1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

seltsamer traum von d.gor

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von d.gor, 28. August 2004.

  1. d.gor

    d.gor Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    63
    Werbung:
    hallo !an alle die es interessiert.
    was ich heute nacht geträumt habe muss ich euch schreiben sonst explodiere
    ich noch womöglich.zunächst etwas über mich ich hatte in meinen ganzen
    leben noch nie einen traum der mich vom hocker gerissen hätte,bis auf letzte
    nacht.noch zu meiner person ich bin realist ,sehr skeptisch,logisch denkend,kaum intiutiv.aber ich mit offen für alles und jede möglichkeit,
    schliesse nichts aus nur weil es nicht erklärbar ist.suche dabei aber immer
    nach einer logischen erklärung.nun genug ihr wollt ja meinen traumbericht
    aber den charakter habe ich nur beschrieben das ihr seht das ich kein
    phantast bin,
    der traum:das ganze findet in einer kneipe statt,im wirklichen leben gehe ich
    nie in eine kneipe.neben mir sass am tisch noch ein anderer mann u. an anderen tischen noch ander gäste .plötzlich ich habe mich richtig erschrocken
    stand unmittelbar vor mir mein nachbar herr vornella der seit ca.2jahren tod
    ist.ich sagte zu ihm ,ach herr vornella sie sehen aber gut aus,sind sie wieder
    gesund als er starb war er über 90 schwer krank u.konnte kaum gehen
    jetzt war er so um die 60 .es war so realistisch als wäre es kein traum,aber
    ich weiss es war ein traum,ich habe geschlafen u.bin erst wegen diesem traum wach geworden.ich weiss noch genau was er anhatte,eine baige-
    farbene hose,ein gestreiftes hemd u.seinen schlapphutt den er immer trug.
    er hatte eine seltsame helle haut,und mir viel auf sein backen waren gerötet
    wie im winter bei starkem frost irgendwie unnatürlich. als ich ihn fragte wie
    geht es ihnen sie sehen aber gut aus antwortete er mir geht's gut.aber was
    mir an seinem aussehen besonders auffiel er hatte keine augenbrauen.,das
    verstehe ich überhaupt nicht.plötzlich viel es mir wie schuppen von den augen
    und ich schrie in die kneipe sie sind garnicht wirklich sie sind ein geist.
    daraufhin ging erund sein gesichtsausdruck war so wie jemand der sagen will
    sag das nicht so laut die anderen sollen das nicht hören,oder anders er sah
    aus wie jemand der bei einer untat ertappt wurde,klein wenig ängstlich
    er ging also zur tür aber seine beine konnte ich nicht sehen,vielleicht deshalb
    weil ich so auf sein gesicht fixiert war es war als ob ein film abläuft u.er
    nicht ging sondern weg rollte.ach so ehe ich es vergesse als er in der kneipe erschien war es plötzlich sehr hell wie von einem scheinwerfer deshalb
    konnte ich alles so gut erkennen.etwas vor dieser erscheinung habe ich noch
    geträumt,wahrscheinlich belanglos,das ich zwi tiere die schon in einer
    plastikpackung eingeschweisst waren versuchte zu retten weil sie noch lebten
    ich wollte sie zum strand bringen um sie zu befreien,aber ich hatte sorge ob
    das oel u.salz wori sie eingelegt waren ihnen geschadet haben kann.

    so das war es viel spass gor
     
  2. Hekate

    Hekate Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Essen/Werlte
    Lieber d.gor,

    Dein Traum kann mehrere Ursachen haben:

    die Wahrscheinlichste für mich im Augenblick ist, dass Du im Unterbewusstsein bereits mit den Möglichkeiten einer Echtheit von Jenseitskontakten spielst, dich also damit auseinandersetzt. Der Traum deutet für mich persönlich auch an, dass in Dir (möglicherweise) tief vergraben, eine Angst vor dem Tod und "den Toten" schlummert und Dein Verstand mehr oder minder unterbewusst sich nicht auf neues Terrain begeben möchte, weil Du dann dieser Angst begegnen müsstest und dich mit Ihr auseinandersetzen müsstest. Das unnatürliche Aussehen Deines Nachbarn könnte ein Symbol dafür sein, dass für Dich persönlich tatsächliche Kontakte mit dem Jenseits und mit Verstorbenen einfach "unnatürlich" sind, sprich, sie lassen sich nicht erklären, also müssen sie unnatürlich sein.

    Die zweite Möglichkeit wäre und so abwegig ist sie nicht, dass Dein lieber Nachbar Dich im Traum besucht hat, was tatsächlich auch möglich ist. Sehen wir uns an, was er Dir mitteilen wollte. Er teilt Dir durch die Blume mit: "Ja, es gibt ein Leben nach dem Tod und mir gehts besser denn je" - zweitens: man kann Kontakte mit dem Jenseits haben, siehst Du es nicht?? Ich habe Dich besucht.

    Die dritte Möglichkeit wäre aber (ACHTUNG: SCHERZ!!), dass Du unbewusst telepathisch mit einem Verwandten Deines Nachbarn verbunden bist und er Dir genau so unbewusst die Bilder Deines verstorbenen Nachbarn übermittelt hat. :kiss3:

    Die Tiere (es wäre interessant zu Wissen, welche Tiere es waren), die so kräftig eingeschnürrt sind, könnten Teile Deiner Persönlichkeit sein, die noch versteckt und tief unten in Dir eingepackt gehalten werden, möglicherweise vom Verstand unten gehalten. Vielleicht repräsentiert Dein Wunsch, die Tiere zu retten, auch schon den aufkeimenden Wunsch, für Dich wichtige Fragen in dieser Thematik zu klären. Du ahnst vielleicht schon, dass es so ist, denn sonst wären die Tiere nicht in durchsichtiger folie eingepackt gewesen.
    Das Salz kann ich im Augenblick nicht deuten, ganz ehrlich, da fällt mir grad nix zu ein.

    Salz: lebenswichtig und zugleich lebenzerstörend

    Ich finde noch wichtig, den Hinweis, dass Du dich in einer Kneipe befunden hast. Was bedeutet für Dich also Kneipe?? Für mich bedeutet sie, Geselligkeit, Gespräche, Kontakt haben!!!

    Liebe Grüße
    Hekate
     
  3. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    Hallo d.gor :)

    Für mich haben diese Symbole folgende Bedeutungen (ich habe jetzt mal die Wichtigsten herausgepickt):

    Kneipe, Gasthaus
    Vielleicht möchtest Du neue Beziehungen knüpfen und/oder Einsamkeitsgefühle bekämpfen...Kneipe steht für Geselligkeit, öffentliches Auftreten, Festivitäten...vielleicht sehnst Du Dich danach...nach neuen Bekanntschaften. Auch ein Ort, wo Deine Hemmungen von Dir 'abfallen' und Du Dich zeigen kannst wie Du wirklich bist ohne Dich eben 'gehemmt' zu fühlen. Die Kneipe könnte also umschreiben, dass Du in nächster Zeit Deinem Körper etwas geben müsstest, damit er wieder 'leistungsfähiger' wird.

    Geist
    Im Traum kann der Geist deines Nachbars Dir dabei helfen, die Angst vor dem eigenen Tod zu überwinden. Beschäftigst Du Dich in letzter Zeit 'viel' mit dem Tod, seinem Sinn und des Warums? Ein Geist kann Dein Bewusstsein, Antriebe, Neigungen und Ziele verkörpern. Zum Teil steht er auch für eine Entwicklung, die bereits in Gang gekommen, aber noch nicht voll bewusst geworden ist.

    Nachbar
    Der Nachbar drückt eine Art 'Nähe' für Dich aus. Er stellt hilfreiche oder hinderliche Eigenschaften von Dir dar. Dadurch, dass Du sagtest, dass der Geist keine Beine hatte, könnte es evtl. mit 'verlorenem Selbstbewusstsein' zu tun haben...der Stand im Leben ist nicht 'zu sehen'...

    Wünschst Du Dir vll auch mehr Lebenserfahrung, mehr Reife und/oder Abgeklärtheit...vielleicht möchtest Du auch neue Erfahrungen machen...fühlst Dich 'gelähmt'...

    Das war eine andere Möglichkeit diesen Traum zu deuten :)...aber so ganz unterschiedlich haben Hekate und ich nicht 'gedeutet' :)

    LG, Octava :)
     
  4. d.gor

    d.gor Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    63
    hallo oktava !
    man kann einen traum mit soviel phantasie deuten wie man will,man wird zu
    keinem ergebnis kommen.das deuten kann man ausdehnen wie gummi.
    hier könnt euch da nicht hinein versetzen weilihr es nicht erlebt.
    zunächst mal dieser traum unterscheidet sich von allen anderen träumen die
    ich je träumte.kpeipe u.s.w das war alles nur randerscheinung
    das einzige was mich hochriss war diese erscheinung des nachbarn es wurde
    plötzlich ganz hell die gäste und den mann neben mir habe ich nie klar gesehen
    ich könnte den mann neben mir am tisch nicht beschreiben er war nur wie ein
    schatten.von dem nachbarn konnte ich jede ader sehen er stand voll im
    scheinwerferlicht sozusagen.das ich die beine nicht sah lag wahrscheinlich
    daran das ich fasziniert auf sein gesicht starrte.ich hatte mit dem nachbarn
    zu lebzeiten nur wenig kontakt .wir hatten uns allerdings auch mal über das
    leben nach dem tode unterhalten,dabei war ich der meinung es muss ein
    jenseits geben zu viele indizien sprechen dafür.er meinte ist doch quatsch
    wenn ich tod bin ,bin ich tod da ist nichts.
    abersonst kaum kontakt mit dem nachbarn.
    gruss gor
     
  5. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    Nun ja, ich habe nur versucht zu helfen :) Letztendlich kommt es sowieso nur auf Dein Gefühl und Deine Deutung an...ich gebe für diese Deutungsvorschläge keine Gewähr und ich weiß nicht, warum Du Dich eher in eine Verteidigungsposition stellst :?:

    LG, Octava :)
     
  6. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    Werbung:
    Unterschätze mal nicht die 'Randerscheinungen' in einem Traum...können manchmal mehr aussagen, als die hervorstechenden Symbole...

    Ich wünsche Dir noch viel Erfolg bei der Antwort, die Du suchst :)

    LG, Octava :)
     
  7. d.gor

    d.gor Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    63
    hallo octava
    ich wollte mich nicht verteidigen ich wollte nur klarstellen das alles was
    drumherum war kneipe u.s.w für mich ihm traum nebenrolle spiele das war so
    wie eine theater aufführung wo man ja auch eine kulisse braucht nur diese
    erscheinung war wirklich lebendig.traumlebendig.

    gruss gor
     
  8. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    :flower2:

    Ja, dann hast Du doch für Dich die Definition gefunden und alles ist 'in Butter' ;) :) ...wonach suchst Du noch?

    LG, Octava :)
     
  9. d.gor

    d.gor Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    63
    Werbung:
    hallo octava
    leider ist nicht alles in butter es wäre nämlich sinnvoll heraus zu finden was
    denn die erscheinung wollte .aber eine anwort die da lauten würde ,sie
    wollte mir beweisen das es das jenseits gibt ,wäre mir zu simpel.ich glaube
    die einzige die das vielleicht könnte wäre hekate.oder gibts hier in diesem
    forum sonst noch jemanden der es heraus bekommen könnte. der mann
    besser gesagt der geist hiess zu lebzeiten otto vornella.mit ihm verband
    mich nichts. gruss gor
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen