1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seltsamer Traum. Geburt, Libellen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Shira, 19. Juni 2007.

  1. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nähe St. Pölten
    Werbung:
    Hallo,

    normalerweise erinnere ich mich an keinen Meiner träume, allerdings kann ich mich in letzter Zeit immer wieder an meine Träume erinnern... leider nur für kurze Zeit.

    Auch in der Nacht auf heute habe ich etwas geträumt, und kann mich -leider- nur noch an Bruchstücke erinnern.

    Der Traum war generell sehr dunkel, in einem braun-ton gehalten. Ich war hochschwanger und kurz davor ein Kind zu gebären.
    Irgendwie scheint mir meine Mutter bei der Geburt geholfen zu haben... daran kann ich mich nicht mehr besonders erinnern, es war ein eher negatives Gefühl. Ich glaube sie hat das Kind einfach mit einer Zange aus mir "herausgezogen", ähnlich wie es auch bei Kühen gemacht wird.
    Das "Kind" war wie mein gesamter Traum bräunlich und verschmiert... wenn ich jetzt daran zurückdenke würde ich es als hässlich bezeichnen.

    Kurz nach der Geburt tauchten im gesamten Raum Gelsen auf... ich habe versucht sie irgendwie zu vertreiben/vernichten. Auf eine davon bin ich getreten, es machte "krack" und beim erneuten hinsehen war es eine Libelle.
    Diese ganzen Gelsen waren Libellen.

    Danach bin ich aufgewacht.

    Wie gesagt, es sind nur noch Bruchstücke... nach dem aufwachen habe ich mir diese Szene so erklärt, dass ich das "braune schleimige etwas" vor diesen Gelsen/Libellen beschützen wollte.
    Trotzdem verstehe ich es nicht. Ich will keine Kinder haben (bin auch an keiner Beziehung interessiert) und mag keine Insekten...

    Vielleicht habt ihr ja eine Idee..? :)
     
  2. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen,

    ich versuch es einfach mal:

    erdton - ist eine fruchtbare farbe

    hochschwanger - die saat, der gedanke, die idee ist bald soweit das sie geboren bzw. in die reale welt umgesetzt werden will.

    also die libellen stehen für das tiefe bedürfnis nach freiheit, nach dem wunsch, sich endlich den lebenstraum zu erfüllen. für dieses vorhaben fehlt allerdings völlig das konzept zur umsetzung.

    kind wurde herausgezogen - es ist an der zeit das du aktiv wirst. du traust dich anscheinend nicht so recht - deshalb wird nachgeholfen.

    libellen - verbinde das, was vor dir liegt (zukunft), mit dem, was hinter die liegt (deine Vergangenheit, und setze bei den nächsten schritten im Leben deine beweglichkeit und wendigkeit ein. schnelle und klare entscheidungen sind jetzt gefragt. und der weg muss nicht immer gerade aus sein, er kann manchmal auch hin und her gehen.

    du weißt, dass du eine entscheidung treffen musst und du zögerst - und weil du es nicht machen willst aus welchen gründen auch immer, deshalb hast du auch eine ablehnende haltung dieser angelegenheit gegenüber.

    vielleicht hilft dir das ein bißchen weiter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen