1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seltsames Ereignis.

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von NickNikon, 20. Juli 2010.

  1. NickNikon

    NickNikon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Much
    Werbung:
    Hallo ihr lieben, :)
    Ich bin neu hier, hab mich gerade erst angemeldet. Und erstmal ein Hallo an alle. :)

    Bei mir geht grade alles drunter und drüber. :0 deswegen auch meine Anmeldung hier...Ich brauche hilfe, und vielleicht Ratschläge. :(

    Ich erzähl nun erstmal, was passiert ist:

    Nun, ich hatte 7 Hasen bei mir. Alle super gesund und vorallem Lebensfroh, die hatten einen riesigen Auslauf. Einfach ein tolles Leben. So ein Leben bekommt echt nicht jedes Hauskaninchen, das wurde mir vom Tierarzt noch gesagt...

    Jedenfalls bin ich eines morgens, es war der 10 juni in den Stall gegangen und dort lag eines meiner kleinen tot in der Ecke. Es war ein ganz komisches Gefühl, die auf einmal dort tod zu sehen...Ich hab mich schwer getan sie gehen zu lassen...
    Ihre beerdigung war schön. In einem wunderschönen Wald. Wist ihr, für mich ist sie nicht tot, sie ist für mich in so einer art anderen Welt. Ich kenn diese Welt. Ich habe mich oft in diesen Wald gelegt und dort entspannt. Man spürt quasi die Seelen, die dort sind, diese Energie..die positive energie.für mich ist sie dort damals hingegangen und ich konnte sie los lassen, weil sie es jetzt wirklich gut hatte...

    Am 10 Juli (10 tage später) starb der hase meiner besten Freundin. Er wurde auch dort begraben. Neben meinem Baby. Diesen Abend werden wir nie vergessen. Für uns waren diese tode bedeutend. Wir sagtne uns, dass ihr hase gegangen ist, damit mein Hase nicht alleine ist.
    Wir hatten noch für jeden eine Kerze angemacht, die wir ausgepustet hatten, als wir bereit waren, sie gehen zu lassen...
    Was dann passierte, ist nahezu unerklärlich...
    Wir sahen, wie die Seelen kamen, und unsere kleinen Mitnahmen...Sie hatten uns beobachtet und gewartet, bis wir bereit waren. Wir sahen die Elfen, die unsere beiden mit in dieses Zauberhafte Land brachten...Es war so wunderschön, vorallem war es befreiend zu wissen, dass es ihnen jetzt gut geht...Dieser Abend hat unseren Glauben an dieses Land noch verstärkt.

    Heute war wieder ein Tag, den ich wohl nie wieder vergessen werde.
    Ich habe meine Hasen heute nach draußen gebracht. Erst machten sie keine auffälligen Dinge, bis auf einmal die älteste im Rudel austickte und gegen irgendetwas lief. Dann humplete sie über die Wiese. Ich dachte sie hätte sich ihr beim verstaucht oder sowas, bin natürlich gleich zum Tierarzt mit ihr. Der hat da aber was ganz anderes festgestellt...Nämlich ein Tumor zwischen den zwei hinterbeinen. Sie zeigte auch eine totale Desorientierung. Ich wollte sie nciht quälen lassen, da shab ich dem Tierarzt gesagt, er wollte aber noch warten und gab ihr zwei spritzen, die eine mit antibiotikum und die andere weiß ich nciht mehr, sagte ich solle am Donnerstag nochmal reinkommen und schauen, ob es sich bessert, wenn nciht, soll ich das entscheiden, wie es weitergehen soll.

    Sie hat sich den ganzen tag im stall gequällt. Ich konnte das nciht sehen. Für mich wäre es morgen schon zu ende gewesen, wenn das so weiter gelaufen wäre. Es war so schlimm, sie dort zu sehen. Doch ich konnte nichts machen....
    Ich hab mich dann vor kurzem noch hingelegt und versucht ein bisschen zu entspannen...hatte auch entspannungsmusik an und so....
    Ich ahtte einen Traum.

    Ich war auf einer wiese. Einer bestimmten Wiese. Die Wiese vor dem Wald, wo die zwei anderen begraben sind. Mein Hase hoppelte noch föhlich rum. Ich hab mich natürlich gefreut, weil ich dachte, ihr geht es jetzt wieder gut und die schmerzen sind vorbei....Doch dann hoppelte sie in den Wald. Ich lief ihr hinterher. Am ende des Waldweges sahßen die zwei verstorbenen. meine Mixi, der ich nun die ganze zeit hinterher gelaufen war, setzte sich neben die zwei. die drei schauten mich fröhlich an, als wollten sie mir sagen, dass es ihnen einfach super geht. Daraufhin kam eine Elfe aus dem Wald. Sie drückte nur ihren Zeigefinger an ihre Lippen und schickte mich fort.

    Daraufhin wachte ich auf, woltle sofort nachschauen, wie es mixi geht. Da lag sie dann..starr, die zuckte noch leicht...Sie leigt wohl jetzt grade im Sterben. Und ich glaube, dass ich sie noch begleitet hab...Aber ich weiß es nicht...
    Ich hab meine Beste angerufen und ihr erzählt, was los war. Sie fragte, wie viele Tage jetzt vergangen sind, nachdme ihr hase starb. genau 10 tage....

    Am 30. Juni starb eines meiner Hasen, am 10 Juli. der hase meiner Besten und am 20 Juli mein ältester...

    Ich hab ehrlich gesagt jetzt angst. Es waren jetzt immer genau 10 tage. Und niemand ist an einem normalen unqualvollen tod gestorben.

    Ich weiß, ich schreibe wahrschinlich grad total unübersichtilich un kompliziert. aber ich musste das jetzt loswerden...wenn ihr fragen dazu habt, stellt sie mir ich beantprte sie dann auch etwas besser....
    Ich danke euch für eure aufmerksamkeit...

    NickNikon
     
  2. keyjey

    keyjey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Krems an der Donau
    Das tut mir leid. Es ist schlimm wenn so etwas passiert. Aber Du hattest das Glück, dass Dir die Tierseelen gezeigt haben, dass es ihnen gut geht.

    Das mit den 10 Tagen halte ich intuitiv für Zufall. Es waren jetzt heiße Tage und vom Kreislauf her sehr belastend, das halte ich eher für die Ursache.
     
  3. keyjey

    keyjey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    920
    Ort:
    Krems an der Donau
    ich weiß, das ist ein schwacher trost. mir hat mal jemand in der situation gesagt, dass die zeit alle wunden heilt und das stimmt. im moment ist es wirklich schlimm.
     
  4. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.691



    Hallo,wie schön dass du so liebe Fellnasen bei dir hast und wie schön,dass du so liebe freunde im Wald und wiesen hast.
    Du weist aber auch,dass Kaninchen bzw.Hasen sehr anfällige Tiere sind,selten sterben sie an altersschwäche.
    Ich habe die Erfahrung gemacht,dass es besser ist sie einschläfern zu lassen ,wenn man merkt sie sind sehr krank.
    Lass dich bitte nicht verrückt machen,dass hat nichts mit deinen freunden im Wald zu tun.
    Alles war gut,alles ist gut und alles wird gut!
    Vertraue!
     
  5. NickNikon

    NickNikon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Much
    Guten Abend.
    vielen Dank für die aufbauenden Worte. : )
    jah, wir waren grade wieder im Wald. Erst war uns so komisch dort, als wären wir da nicht willkommen. Unde s wurde auch immer dunkler. Aber angst hatte ich nciht, weil ich einfach zu viel positive energie dort spühre. naja, als wir sie dan unter der erde hatten und ich ihr sagte, sie solle auf unsere zwei kleinen aufpassen, kamen auf einmal Vögel in den Baum geflogen. Sie wollten auch zum Grab, aber sie haben sich nicht getraut...Keine Ahung, vielleicht haben sich die Seelen anders gezeigt. Auf jeden Fall weiß ich, dass es ihenen allen gut geht. : ) Und daran halte ich fest..ich seh sie ja auch wieder...Das mit den 10 tagen ist halt noch etwas komisch für mich. Ich mache mir schon gedanken draum...aber das wird. Die anderen bleiben noch bei mir, das weiß ich einfach...:)

    Auf jeden all nochmal danke für die aufbauenden Worte. ^_^ <3
     
  6. Liane27

    Liane27 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Hallo,

    das tut mir sehr leid, mit Deinen Häschen. Mein Mitgefühl!

    Mich würde interessieren, wie die Seelen aussahen?

    Liebe Grüße
    Liane27
     
  7. fapemuanti

    fapemuanti Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    176
    Das tut mehr sehr Leid für dich:trost:
    Ich habe selber 2 Kaninchen und viele Meerschweinchen. (fast alle aus schlechter Haltung...)


    Ich kann deine Bedenken nur zu gut verstehen...
    Bei mir sind es immer die Tage mit der Quersumme 4 (also ohne Monat und Jahr..)

    Und wenn die Tiere mal nicht an einem Tag mit QS 4 gegangen sind, dann war ein paar Tage vorher immer etwas wie kompletter Heizungsausfall im Winter/Autounfall an einem Tag mit QS 4 und ich wusste warum das den Tag geschah:engel:
     
  8. Melancholie

    Melancholie Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Hallo Nick,
    zuerst einmal mein ganz tief empfundenes Beileid zum Verlust deiner Ninchen.
    Es sind sehr zärtliche Tiere und es sind Rudeltiere, wie schön, dass sie auch im anderen Leben wieder zusammen sind.
    Mir sind selber in den letzten paar Wochen etliche Häschen verstorben, und auch ich hoffe, dass die Ninchen auf der anderen Seite jetzt alle zusammen sind.
    Dein Bericht, so traurig er auch ist, gibt mir Hoffnung, dass auch meine Lieblinge zusammen sind, und es gut haben.
    Danke dir dafür.
    Mein Lieblingshase hatte Krebs und konnte kaum mehr laufen, als wir uns vor 2 Jahren schwersten Herzens entschlossen, sie einschläfern zu lassen.
    Nach der ersten Spritze schlief sie ein, nach der zweiten Spritze hörte sie auf zu atmen. Mein Mann, der daneben stand, konnte einen silbernen Hasen aus ihr springen sehen als sie zum atmen aufhörte.
    Kaninchen haben eine Art Sterberitual... ich hab es schon öfters gesehen, weil wir schon seit ca 15 Jahren Kaninchen halten.
    Wenn eines im sterben liegt, oder schon gestorben ist, dann sitzen rings um das tote Tier alle anderen... halten Körperkontakt.... kuscheln mit dem Sterbenden.
    Liebe Grüße
    Melancholie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen