1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

seltsame familie im meer

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DieÄngstlichen2, 5. Juni 2004.

  1. DieÄngstlichen2

    DieÄngstlichen2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Das was ich jetzt erzähle ist kein traum sondern wirklichkeit, es hatt zwar etwas mit meinen träumen zutun aber es ist wirklich passiert, also:
    Als ich noch kleiner war habe ich immer von wasser geträumt das ich ertrinken würde oder das wasser auf mich zu kommt und ich nicht entkommen kann diese träume hatte ich mindestens 1-2jahre bis ich mit meiner familie in den urlaub geflogen bin, nach bulgarien. Als wir am strand waren bin ich alleine schwimmen gegangen was ich normalerweise nie tue besonders nicht als ich noch so klein war, naja ich war also im wasser und habe auf einmal alles um mich herum vergessen, die lauten stimmen und die kinder einfach alles außer diese eine familie die ich im wasser gesehen haber , ich weiß nicht warum aber sonst wollte ich nie so mit anderen kindern etwas zutun haben aus dem urlaub aber trotzdem wollte ich unbedingt mit diesem kleinen mädchen spielen, als ich so dahin geschwommen bin schaute mich diese familie mich die ganze zeit mit einem freundlichen lächeln an aber irgendwie gingen sie immer weiter weg wenn ich auf sie zu schwomm obwohl sie sich garnicht bewegt haben, ich habe gedacht das ich nur ein paar meter geschwommen war aber als ich kurz nach unten schaute und dann wieder nach oben wa die familie auf einmal spurlos verschwunden und ich war mitten im meer ich habe angst gekriegt und schaute zum strand der aber jetzt winzig klein war. Irgendwie habe ich es aber dann trotzdem geschafft wieder zum strand zuschwimmen.
    Nach diesen vorfall hörten diese beiden träume auf.
    Ich verstehe nicht warum ich diese familie gesehen habe aber ich weiß auch dass ich sie gesehen habe und es keine einbildung war.

    Vor ein paar monaten fing wieder ein traum an der mit wasser zutun hatte an und einem riesengroßen keller mit ganz vielen leuten drin an, wo ich wieder im traum fast ertrunken bin.
    Einen monat später fängt es fürchterlich an zu regnen und bei uns und unseren nachbarn standen die keller unter wasser.
    Jetzt will ich wissen warum alles meistens passiert wenn ich was träume, habe ich vielleicht träume die mir zeigen was in der zukunft passiert, und was hat es mit der familie im meer auf sich, habe ich es mir doch vielleicht nur eingebildet oder etwa nicht???
    Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen
    bye Jenny :danke:
     
  2. Traumbaum

    Traumbaum Guest

    Hi Jenny,
    die Beziehungen zwischen Träumen und Realität können zweierlei sein. Entweder sind es echte hellseherische Träume, oder es handelt sich um Synchronizitäten. (Eine dritte Möglichkeit ist, wenn die Träume auf die Realität Bezug nehmen, aber da ist die Zeitfolge ja umgekehrt und gibt uns deswegen keine Rätsel auf.)

    In deinem Fall würde ich eher auf eine Synchronizität tippen, und das mit den Kellern könnte auch ein Zufall sein. Aber das im Meer ist ganz klar etwas, wo du ein Erlebnis hattest, welches von deinem Innenleben beeinflusst wurde.

    Synchronizitäten sind nämlich genau das. Nämlich die Psyche verursacht Ereignisse in der Außenwelt. Wenn die Psyche größtenteils unbewusst ist, dann ist das Ego von diesen Dingen natürlich überrascht, aber wenn die Psyche bewusst ist, kann das Ego damit auch die Dinge beeinflussen, entweder durch magische Konzentration, oder einfach so. (Geht natürlich nicht, wenn das Ego mit der Psyche nicht richtig verbunden ist, weil nur daran zu denken ist zu wenig.)

    Also war das damals so: In deiner Psyche herrschte ein gewisser Zustand, und dieser wurde in der Außenwelt herbeigerufen und widergespiegelt. Und zwar bedeutet Wasser in den Träumen das Unbewusste, und als Kind kommt es vor, dass große Teile der Persönlichkeit unbewusst werden, weil sie von der Erziehung nicht toleriert werden. Deswegen träumtest du, dass das Wasser auf dich zukommt und du ertrinkst. (Ich hatte übrigens so etwas ähnliches als Kind, wo ich auf einen Steg auf den Neusiedler See hinausgehe und am Ende runterfalle und versinke. Hatte ich ziemlich oft, und jedesmal viel Angst dabei.)

    Auch der Keller bedeutet das Unbewusste, und die Leute sind deine Unterpersönlichkeiten (Gehirnareale, die unterstützende Funktionen ausführen). Anscheinend ist da also viel in deinem Unbewussten, und es wäre notwendig, das alles ans Licht des Bewusstseins zu holen. Erstens, damit es dich nicht von dort beeinflusst, und zweitens, weil der Sinn des Lebens die höchstmögliche Bewusstwerdung ist.

    Träume bieten dazu den besten Weg, und du kannst gerne in meinem Traumanalyseforum oder teilweise auch hier die nötigen Dinge lernen.

    Grüßchen,
    Eriq
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen