1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selbstmörder

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Ayumi, 10. Februar 2008.

  1. Ayumi

    Ayumi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Südwestpfalz
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    schon seit eiiiiiiniger Zeit beschäftigt mich unheimliches dieses Thema... Selbstmord / Selbstmörder.

    Ich bin fest davon überzeugt, dass es gewisse Punkte im Leben gibt, die "vorbestimmt" sind => Schicksal, um die man auch nicht herumkommt, darunter z.B auch den Tod, und dass scih im Endeffekt die Seele das alles selbst herausgesucht hat, um Erfahrung zu erreichen etc.
    Aber wir im Großen und Ganzen eben doch noch einen eigenen, freien Willen haben (Ja, sehr kompliziert, ich hoffe, man versteht mich :D)

    Jedenfalls wollte ich mal wissen, wie es denn mit Selbstmördern aussieht ? Man spricht dochi mmer davon, dass diese "gescheitert" sind.. an ihrer "mission" hier. Haben die sich deas dann genau so ausgesucht oder ist das dann alles aus den Situationen, den Eindrücken dieses lebsn passiert?

    UND:

    was denkt ihr, was passiert mit dieser seele? oft wird uns gepredigt, dass sie dafür vergeltet wird ... gescheitert ist

    auch wenn meine persönliche Vorstellung davon eine andere ist.. =/ Mich würde ehrlich mal interessieren, was ihr über das Thema wisst und denkt! =)


    Liebe Grüße

    Ayu :)
     
  2. SweetChiqa15

    SweetChiqa15 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Ravensburg
    Meiner meinung nach sind wir auf der Erde, weil wir eine Aufgabe erfüllen müssen. Und das wenn man die Aufgabe nicht erfüllt hat, wieder geboren wird. Deswegen glaube ich, dass Selbstmörder so oft auf die Welt kommen, bis sie ihre Aufgabe erfüllt haben.

    Gescheitert sind sie natürlich, weil sie ihre "Mission" ja nicht erfüllt haben. Aber ich denke auch, dass sie ihre Chancen bekommen um sie zu erfüllen. :)
     
  3. Laila Ananda

    Laila Ananda Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    244
    Es gibt weder eine spezielle Aufgabe für die Inkarnationen, noch gibt es irgendeine
    Art von Vergeltung.
    Das ist alles aus dem Denken der Menschen entstanden. Aus dem Angst-Denken des Egos.
    Angst vor dem Tod, Angst vor dem Leben.
    Eine gruselige Zwickmühle…

    Gar nichts passiert, wenn ein Mensch sein Leben in diesem Körper selber beendet.
    Er hat vielleicht eine Chance vertan… mehr aber auch nicht
    .
    Es gab mal eine Sekte zur Zeit als auch Sokrates lebte.
    Der „Meister“ dieser Sekte predigte die Selbsttötung als einzigen Weg um sich von dem Körper zu befreien und als Seelenwesen die wahre Erkenntnis zu erlangen…

    Es ist völlig irrelevant, ob man durch Krankheit, Mord, Altersschwäche oder Selbsttötung seinen Körper verlässt.
    Diese Welt ist eine Welt der Illusionen und die Körper gehören dazu…

    Laila
     
  4. skeptiker59

    skeptiker59 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    37
    Glaube nicht,dass es eine Strafe für Suizid gibt,wo immer wir auch hinkommen mögen. Kann mir aber vorstellen,dass die reinkarnierte Wesenheit wieder vor der selben Problematik steht wegen der sie das vorige Leben beendet hat.
    Wie in der Schule .Klassenziel nicht erreicht,Klasse wiederholen.Und sollte es einen Gott geben,dann ist das kein strafender sondern ein gütiger.
    Und Tschüss
     
  5. krabbe32

    krabbe32 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    227
    ich denke auch.. sie müssen es einsehen das sie fehler gemacht haben.. und werden wieder geboren und diese fehler wieder gut zu machen.. besser zu machen? wer weiss mehr darüber? gruss krabbe
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hm

    Gibts nicht auch Selbstmörder, die sich umbringen, WEIL sie ihre Mission (was auch immer das ist) erreicht haben, und desshalb ihr Leben abgeschlossen ist?

    Und was ist mit den Menschen, die durch Verzweiflung in den Selbstmord getrieben werden (z.b. Stefan Zweig)? Haben die auch eine wie auch immer geartete Schuld? Wenn ja, welche? um beim Beispiel Stefan Zweig zu bleiben - von den Nazis ins Exil getrieben, da er aber im Exil nicht leben konnte und sich nach seiner Heimat sehnte, die ihm verwehrt wurde, beging er Selbstmord - was ist seine Schuld? was muss er Sühnen?

    Und was ist mit den Samurai, die nach dem Kodex des Kriegers Leben und sich Umbringen, wenn ihr Fürst gestorben ist, oder ihnen das Samurai sein verwehrt wurde? Welche Schuld haben sie?

    lG

    FIST, der mit dem ganzen Esoterisch überhöhten "Finger auf jemanden zeigen" nichts zu tun hat
     
  7. butterflyeffect

    butterflyeffect Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wien
    hello ich bin ziemlich neu hier und lese mich durch viele interessante themen doch hier bin ich hängen geblieben ! mein großvater hat sich erhängt und hat angeblich mit meiner jetzt noch lebenden großmutter kontakt aufgenommen und ihr gesagt dass es ihm gut geht und er jetzt in frankreich wohnt ! adresse und alles hat er ihr bekannt gegeben. doch andererseits spürt sie das er ihr ab und zu in gewissen situationen im leben hilft ! hmmm...
    könntet ihr mich vielleicht darüber aufklären bzw. ist dass überhaupt möglich ???
    :confused::confused::confused:
    lg
     
  8. Laila Ananda

    Laila Ananda Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    244

    So etwas wie "Schuld" gibt es nicht...
    Egal, welche Verrenkungen der Verstand betreibt.
    Da es den Tod nur für das EGO gibt, da das EGO einen Anfang und ein Ende hat,nämlich den Körper ... stirbt das "WESEN" nicht und muss auch nichts erdulden oder erleiden.
    Es ist immer die eigene Entscheidung, sehen zu wollen, oder dem Ego
    hörig zu sein.


    [​IMG]
     
  9. Ayura8

    Ayura8 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    262
    Ort:
    CH-Winterthur
    Das würde dann ja eigentlich bedeuten, wenn ein Mensch sich umbringt, um dem Leben zu entfliehen, erreicht er überhaupt nichts sondern muss (oder darf) noch einmal von vorne beginnen. (um seine Mission zu erfüllen!?!) Wenn er sich jetzt aber umbringen will, weil er seine Mission nicht erfüllen will/ kann? (Ist das überhaupt möglich:confused:

    Eigentlich ist es so oder so nicht besonders klug Selbstmord zu begehen, denn niemand weiss sicher, was nach dem Tod kommt.

    Die Lebenssituation spielt sicher einen Rolle, aber die Entscheidung trifft man selber.
     
  10. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Ayumi,

    JEDER Mensch ist einzigartig und so ist auch ein Selbstmörder nicht gleich dem anderen.

    Mag sein, der Selbstmord ist "geplant", weil Menschen in seinem Umfeld oder er selbst diese Erfahrung braucht. Mag sein, er verzweifelt am Leben und tötet sich, weil er den Weg nicht findet. Mag sein, er hat sein Leben nach "Plan" gelebt und das ist die Art, wie er es beendet. Mag sein, er bringt sich um, weil ein "Geist" ihn "besetzt" hat oder er glaubt, daß es so ist. Usw.usw.

    So einzigartig wie der Mensch ist, so einzigartig ist auch sein Weg.

    Doch ganz sicher wird niemand für irgendetwas bestraft, weder hier in diesem Körper, noch im "Jenseits".

    Liebe Grüße
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen