1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selbstverwirklichung und Schicksal im progressiven Mondzyklus?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 5. Juli 2009.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Den Begriff Selbstverwirklichung verwende ich hier im Sinne der Realisierung eigener Lebensziele, also der eigenen Bedürfnisse, Sehnsüchte und Wünsche, denn diese stellen ja unsere Lebensmotivationen dar.
    Ich finde es daher unglaublich spannend, etwas über die eigene Selbstverwirklichung im Leben über den progressiven Mondzyklus im Sinne eines Lebensfahrplanes aussagen zu können.

    Hinzu kommt der Saturn als ‚Herr des Schicksals’. Denn wenn von Wendepunkten im Leben eines Menschen gesprochen wird, werden stets auch bewusst oder unbewusst die Schicksalsmechanismen mit einbezogen.
    Wie kann aus der Betrachtung der Wendepunkte im Leben jedoch ein Schicksalszusammenhang ‚herausgelesen’ werden?

    Eine kurze Einführung:
    Der progressive Mondzyklus stellt eine synchrone Gleichheit her zwischen den Tagen nach der Geburt und den Jahren im Leben eines Menschen. Dabei geht es nicht um exakte Ereignisse, sondern um Lebensbedingungen in den ersten ca. 30 Tagen, die sich später als Wendepunkte des Lebens einstellen werden. Daraus lassen sich die bedeutsamen Verwirklichungsmechanismen im Leben eines Menschen ‚herauslesen’.

    Der Mondzyklus selbst dauert 29.5 Tage Tage. Der progressive Mondzyklus beginnt beim letzten Neumond vor der Geburt. Der Mensch wird also in einen laufenden Zyklus hineingeboren und erlebt seinen ersten progressiven Neumond im Alter von weniger als 29.5 Tagen.
    Ich selbst bin 19 Stunden nach Neumond geboren, also praktisch 1 Tag nach Neumond. Meinen ersten progressiven Neumond erlebte ich daher im Alter von ca. 29 Tagen.
    Wenn wir jetzt nach konkreten Ereignissen suchen, suchen wir fehl, denn es sind die Bedingungen der ersten Tage, die zu Wendepunkten der Entwicklung im späteren Leben führen können oder sollen (siehe oben).

    Es ist nun nicht ein zufälliges, sondern ein naturgewolltes Phänomen, dass der soli-lunare Beziehungszyklus von 29.5 Tagen genau dem Zeitintervall der Rückkehr des Saturn von ebenfalls 29.5 Tagen auf den Geburtszeitpunkt entspricht. Der Einbezug von Saturn in diese Betrachtung führt daher fast zwangsläufig zu Mitbetrachtung der Schicksalswendepunkte im Leben eines Menschen.
    Das Schicksal eines Menschen wird vom Neumond vor der Geburt wie ein Schlüssel, der eine Tür öffnet, ins Leben des Menschen hineingeöffnet. Die Mitbetrachtung des Saturn führt daher zu Erkenntnissen über Schicksalseinflüsse und –zwänge.

    Rudhyar hat hierzu darauf hingewiesen, dass ein zusätzliches Neumondhoroskop (vor der Geburt) zu erstellen ist, bei dem die Sonne auf den Aszendenten gelegt wird. Dieses Neumondhoroskop ist bei der Betrachtung der Wendepunkte des Lebens zugrunde zu legen. Der Vergleich des Geburtshoroskops mit dem Neumondhoroskop zeigt die Schicksalszwänge auf, denen der Mensch unterworfen ist.

    In diesem Thread möchte ich mich mit anderen Forenteilnehmern über praktische Erfahrungen in der Anwendung des progressiven Mondzyklus und ggf. über die Schicksalszusammenhänge austauschen
     
  2. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    lieber eli, jetzt hab ich, nachdem mir schon alice's beitrag den kopf verdreht
    hat, endgueltig einen knoten im kopf. ich schnapp mir mal einen mondkalender,
    stift und papier und zeichne mein geburtshoroskop mit den additionalen daten.

    dauert bisschen, uhm...
     
  3. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    :lachen: Willkommen im Club! :banane:

    Das muss ich mir auch erst Mal richtig denken:lachen:
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    also, noch mal ganz langsam, die sonne scheint mich gerade volle kanne an...

    uhm...

    hab der faulheit halber unsere freunde von astro.com bemueht, mein radix
    zu berechnen und bin erschrocken. mein heiliges triumvirat (h.10) hat eine
    kleine schwester (mond) und einen grossen bruder (jupiter) bekommen und
    alle(!) stehen im trigon zu neptun (h.6) und im quadrat zu saturn (h.1)...
    sonst ist nichts los... wie lege ich die sonne auf den ac?
     
  5. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    oh, ch vergass zu erwaehnen, dass alle 5 geschwister auch gemeinsam in
    oppsition zu pluto stehen... mond = pluto ist wohl meine thema, in meinem
    ''sonnen''horoskop als quadrat ausgelegt ist...
     
  6. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Hallo Luonnotar
    Deine Frage:
    Beim Vorgeburts-Neumond fahr doch bitte einfach die Zeit rückwärts im Programm. Sicher hat dein Programm eine vorwärts - rückwärts Schaltung.
    L.G. von ELi
     
  7. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    danke dir fuer die info!

    ich hab kein programm... ich muss alles muehsam im kopf oder per hand
    machen... zeit rueckwaerts fahren? oder vorwaerts?

    dh, wenn der ac 9 grad 23' krebs ist, meine geburt auf den 1. juli legen?
    die uhrzeit kann dabei aber nicht gleich bleiben?


    weiss zufaellig jemand gute astro freeware fuer mac?
     
  8. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Hallo Luonnotar
    Ein gutes Programm wäre Galiastro, das zeigt auch die Horoskope vor Christus, was viele andere nicht machen oder nur fehlerhaft. Das kannst du mal 30 Tage kostenlos über google aus dem Netz laden. Es gibt 2 Versionen. Galiastro light (kostet um die 100 Euro) und Galiastro Profi. Ich selbst arbeite mit AstroSys und AstroStar. Die kommen aber an Galiastro nicht ran, das ist besser. Meines ist leider mit meinem Notebook abgestürzt und eine neues liegt momentan nicht drin.

    All diese Programm haben eine Datensteuerung, mit der du die Zeit in einem Horoskop vorwärts und rückwärts fahren kannst. Z.B. ist dies für Geburtszeit-Korrekturen unerlässlich oder eben, wenn du die Neumond-Sonne auf den Aszendenten legen möchtest. Die Uhrzeit wird dann vom AC vorgegeben.
     
  9. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    @ all
    In meinem Eingangsbeitrag ist mir leider ein Flüchtigkeitsfehler unterlaufen.
    Anstelle von:
    Zeitintervall der Rückkehr des Saturn von ebenfalls 29.5 Tagen auf den Geburtszeitpunkt

    muss es heissen:
    Zeitintervall der Rückkehr des Saturn von ebenfalls 29.5 Jahren auf den Geburtszeitpunkt

    Sorry!
    L.G. von ELi
     
  10. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hier findest Du die Systemvoraussetzungen für Galiastro
    http://www.galiastro.de/produkt_info/anforderungen
    Galiastro-Profi kostet 400 €.

    Gruß
    Christel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen