1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sellenverwant?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von ShadowCroft, 11. April 2008.

  1. ShadowCroft

    ShadowCroft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    hi @ all
    ich bin über googel auf diese seite gekommen und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich hab übers i-net ein mädchen kennen gelernt. Ich hab das Gefühl, dass sie meine Seelenverwante ist. Ich kenn sie nun schon seit 3 Jahren. Allerdings hat sie seit ein paar wochen einen Freund. Sie behandelt alle anderen jetzt ziemlich mies, weil sie von ihm auch mies behandelt wird. Da sie keine zeit für mich hat und auch mich schlecht behandelt, hätte ich die frage, ob es dann überhaupt sein kann, dass sie meine seelenverwante ist. Weiterhin würde ich gerne wissen, was passieren würde, wenn ich den kontakt zu ihr abbrechen würde. Würden wir dann mit der Zeit wieder kontakt haben, oder könnte ich dadurch alles kaputt machen??
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Es würde mir sehr helfen, eine Entscheidung zu treffen.
    Schonmal im voraus danke für eure hilfe.
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Seelenverwandschaft hat nichts mit Partnerschaft zu tun, ich wüsste zu gerne wer dieses Märchen in die Welt gesetzt hat - na egal. Ich denke du bist ziemlich in diese Freundin verliebt, aber eine Seelenverwandtschaft sehe ich da weniger. Was das kaputtmachen betrifft, was willst du kaputt machen?

    Menschen können sich nur selbst kaputtmachen - sei es durch Entscheidungen oder Verhaltensweisen. Du bist, als Mensch, in erster Linie dafür verantwortlich das es dir gut geht - denn wenn es dir nicht gut geht, kannst du auch keinem anderem helfen. Deine Freundin ist da doch ein schönes Beispiel: Es läuft nicht so gut, also lässt sie ihren Frust an anderen aus. Nicht gerade die netteste Art.

    Ich kann dir nur einen Rat geben, was du machst, musst du allerdings selbst entscheiden: Sieh dir an was deine Freundin macht, beobachte sie und überlege was du nicht machen würdest, oder was du vielleicht machen würdest wenn du an ihrer Stelle wärst. Vielleicht bringt dich das einen Schritt näher an deine Lösung?

    Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute! ;)
     
  3. ShadowCroft

    ShadowCroft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    6
    Ersteinmal danke für die schnelle Antwort.
    Ich denke, dass es eine Seelenverwandschaft ist, da ich, wenn ich mit ihr zusammen bin, immer ein gewissen gefühl der vertrautheit habe. Als würde ich sie schon ewig kennen. Dieses gefühl, habe ich bei anderen personen nicht.
    zum thema kaputtmachen. Ich hab angst, dass wenn sie wirklich eine Seelenverwante von mir ist, dass ich sie für dieses leben verliere.
    Es ist vielleicht nicht die netterste Art, aber die meisten Menschen behandeln ihre Mitmenschen nun mal so, wie sie selbst behandelt werden. Der Typ scheint sie nur zu verarschen, hat keine zeit für sie und behandelt sie schlecht.
    Ich würde ihr gerne helfen, da sie mir sehr wichtig ist (ja ich liebe sie!). Allerdings lässt sie mich nicht mehr an sich rann. Also, ich hab kaum noch eine möglichkeit mit ihr zu schreiben oder zu reden. Sie sagt immer, dass sie keine zeit hat.
    Danke für den Tipp. Ich Schau schon die ganze zeit, ob ich was für sie machen kann. Ich beobachte ihr verhalten. Ich hab schon mit ihrem Freund geredet und er hat mich nur angelogen. Ich weis allerdings nicht, wie lange ich das so, wie es jetzt ist noch aushalte. Es tut weh zu sehen, dass sie leidet und nichts dagegen machen zu können. Ich weiß, dass wegsehen nicht wirklich positiv dazu beiträgt. Allerdings sehe ich grad keinen weg mehr, wie ich ihr helfen kann. Allerdings ist das nicht das thema von diesem Forum... Ich werde mich weiter in geduld üben, was das betrifft, allerdings würde mich immernoch interessieren, ob, wenn man mit einer person eine Seelenverwandschaft hat, diese in einem leben öfter trifft, wenn man weiter auseinander lebt und der kontakt abbricht.
    Ich hoffe, dass ich darauf bald eine Antwort finde.
    Nochmal danke für deine schnelle Antwort.
     
  4. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Das Leid wählt sie ja selbst – vielleicht ist es eine Lebensprüfung die sie bestehen muss? Und wenn sie dich nicht an sich heran lässt, vielleicht empfindet sie ganz anders als du?


    Man kann sich schnell zu anderen Menschen hingezogen fühlen, die Abneigung kommt meistens später – wenn man bemerkt das man sich irrte. Seelenverwandschaft – wenn sie wirklich Seelenverwand mit dir ist, werdet ihr euch noch öfter im Leben begegnen. Das bleibt dann nämlich nicht aus...
     
  5. ShadowCroft

    ShadowCroft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    6
    Sie wählt das leid nur indirekt selber. Sie sieht nicht wie er sie verarscht. Liebe macht Blind. Er versetzt sie, das bekommt sie mit. Aber sie will nicht sehen, dass sie ihm egal ist. Sie klammert sich i-wie an die beziehung. Ich weis nicht warum. Wie sie empfindet, ist schwer zu sagen. Sie hat mich mal geliebt. Das hab ich an ihren augen gesehen, als ich bei ihr war... Seit dieser neuen beziehnung lässt sie aber alle anderen links liegen.
    Das wir uns dann öfter begegnen werden, gibt mir sicherheit. Allerdings bin ich nichtmehr so überzeugt, ob wir nun seelenverwant sind oder nicht. Ich bin unsicher, seit ich in diesem Forum einige einträge gelesen habe. Wie ich mich fühle, wenn ich mit ihr zusammen bin, ist schwer zu sagen. Auf jedenfall fühle ich eine Vertrautheit, die ich so bei noch keinem anderen Menschen gespürt habe. Und so mache beiträge hier... machen mich da einfach unsicher ob das wirklich so ist. Ich werd einfach weiter die Ohren steif halten und auf eine Gelegenheit warten ihr zu helfen. Hast du noch einen Rat, den du mir mit auf den weg geben kannst?
    Danke dir, für deine Hilfe.
     
  6. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Werbung:
    Lieber ShadowCroft,

    die Antwort auf alle deine Fragen kannst du nur in dir selbst finden, nie über Andere, dass geht meist einfacher alls es scheint. Viele in diesem Forum haben die Grundesenz für die Antwort schon unbewußt in ihre eigene Signatur gesteckt, auch du. Leider wird sie momentan nicht angezeigt und ist nur in deinem persönlichen Profil nachzulesen, deswegen wiederhole ich sie hier:

    In meinem Kopf sind Spiegelscherben, Dauernd stürz ich ins Verderben, zwischen Tod und Ewig Leben muss es etwas drittes geben...

    Das Dritte ist, DEIN Leben im Hier und Jetzt. Es kann auch eine interessante Metapher sein, warum deine Signatur die ja da ist, nicht sichtbar ist.

    Seelenverwandte gibt es viele, sie begleiten und helfen uns auf unserem Weg, oft nur ganz kurz, wenn wir reif sind unseren Weg weiterzugehen oder von ihm abgekommen sind, wir verlieren sie nicht, aber binden in Partnerschaften muss nicht Teil davon sein.

    Ich kenne diesen leidvollen Zustand aus eigener Erfahrung. Liebe braucht nicht, sie fordert auch nicht, sie ist einfach da, man muss nichts tun dafür, ihr nicht nachlaufen, sie nicht festhalten, denn dann geht sie wieder, sie will nicht gebraucht werden, sie möchte frei sein, sie möchte selbst entscheiden können wenn sie umhüllt, dann bleibt sie.

    Nur wenn wir auf uns selbst schauen, was Gutes für uns tun, uns helfen selber ganz werden, Fehlendes integrieren, dann werden wir anziehend für reife Partnerschaften, weil der Andere nicht den eigenen Mangel auffüllen muss, sonder einfach sein kann.

    Jeder kann nur sich selber helfen, Zwangsbeglückung funktioniert nicht. Helfen kann man nur jemandem der darum bittet. Das man jemandem helfen muss oder möchte, ist aber meist auch nur die eigene Entsprechung die man am Anderen sieht, man spiegelt sich am Anderen. Wenn man es erkennen kann birgt es die große Chance an sich selber weiterzuarbeiten und wieder einen Schritt weiterzukommen.

    Alles Gute für deine Schritte
    omnitak
     
  7. ShadowCroft

    ShadowCroft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    6
    Dnake omnitak,
    das was du geschrieben hast, bringt mich sehr weiter. Allerdings verschwindet meine liebe zu ihr nicht, wenn ich loslasse. Woran das liegt, weis ich nicht.
    Ich kenn sie ja mittlerweile seit mehr als 3 Jahren. Seit ich das erste mal mit ihr geschrieben hab, liebe ich sie. in den ersten monaten haben wir sehr viel geschrieben, viel spaß gehabt und begonnen uns jeden Tag zu mailen. Irgendwann hatten wir dann mit der zeit immer weniger Kontakt. Haben aber nicht aufgehört uns zu mailen. Ich hab mir damals warscheinlich zuviel zeit gelassen. Aber ich hatte das gefühl, dass es nicht der richtige Zeitpunkt war, ihr zu sagen, wie ich empfinde. Wie der Kontakt weniger wurde hab ich erst bemerkt, als sie geschrieben hatte, dass sie einen freund hat. (Das war nach ca. 1. Jahr) Schule und andere Verpflichtungen brachten uns auseinander. Sie war fast 1 Jahr lang mit ihm zusammen... Dann machte sie schluss, weil er sie öfter mal anging, und sie oft verletzte. Dann hatte sie sich in einen anderen verguggt, der sie auch nur verarschte. Das alles erfuhr ich anfang der letzten sommer Ferien, als ich nach langer zeit wieder mit ihr schrieb. Wir hatten wieder viel spaß. Da sagte ich ihr dann, dass ich sie lieben würde. Sie liebte mich damals auch. Wir kamen zusammen, aber als die Schule wieder losging hatten wir wieder so wenig zeit füreinander. Dann machte sie irgendwann schluss, mit der Begründung sie hält das so wie es ist nicht aus.

    In der Ganzen Zeit, wo sie einen anderen hatte, hab ich mich für sie gefreut. Sie hat so von dem geschwärmt.^^ Ich gemerkt, wie glücklich sie war, und dass hat mich auch glücklich gemacht. Ich hab sie geliebt, aber trozdem war ich glücklich mit der situation. Später hab ich wo gehört, dass wenn man jemand wirklich liebt, will man nur das beste für diese Person. Meine liebe ließ ich einfach da sein, hab mich für sie gefreut, aber ich hörte nicht auf sie zu lieben.
    Die jetzige Situation ist anders. Sie wird verarscht und sieht das nicht. Ich möchte ihr gern helfen, aber wie ich durch deinen beitrag gelernt habe, kann ich ihr nur helfen, wenn sie das auch will.
    Wenn ich so darüber nachdenke sehe ich auch, dass wenn ich i-wie eingreiffe, ich sie einer erfahrung berauben würde. Die erfahrung wird warscheilich für sie schmerzhaft sein, aber dennoch ist es eine erfahrung, die sie in ihrem späteren leben vor noch schmerzhafteren schützen könnte.

    Nochmal danke omnitak für deinen beitrag.
    er hat mir sehr geholfen
     
  8. Schafhirte

    Schafhirte Guest

    Echt? Also muss man um Seelenverwandte.. (räusper.) einen grossen Bogen machen, und darf ja nix anfangen, selbst wenn beide wollen, sich innig lieben u. nie mehr sich trennen wollen?

    Ich weiss nicht, wer diesen Schwachsinn in die Welt gesetzt hat.. nun, sei es darum , es wird mir doch immer mehr suspekter, dieses SV-Zeugs..
     
  9. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    und für den beitrag muss so ein altes thema herhalten ? [​IMG]
     
  10. Schafhirte

    Schafhirte Guest

    Werbung:
    na wenn man denkt, wie alt unsere Seelen schon sind, ist das ja noch ganz jung..

    Hauptsache irgendwas dazu geblöckt.. Mäh.. wollen Mitglied sein in meiner Schafsherde? :D
     

Diese Seite empfehlen