1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selenit ins Wasser?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von GrazAlexandra80, 22. Oktober 2006.

  1. GrazAlexandra80

    GrazAlexandra80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!
    ich habe einen wunderschönen Selenit-Stab, ich freu mich so über sein weiches, erhabenes Schimmern. Da aber Selenit eigentlich Gips ist, stellt sich mir die Frage, ob man den ins Wasser geben kann; zum energetisieren des Wassers...?!
    Wißt ihr Rat?

    Liebe Grüße Alexandra

    :kuesse:
     
  2. cheeby

    cheeby Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Waldviertel
    Ja an und für sich dürfte es nicht schaden, zum aufladen auf alle fälle in wasser, auf längere zeit zum energetisieren, naja vorsichtshalber daneben hinlegen.. aber müsste gehen, hast kein zweites stück um das es dir nicht so leid wäre? einfach mal ausprobieren
     
  3. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    tus bloß nicht ins wasser!

    Selenit verhält sich über eine mir unbekannte Zeit, wie ein Zuckerwürfel, den man ins wasser legt. Erst sieht man nichts, und dann zerlegt er sich plötzlich und komplett in seine einzelteile. So beobachtet an einem Fundort für Selenit in Deutschland. Alles an Selenit was dem regen oder der Feuchtigkeit von oberflächenwasser nur ansatzweise ausgesetzt war, war nur noch dreck und staub. Die einzigen brauchbaren Selenite hingen an einer trockenen decke eines alten Bergwerkes.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  4. cheeby

    cheeby Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Waldviertel
    dann machs lieber nicht, er dürfte wissen wovon er spricht gg
     
  5. GrazAlexandra80

    GrazAlexandra80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Graz
    Ojemine, ojemine..

    Ich hoff ich hab da nicht schön einen Blödsinn gemacht..

    Sobald ich zu hause bin, werd ich ihn retten...:escape:

    Danke nochmal...Alexandra
     
  6. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo,
    keine Sorge, dürfte noch nichts viel passiert sein, 1 woche ist jetzt noch nicht das Ding. Es hätte erst langsam im Monatsbereich angesetzt. Nur sollte er nicht regelmäßig mit wasser in kontakt, derartige behandlung sollte auch nicht öfter wiederholt werden.
    Gruß
    proyect_outzone
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen