1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seltsamer Traum !!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Jana78, 11. Juli 2005.

  1. Jana78

    Jana78 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    45
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    mein Schwiegervater bat mich um Deutung des folgenden, von ihm geträumten Traumes:

    Er schwamm in einem Fluss, dessen Wasser schwarz war. In dem Fluss war ein Netz gespannt, an dem er sich immer wieder festhielt. Eine ehemalige Arbeitskollegin von ihm, die er aber nur flüchtig kannte, schwamm ebenfalls in diesem Fluss. Beide trieben im Wasser und nur das Netz war da als Anker.

    Der Traum hat ihm Angst gemacht und er kann ihn sich nicht erklären. Er sagt, es sei noch mehr passiert, an das er sich leider nicht mehr erinnern kann.

    Hat vielleicht jemand von Euch eine Idee, was das zu bedeuten hatte??

    Vielen Dank und viele Grüße von Jana.
     
  2. mama1

    mama1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Hallo Jana 78!
    Vielleicht hatte dein Vater gerade eine anstrengende Zeit hinter sich und bracht jetzt eine Erholung und sollte versuchen etwas kürzer zu treten. Vielleicht hatte er auch Probleme mit seiner früheren Arbeitskollegin. Im Traum bedeutet Wasser einen Stillstand, aber ihm wird dabei immer wieder geholfen, dass er nicht ertrinkt. Bei Schonung dürfte er dann im Traum bald wieder Land unter den Füssen habe.
     
  3. Thergana

    Thergana Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Ba-Wü
    Liebe Jana, da stimme ich mama1 zu. Schwarz bedeutet oftmals einen Stillstand unserer Entwicklung bzw. ein Festhalten an altem. Und da das Wasser schwarz war, ist das ein sehr deutlicher Hinweis. Je nach Sympathie könnte die ehemalige Arbeitskollegin im Traum bedeuten, daß auch sie darin quasi "gefangen" war. Das gespannte Netz als einzigster Haltepunkt unterstreicht das auch nochmal.
     
  4. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Thergana,

    Schwarz kann auch die Erinnerung an eine Teergrube, die Vorstellung von der eigenen Seele, eine Farbe, die der Träumer liebt, oder ablehnt, oder ein religiöser Bezug auf den Tod, die Farbe seines Autos sein.. und kann hunderte weitere mögliche Bedeutungen haben.

    Oder das gespannte Netz stammt aus der Erinnung, weil ihr Vater vielleicht öfters gern fischen geht. Oder das Netz steht für einen Zusammenhalt zwischen Vater und Tochter, oder zwischen Vater und Mutter, oder für einen Bezug zur innerern Erkenntnis, weil sie sich in ein Netz der äußeren Einflüsse verfangen hat.. und kann auch hunderte weitere mögliche Bedeutungen haben.

    Traumdeutung durch Fremde ist mit Horoskopen vergleichbar.

    "Sie sind ein Mensch, der oft sehr nachdenklich ist, aber auch manchmal nur nach Gefühl handelt." .. Trifft auf 95% der Menschen zu, sagt aber überhaupt nichts über den Menschen selbst aus.

    Gruß,
    lazpel
     
  5. Thergana

    Thergana Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Ba-Wü
    Fein lazpel, da stimme ich Dir im Prinzip zu. Manchmal steht jedoch jemand auf dem Schlauch, auch wenn die Deutung quasi direkt auf der Hand liegt. Dann ist ein Hinweis links und rechts manchesmal ein wenig hilfreich, um selbst ein wenig vom Schlauch zu rutschen.

    Stellt sich mir ansich nur noch die Frage, warum Du meinen Beitrag dafür rausgegriffen hast, um Deinen Standpunkt darzustellen... :rolleyes:

    Gruß
    Thergana
     
  6. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Werbung:
    Hallo Thergana,

    Weil Du offensichtlich vordefinierte Traumsymbole heranziehst, ohne in irgendeiner Art und Weise Fragen an den Träumer selbst zu stellen. Und ich finde es persönlich vermessen, die jeweils vollständig subjektiv definierten Sätze an Traumsymbolen pauschal für viele Menschen definieren zu wollen.

    Gruß,
    lazpel
     
  7. Thergana

    Thergana Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo lazpel,

    Räubertochter hat Dir im Nachbarthread etwas geschrieben, dem ich hier ebenso zustimme:

    By the way: wir sind hier in einem ganz gewöhnlichen Internetforum, in dem es zig verschiedene Meinungen zum gleichen Thema gibt. Wenn ich hier drin jede anderslautende Meinung kritisieren würde, die mit meiner Meinung nicht übereinstimmt, dann wäre ich 24 Stunden pro Tag hier nur mit Schreiben beschäftigt. Ein klein bißchen Toleranz in der Auslegung den Ansichten bringt uns alle vielleicht etwas weiter.

    Dennoch ein liebes Grüßchen :zauberer1
    Thergana
     
  8. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Thergana,

    Ja, und deswegen argumentiere ich meine Meinung zu dem Thema ja auch.

    Toleranz ist ganz wichtig. Aber die eigene Meinung zu vertreten, und sie zu argumentieren, ebenfalls. Für Gegenargumente bin ich auf jeden Fall aufgeschlossen. Ansonsten bleibe ich bei der Meinung, daß Traumdeutung durch andere nur auf Basis einer Traumerzählung nicht möglich ist, da die Symbole und Situationen in Träume subjektiv und nicht generell definierbar sind.

    Gruß,
    lazpel
     
  9. Thergana

    Thergana Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Ba-Wü
    Vielleicht hast Du es überlesen, mein Pro-Argument stand schon dabei ;)

    Falls Traumdeutung hier im Forum jedoch generell unerwünscht ist, da die Deutung nur subjektiv erfolgen kann, dann wäre darüber ein Statement der Forenleitung hierzu sehr sinnvoll. Denn sonst laufen wir praktisch in Gefahr, daß hier subjektive Traumdeutung immer wieder vorkommt. Im übrigen denke ich, daß wir alle erwachsen genug sind, um die geschriebene Meinungen/Deutungen mit ihrer Wahrheit vergleichen können, statt den Aussagen der Deuter blind zu glauben. Zumindest sollte eine bestimmte Auslegung bei Zutreffen eine gewisse Resonanz in uns erzeugen. Und davon gehe ich hier bei den meisten Forenteilnehmern aus, daß sie das recht gut können.

    Mehr mag ich dazu nicht schreiben, denn sonst wird der Thread zu sehr zerredet, was auch nicht gerade hilfreich für den ursprünglichen Fragesteller ist. Dankeschön für Deine offene Meinung dazu :danke:
     
  10. Danton

    Danton Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    14
    Werbung:

    Das ist eine unbewiesene Behauptung!

    Danton
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen