1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

seltsamer traum....

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Hamied, 9. Januar 2007.

  1. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    hallo ihr lieben :)

    schon wieder bin ich da ;) und melde mich ein weiteres mal mit einem skurrilen traum.
    ich hab mir zudem mal die mühe gemacht und hab mir alles gleich nachdem aufwachen notiert ;)

    und los geht es:


    ich saß mit dem freund meiner cousine auf der terrasse.
    wir unterhielten uns und es schien schon spät zu sein, denn es war dunkel.
    dann klingelte das telefon.
    ich wollte nach oben, um ran zugehen, da kam mir meine mutter entgegen und gab mir den hörer.
    am apparat befand sich ein freund von mir (den gibt es auch im realen leben und zu sagen wäre vielleicht, dass er an einer beziehung mit mir interessiert ist).
    wir unterhielten uns, jedoch verstanden wir uns teilweise nicht.
    entweder fragte er nach was ich gesagt hatte oder aber ich fragte ihn.
    dann hatte ich plötzlich ein headset auf und nicht mehr den hörer in der hand.
    es gab auch oft pausen in denen keiner von uns etwas sagte.
    dann lag er auf einmal auf dem boden,( im traum schien sich die szene immernoch auf der terrasse abzuspielen) ich drehte mich zu ihm und er zog mich auf sich (oh weija ;)) und wollte mich küssen.
    dann befand ich mich urplötzlich im flur. meine mutter stellte eine ausgehängte tür an die weisse wand. auf dieser wand hatte ich einen spruch geschrieben, der in etwa folgenden inhalt hatte: dem meister der liebe wird sie zuteil.
    irgendwie so etwas, ich weiß den satz leider nicht mehr genau :(

    break

    ich befinde mich auf einen platz.
    eine art landschaft/fläche mit wiesen und bäumen.
    vor mir habe ich eine kiste oder so etwas ähnliches.
    über diese kiste spielte ich eine maxi-cd von madonna ab.
    die anderen menschen, welche sich dort tummelten sind erstaunt darüber, dass ich die gesamten lieder, welche sich auf der maxi befanden, abspiele und nicht nur wie sie das erste bzw die normale single.

    break

    ich befinde mich in einem art forum.
    (vielleicht handelt es sich auch um das, denn ich weiß es nicht mehr)
    ich schreibe irgend eine fähigkeit, über übermittlungen oder dergleichen.
    eine person (die real hier anwesend ist) schrieb und äusserte sich dort ebenfalls.
    dann kam eine weibliche person hinzu (welche ich nicht kenne oder zu deuten weiß) und meldete sich hinzu.
    sie konnte wohl dinge übermitteln.
    dann konnte ich die buchstaben aus ihren zeilen auf einmal auf meinem gesicht spüren. sie streiften mich und bewegten sich vor mir und ich war fasziniert.

    break.

    ich gehe mit mir unbekannten personen mit.
    sie nehmen mich mit zu ihnen nach hause.
    es gibt dort einen hund. er hat ein schwarz-weisses fell.
    so in etwa sah er aus
    er war friedlich und saß direkt neben mir, bzw rechts von mir.
    eine person gibt mitteilungen ab bzw spricht aus, was der hund ihr übermittelt.
    sie kommunizierte mit ihm und sagte mir was der hund erzählte.
    dann wird er bzw sein kopf mit (jetzt kommts *brüll*:weihna1 ) kirschmarmelade, kirschsaft oder kirschkompott eingerieben.
    ihm machte dies aber garnichts aus. er zeigte seine zunge und diese war dunkelrot, glasig fast lackartig. so als wäre sie von einer glasur überzogen. eben so wie man das vom kirmes mit diesen äpfeln kennt *lach*

    break

    ich befinde mich im keller und habe wäsche gemacht.
    meine nichte kam runter und meinte sie hätte mich gesucht.
    wir umarmten uns.
    ich fragte, ob sie sich freut mich zu sehen.
    sie antwortete mit ja, danach korrigierte sie sich und sagte nein, da sie so den besuch/die vielen leute sehen konnte.
    ich fragte welche leute sie denn meine, es wäre ja niemand im haus.
    darauf meinte sie es wären verstorbene.
    wir gingen die kellertreppen hoch nach draußen. ich trug meine nichte auf dem arm, als ich durch die tür ging schrie sie auf und sagte, ich solle mir ins genick fassen oder hauen.
    ich wusste nicht weshalb, tat es aber.
    und sie sagte ich solle noch einmal hauen.
    dann als wir in der mitte der treppen waren, lag ein dickes und orangenes spinnenbein auf dem boden (sah ähnlich wie ein scampi aus).
    und ich wache auf.

    ich finde mal wieder keinen zusammenhang.
    seltsam finde ich jedoch, dass ich in letzter zeit sehr, sehr oft von hunden und spinnen träume.
    ich hatte zuvor kaum oder nie einen traum mit spinnen.
    darum frage ich mich was es mir genau sagen möchte.
    die sache mit den seelen, kann auch ne verarbeitung sein, weil es grade thema in meinem leben ist.

    vielleicht wagt sich ja jemand ran, würde mich sehr über antworten freuen :)

    liebe grüße
    hamied
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Hiiiiihiiiiiiiiiiiiiiiii.............. :party02:

    Liebe Hamied, da tut sich wohl einiges bei dir zur Zeit. Der Traum mit dem "Danke" gehört auch dazu. Eigentlich möchte ich gar nicht ins Detail gehen, ich denke, du hast einige Entscheidungen getroffen, die in dir etwas auslösen.
    Du triffst in den Träumen ganz viele Anteile deiner Seele und entwickelst Archetypen.
    Freu dich drauf, was kommt. :liebe1:
     
  3. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Hallo Unterwegs :)

    ich danke dir vielmals :umarmen:
    ich hatte schon angst dass gar keiner was dazu sagt ;)
    deswegen freut es mich riesig, dass du geschrieben hast.
    ~dankeschön~
    richtig zu deuten, weiß ich das alles momentan leider nicht.
    aber das mit der entscheidung ist richtig.
    dieser traum scheint in mir etwas ausgelöst zu haben und eine tür die (so halb) offen stand hab ich jetzt selbst geschlossen, weil der weg dahinter wohl falsch gewesen wäre.

    könntest du mir vielleicht sagen, was es mit den archetypen auf sich hat :confused: ??? *ratlosgugg*

    alles liebe
    hamied :)
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Archetypus

    Hier findest du die Grundlage zum Archetypen. :liebe1: Auch hier im Forum wird der Ausdruck oft gebraucht.
    Viel Spaß beim Aufstöbern! :weihna1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen