1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selbstliebe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Anatol, 22. August 2007.

  1. Anatol

    Anatol Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    530
    Werbung:
    Was ist Selbstliebe? Kennt ihr sie?

    Sich lieben.. ohne weil? Ohne sich Gründe suchen zu müssen? Ist es nicht so dass wenn man sie begründen muss das man die Liebe dann auch abhängig macht? Lenken die Gründe nicht ab?

    Oder ist es das zum Liebe werden? Können wir als Wesen zum Kanal für Liebe als spirituelle Kraft werden? Haben wir Angst davor eine Kraft zu erfahren die wir nicht kontrollieren können, sondern nur gewähren lassen können?

    Was bleibt über wenn man nur mit sich selber und der Liebe zusamme ist? Die Wahrheit? Nur mit Widerwillen erlaubt man sich ins eigene Gesicht zu blicken, denn man fürchtet das Schicht um Schicht an Illusion wahr sein könnten. Sie alle sagen das man klein, unbedeutend und minderwertig ist. Und wir alle glauben grundsätzlich daran.

    Wir haben so viel unserer Identität auf Nichtliebe aufgebaut das es schmerzt. Warum? Weil wir immer noch Angst haben vor der Wahrheit?
    Was ist diese Wahrheit? Erstmal das Nichts.

    Hast du immer noch Angst vor dem Nichts? Warte nur, bald füllt es sich mit Unendlichkeit. Du wirst geführt, doch musst du dich führen lassen...

    Selbstaufgabe wird dich transzendieren, denn damit hört das menschliche Mühen auf. Was wird aufgegeben? Die Illusionen an denen du Halt suchtest...
     
  2. Freyr

    Freyr Guest


    Schöner Monolog, aber als Titel in der Formulierung etwas seltsam, da nicht klar ist, worauf der Schreiber Antwort sucht. Sucht er sie überhaupt?
     
  3. Anatol

    Anatol Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    530
    Das ganze ist glaube ich komplett in sich, was ja auch das schöne daran ist. Die Antwort auf die Frage nach Selbstliebe ist schon gegeben und ist keine "einfache" Antwort. Wie sollte man auf so etwas auch antworten können? Man kann den Menschen Selbstliebe doch nicht geben, aber man kann ihn hineinleiten in einen Zustand wo er das selbst erfahren kann...

    In diesem Falle hier führt das erkennen von Wahrheit in die Selbstliebe. Wie kann man Illusionen wie das wahre Selbst lieben...? Doch auch die Illusionen werden respektiert in ihrer Funktion (vorübergehend) Halt zu geben.

    Was dieser ganze Text sein soll weiss ich nicht genau.

    Ich habe aus dem Fenster geschaut, in den klaren Himmel, und das Thema Selbstliebe ist in mir augetaucht. Ich habe es einfach niederschreiben müssen, und es mehr oder weniger so wie es aufgetaucht ist hier reingestellt.
     
  4. TaRa_Light

    TaRa_Light Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Sehr schön formuliert finde ich ..... selbst wenn es zum Teil etwas verwirrend ist für so manchen Leser, denke ich dass es schon wichtig ist seine Gedanken nieder zu schreiben und es fließen zu lassen .....

    Gerade zum Thema "Selbstliebe", das meiner Meinung nach ein äußerst sensibles Thema ist, möchte ich hinzufügen, dass es von großer Wichtigkeit ist, zu seinem Inneren zu finden sich damit zu befassen und schließlich zu lernen sich endlich so anzunehmen wie man ist und dann obendrein noch super toll findet ..... ich denke das ist sehr sehr wichtig :flower2:

    aL
     
  5. Uela

    Uela Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    54
    Dem stimme ich zu!

    Und für mich ist das ein Prozeß, der, wenn er einmal angefangen hat, immer weiter geht. Einmal sucht man nach Antworten, dann schafft man es in einem Teilbereich, das zu verstehen, fühlt sich besser, kann sich annehmen und lieben, dann beginnen wieder die Fragen, weil das Leben ja weitergeht und man sich verändert ...

    Und es wird immer leichter, wenn man in Übung kommt und bleibt.

    Für mich war es nur schwer das als Prozeß zu erkennen, weil ich ja lange geglaubt hatte, das erarbeitet man sich einmal und hat es dann. Punkt. Aus.

    Aber ich mußte dann feststellen, daß es doch anders läuft, und nicht so ist wie im Supermarkt, wo man einmal etwas kauft und es dann halt hat (sofern es nichts Eß- oder Trinkbares ist:D )
     
  6. Mouna

    Mouna Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Das wovon du für mich sprichst ist Hingabe....Hingabe an DAS.Sich SELBST lieben ohne weil.
    Ich wüsste nicht was ich noch viel mehr dazu schreiben sollte

    LG Mouna
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Nur wenn ich in der Lage bin mich selbst zu lieben folgt auch die Lebensfähigkeit.
    Gibt es auch den Selbsthass?

    LG
     
  8. TaRa_Light

    TaRa_Light Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Hi @ all.

    ich denke schon dass es soetwas wie Selbsthass gibt. ich begründe dass zB mit Leuten die sich selbst verletzten, die sich unangenehme Dinge antun ganz einfach weil sie Ihr "Selbst" oder "eigenes ICh" aus welchen Gründen auch immer nicht sehen können oder möchten oder ganz einfach denken dass sie nichts wert sind.

    Die Gründe hierfür sind sehr verschieden, aber trotzallem glaub ich dass der Grundstein an dem sogenannten "Selbsthass" auf "sich selbst nicht genügen" oder es "selbst nicht wert sein" sprich mangelndes Selbstwertgefühlt zurückzuführen ist.

    aL :flower2:
     
  9. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Selbsthass kann sich auch darin ausdrücken,das das Umfeld schikaniert wird und das ganze weltbild an sich negativ gefühlt wird.
    Selbstliebe ist für mich noch etwas anderes als die bedingungslose wertfreie Liebe,obwohl sie miteinander verknüpft sind.
    Selbstliebe stelle ich mir schön vor,wenn wir alleine sind und in uns sind-und dann nicht mehr Vergleiche mit Anderen führen können,um dann plötzlich zu merken das wir alle ein Ganzes sind und nur in vielen teilen zersplittert sind.

    Lg Beate
     
  10. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Werbung:
    "I love the world because the world loves me!"


    ... Selbstliebe ist das Ergebnis einer Wechselwirkung. Kann man das so sehen?

    LG
    Daisy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen