1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selten Träume!?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berggipfel, 13. Juni 2009.

  1. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Werbung:
    Mir ist aufgefallen, dass ich eigendlich relativ selten irgendwelche Träume habe, jetzt kann ich mcih auch garnicht mehr erinnern was ich als letztes geträumt habe. Kann das auch eine Bedeutungen haben? Öfters weiß ich auch nciht was ich vorhabe oder nach was ich strebe. Erst nachdem ich etwas länger nachgedacht habe, fällt mir dann auch etwas ein oder sogar sehr viel.

    Was sagt ihr dazu?
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Hallo Niceboy,

    soviel ich weiss, träumen wir jede Nacht, teils auch mehrmals pro Nacht, nur können wir uns manchmal (oder auch öfter) nicht daran erinnern.
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass je intensiver du dich mit deinen Träumen und damit mit deinem "Innenleben" beschäftigst, desto besser wird die Traumerinnerung.
    Habe auch gelesen, dass es hilfreicht sein kann, sich vor dem Einschlafen vorzunehmen, sich daran, was man so zusammenträumt am nächsten Tag zu erinnern und nach dem Aufwachen sich etwas Zeit dafür zu nehmen sich an seine Träume zu erinnern.

    Grüße,
    Diana
     
  3. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Aber was ist, wenn es wirklcih so wäre und ich wirklcih fast garnichts Träume??
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    ist wohl eher selten vermutlich.

    Einen habe ich mal einen Tipp mit einem Wecker gegeben, den man sich nachts stellen kann, er meinte, das war ein guter Tipp. Plötzlich als seine Katzen zufällig ankamen und ihn weckten, konnte er sich an seinen Traum erinnern. (wohl zum allerersten mal oder so).
    Kannst ja mal versuchen.

    Ich persönlich mache das anders, sofort wenn ich aufstehe ist das erste, mich an meinen Träumen versuchen zu erinnern, das war anfangs extrem schwer, (und mir fiel selten was ein anfangs, trotz Bemühung) heute erinnere ich mich schon ganz automatisch daran, ohne groß nachzudenken. Hat aber etliche Jahre gedauert bis dahin.
     
  5. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Danke, vielleicht werde ich mal versuchen, die Träume aufzuschreiben :)
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Nunja, ich glaube, es ist wahrscheinlicher, dass du dich nicht daran erinnerst.
    Träume sind u.a. dafür da, die im Tagesverlauf anugenommenen Informationen noch einmal zu verarbeiten z.B. um sich an best. Dinge erinnern zu können.
    D.h. es wäre schlimm, wenn wir garnicht mehr träumen würden.

    Vielleicht versuchst du's ja mal mit den o.g. Tipps, aber zwing dich da nicht zu sehr dazu, weil dies die Traumerinnerung auch bremsen kann.

    Grüße,
    Diana
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    SCHADEN kann es auf jedenfall nicht, ich habe auch ein Traumtagebuch, was ich aber unregelmäßig führe. Ich schreibe aber meine Träume immer gleich hier ins Forum rein (die ich dann später kopieren kann)- nicht alle Träume, sonst würden wohl manche hier ausrasten :)

    Kann schon sein, dass aufschreiben hilft, ich weiß es nicht. Ich tue es aber meißtens. Also ein Versuch ist es wohl wert. Du hast wohl recht.

    Versuche am besten aber immer gleich nach dem Aufwachen als ERSTES dich an den Traum zu erinnern. Ja, zwanghaft fixiert nicht, wie Diana schon sagt.
    Es kommt irgendwann bestimmt.
    Ich glaube je mehr man sich damit beschäftigt, desto besser wird die Traumerinnerung.
     
  8. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Manchmal hab ich so das Gefühl dass ich mich in einer Leere befinde, also dass ich vieles wieder vergessen habe. Von der Schule, usw. zB bin ich sehr schlecht in Französisch, Englisch, weil ich mir schwer tue, etwas Themenmäßig zu ordnen. Naja vielleicht träume ich wirklcih zu wenig, aber danke für eure Hilfe, echt nett :)
     
  9. Azura

    Azura Guest

    Ist jetzt zwar ot, aber was solls: Es kommt auf die Art an, wie man etwas lernt. Wenn du dir genug Zeit z.B. für die Vokabeln nimmst und sie regelmäßig wiederholst (evtl. auch mal einen Film in Englisch anschauen o.ä.) wirst du öfter mit den Sprachen konfrontiert und kannst dich eher daran erinnern. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.

    Grüße,
    DIana
     
  10. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    ich glaube das geht uns allen aber so.

    Man hat seine Stärken und Schwächen. Man kann sich ja auch nicht für alle Milliarden Weltthemen gleichgut interessieren. Also mir geht das genauso und außerdem ist es abhängig wie ich mich allgemein gerade im moment fühle.

    Wie gesagt, ich glaubt nicht, dass du zu wenig träumst, es liegt eben ander Traumerinnerung, die man sich aber langsam antrainieren kann.

    Ganz besonders vor Prüfungen habe ich oft eine Leere :)

    Nö ist normal, so gehts uns allen. Und wenn du dich noch nicht jahrelang mit Träumen intensiv beschäftigt hast, kann ja auch noch nicht soviel dabei rauskommen.

    Also:
    alles Gute
    und machs dir leicht und nicht schwer
    lg Wally
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen