1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

seltsamer Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von navi, 15. Februar 2010.

  1. navi

    navi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Ich grüße euch ganz herzlich. Ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich dringend etwas über meinen Traum erfahren möchte und ich glaube hier einige Ideen zu bekommen. Bitte helft mir... :)

    Folgender Traum:
    Ich sitze gemütlich mit ein paar Freunden zusammen auf der Terasse. Wir essen und trinken. Ich schaue meine Freunde direkt an und hinter ihnen in der weiten Landschaft ein riesiger Berg. Nichtsahnend bricht dieser Berg aus wie ein Vulkan. Aber ausserdem kommen aus seinem Inneren große Steinbrocken geflogen. Ich bekomme Angst aber die anderen bleiben erst einmal ruhig. Erst als diese Brocken auf uns zugeflogen kommen versuchen wir alle uns an die Wand der Terasse zu pressen und ducken uns. Die Steinbrocken schlagen ein aber verfehlen uns. Meine Freunde bleiben ruhig und laufen nicht davon. Ich rufe: Lasst uns alle hinter die Terassenwand verstecken!! Sie meinen wir brauchen keine Angst zu haben und setzen sich ruhig wieder hin. Mir wird es zuviel und flüchte mich allein hinter die Terassenwand. Dort fühlte ich mich sicher und es passierte auch nichts. Keiner der Steinbrocken traf mich. Plötzlich schiebt sich von links ein Stein hinter der Wand hervor. Dieser muss wohl eingeschlagen sein aber ich konnte ihn nicht sehen. Wie von Geisterhand bewegt sich dieser Stein auf mich zu (sieht aus wie ein Stück einer Wand) und bleibt vor meinen Augen stehen. Ich bin etwas überrascht, habe aber keine Angst. Schaue mir diesen Stein genauer an und leicht verschwommen sehe ich darauf ein Kreuz mit weißer Kreide draufgemalt. Das Kreuz ist schlecht zu erkennen und ich glaubte mich verguckt zu haben. Aber nach genauerer Betrachtung war es wirklich ein kleines Kreuz. Plötzlich befinde ich mich in einer anderen Szene. Ich und meine Freunde laufen vor der Lava, die langsam immer näher auf uns zu schwemmt, davon. Wir rennen zu unseren Autos aber keiner hat einen Schlüssel für seinen Wagen. Wir können nicht weg. Die Lavamassen kommen immer näher und erreichen schließlich die Autos. Ich versuche noch in ein offenes Auto zu steigen, um zu schauen ob der Schlüssel steckt. Der Schlüssel steckte nicht. Ich springe schnell wieder aus dem Auto und komme gerade noch so weg, bevor die Lavamassen alle Autos wegschwemmt. Ich sehe mich zusammen mit meinen Freunden wegrennen und das ist das Ende des Traumes.

    Vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Mir macht dieser Traum etwas Angst.

    Danke und ich freue mich auf eure Antworten.

    Lg
     
  2. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Navi, ja das ist wirklich ein sehr heftiger Traum. Ja, eine stille Kullisse kann sich plötzlich in einen Vulkan verwandeln, ich würde sagen, rechne mit Veränderungen. Das ständige Potential unerwarteter Ausbrüche bei einem Vulkan ist ein Hinweis darauf, immer kann es Veränderungen geben. Gerade wenn du denkst, dass du die Dinge unter Kontrolle hast, kann sich das als Irrtum herausstellen.
    Es geht hier auch um Angst (davonlaufen von der Lava, also hier gibt es negative Angstphantasien, könnte zB Angst vor Rache sein usw.), ja und in der ersten Sequenz kommt auch das Thema "allen Widrigkeiten zum Trotz" zum Ausdruck. Ja aus Trümmern kann auch wieder neues Leben hervorkommen.

    Als Weg wird dir hier das Kreuz gezeigt, also mit Bewusstheit die Hindernisse zu lösen.

    Affirmation: "ich bin bereit, jegliche Widerstände in mir zu heilen und in tiefer Liebe aufzulösen" bzw. ebenso von Außen kommende Widerstände mit dem Herzen zu begegnen.

    Liebe Lichtgrüße,
    Tschü
     
  3. navi

    navi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Hallo Tschü,
    Ich danke Dir sehr. Du hast mir sehr geholfen und alles was zu du geschrieben hast passt zu meiner momentanen Lebenssituation. Viele Habe mir ja nun gerade nicht geantwortet aber ich bin dir sehr dankbar. Ist ja auch ein heftiger Traum und bestimmt für viele schwer zu deuten.

    Lg Navi
     
  4. Frequenz

    Frequenz Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Da wo es bunt ist im Bgld, i am from Austria!
    Jemand scheint Euch zu bedrohen.
    Aber ihr entkommt dem.
     
  5. Drakensang

    Drakensang Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Navi,

    der riesige Berg im Hintergrund steht für eine Person, die in Deinem Leben zwar present ist, aber keine Rolle mehr spielt / (oder noch nicht spielt).

    Diese Person ist verärgert und "explodiert", will Dir aber nicht schaden, sonst hätten Dich die Brocken getroffen. Deswegen sind Deine Freunde auch gelassen, der Ausbruch gilt nicht ihnen, sondern Dir. Aber Du bist nicht allein, sie können Dir zur Seite stehen und Dich beraten.

    Der große Brocken zeigt Dir, dass er trotz seiner Größe und Macht Dich nicht überrollen will. Das Kreuz steht für eine Wegkreuzung einerseits (= entscheide Dich für einen der Wege) und vermutlich für seinen Glauben. Er hat Dich in sein Gebet einbezogen.

    Die Lavamassen sind die metaphorischen Arme der Person oder Situation - Du kannst nicht entkommen und solltest Dich der Situation stellen.

    Aber Angst brauchst Du nicht zu haben, auch wenn die Situation bedrohlich wirkt.

    Liebe Grüße!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen