem die Kinder der Klasse aufgelistet sind jeweils mit einem anderen Attribut. Der Junge steht unter „intelligentes Kind“ .mit einer 3.( ungefähr auf der Mitte der Seite). Das wird noch werden, meine ich der Junge ist in vielem 1. Der Vater: „Ja, das sehe ich, aber ich glaube der Lehrer wünscht sich eher ein anderes intelligentes Kind“. „Der Lehrer muss sich noch an das Kind gewöhnen Die ganze Klasse muss sich noch umorganisieren. Dazu sind eben auf beiden Seiten innere Prozesse nötig.“
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen