1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selbstliebe

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von nixxxe, 4. März 2010.

  1. nixxxe

    nixxxe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    1.544
    Werbung:
    Die Rede von charlie chaplin hat mich nun darauf gebracht das ich diese Frage mal endlich hier ans Forum richte:

    Wie würdet ihr für euch Selbstliebe definieren bzw. wie denkt ihr dass man diese erlangt.

    Ich weiß, mir mangelt es an Selbstliebe tu mir jedoch schwer diese für mich empfinden zu lernen. (ich weiß es geht nicht nur mir so)
    Deshalb bin ich gespannt auf eure antworten.
    Es heißt doch: Nur wer sich selbst liebt kann auch von anderen geliebt werden! Oder?
    Danke im Voraus
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    hm....wenn auch die Wege verschieden sein können, so muss wohl tatsächlich jeder sich selber so lieben lernen wie er nunmal ist und das ist eine Reise durch das Dunkle in uns, hinsehen und nicht das Negative verdrängen ist der Weg den ich gehe...
    Den Schatten, die verdrängten Inhalte, Stück für Stück erlösen, ans Licht bringen, dass heisst wenn man/frau hinsieht, dann sind sie bereits im Licht,das ist Erlösung, daraus erwächst die Selbstliebe, weil man sich nichts mehr vormachen muss, nicht besser sein muss als andere und sein darf wie man ist,erst durch dieses annehmen kommt die Liebe, die immer da ist, aber geschickt hinter dem Ego versteckt wird, das einem einredet wie böse und nicht liebenswert man doch ist usw..
     
  3. nixxxe

    nixxxe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    1.544
    Hallo Vitella, erstmal danke für deine Antwort.

    Darf ich dich fragen wie du dich auf deine Innere Reise an die dunklen Orte in dir begeben hast?
    Also ich spreche für mich...ich bin auch am "Aufarbeiten" aber ich habe derzeit noch nicht das Gefühl dass ich dadurch ans Ziel komme...
    Ist das ein langer Prozess?
    Wann merkt man dass man es geschaft hat?
    Wie fühlt man sich dann?

    Es ist vorallem das GEFÜHL das mich interssiert...
     
  4. Sepia

    Sepia Guest

    Ich weiss nicht WANN es geschafft ist,denn ich bin noch auf dem Weg und das jetzt ganz intensiv seit etwa 10 Jahren.....
    Es hat sich sehr viel verändert wenn ich Zehn Jahre zurück schaue wo ich noch mit Panikattacken und anderen Ängsten zu kämpfen hatte...

    Ich denke es ist ein Lebensprozess, da ich an Reinkarnation glaube hört dieser Prozess nicht einfach in einem Leben auf, sondern geht weiter von Leben zu Leben...allerdings denke ich, dass wir jetzt in der Endzeit sind und dass das Wassermann Zeitalter grosse Veränderunghen mit sich bringt, es wird ein Zusammen geben was er noch nie gab,jedenfalls nicht in der Epoche seit 2000 Jahren und auf diese Veränderung hinzusteuern ist z.B. mein Ziel...

    Die Gefühle normalisieren sich von extremen wie Himmelhochjauchzend und zutodebetrübt in eine Mitte in der sie sich so anfühlen wie ich sie nicht beschreiben kann, als wären es eeben nicht mehr einfach Gefühle, es ist so wie ein Nichtgefühl voller "wow,was war das"...kanns nicht besser erklähren..
    und es hält bei mir auch nicht an, noch nicht....:)
    aber ich bemerke wie ich immer weniger Links und Rechts anecke, der Rhytmus immer flacher wird von den Hochs und Tiefs...
    Achsoja, wie..?...mit Kinesiologie und Homöopathie.
     
  5. nixxxe

    nixxxe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    1.544
    Mit Panikattacken hab ich auch zu kämpfen. Nicht mehr so wie früher aber es passiert mir derzeit auch immer wieder, dass ich daheim sitze und Hyperventiliere. Dann fängts schon an zu "wurrln" (krippeln) und ich muss mich voll zusammenreißen dass ich mich nicht wieder in eine Attacke reinsteiger.
    Daran glaube ich auch.

    Außerdem mache ich eine "normale" Therapie, geh zu einer Kinesiologin und ich mache Massagen(Klangschale) und trotzdem finde ich meinen Fortschritt zu langsam...
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    hm.....wenn Du Widerstand hast weil es Dir zu langsam geht, dann hindert das dass Vorankommen...
    Was hast Du für eine Kinesiologin..?..da gibt es nämlich grosse Unterschiede..?
    Ich benutze die Transformationskinesiologie nach Grete Fremming
     
  7. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Nixxxe,

    ich würde nicht sagen, dass man Selbstliebe erlangen oder erlernen kann. Es ist eher so, dass man seine unbewußten Überzeugungen verlernt, die einem von der Liebe zu sich selbst trennen.

    Angenommen Du gibst Dich gerade intensiv dem Selbsthass hin, dann hilft es alles aufzuschreiben (oder einem Therapeuten zu erzählen). Danach kann man es auf Überzeugungen von sich selbst untersuchen, wie:

    Ich bin nicht gut genug, weil...
    Ich bin ein schlechter Mensch, weil...
    Ich kann nicht, weil...

    Wichtig ist, dass man sich nicht zensiert beim Schreiben, alles muss raus und wenn man da noch so sehr auf andere Menschen projeziert. Was tun sie Dir an, was hasst Du?

    Es geht dabei noch nicht um Änderung, sondern um Bewußtmachen, Selbstbeobachtung. Man übt sich erst einmal darin, seine Gefühle und Gedanken unzensiert zuzulassen, auszudrücken, zu beobachten.

    Das tut man, um seinen Standpunkt/Ausgangspunkt zu erkennen. Es ist schwer, das zu tun ohne sich zu verurteilen, deswegen ist eine freundliche und wohlgesinnte Begleitung so hilfreich.

    Wenn Du Deinen Ausgangspunkt kennst und akzeptierst (und das dauert ne Weile), kannst Du damit beginnen, Dir eine Vision Deines geheilteren Selbst zu wählen. Und dann langsam und mit viel Geduld Dir selbst gegenüber an Dir arbeiten. Da hilft dann das sogenannte positive Denken als eine Methode, man muss aber unbedingt erst einmal seine verdrängten Überzeugungen ans Licht holen, denn sonst wirken sie unbeirrt weiter und sabotieren jede noch so schöne Affirmation.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  8. nixxxe

    nixxxe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    1.544
    Hallo, du fragst mich Sache...:rolleyes:
    Merke schon das es Unterschiede gibt...aber was die beiden genau anbieten (ja es sind sogar 2...)
    Die Eine ist ausgebildet im Bereich: Multiversal Energy Coach und eben geprüfte Kinesiologin.

    Die andere ist eher wie ein Engelsmedium, sie hat mir zb. schon Aura Soma usw. empfohlen.
    Sie war einmal eine "herrkömmliche" Kinesiologin (hat sich darin ausbilden lassen) arbeitet heute aber viel umfassender...nach ihren Worten.

    Ich sollte vielleicht mal danach fragen :rolleyes:
     
  9. Sepia

    Sepia Guest

    Naja, ich denke, dass Du schon am richtigen Ort bist, sonst wärst Du ja woanders :D
    Jeder braucht ja das was er gerade braucht und das kann nie falsch sein, aber ich würde mal schauen ob es in Deiner Gegend Transformationskinesiologen hat, dann kannst Du den Unterschied selber ausprobieren...:)
     
  10. nixxxe

    nixxxe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    1.544
    Werbung:
    @ Vitella
    :D
    Der war echt geil *lach*

    Aber ich weiß was du meinst und denke du hast recht.
    Ich wurde bis jetzt immer prima geführt und bin auch fest davon überzeugt dass ich immer zu den richtigen Personen fand.

    @Syndra:
    ich denke das ist der springende Punkt. Erst alles unbewusst negative ans Licht holen dann erst kann das ganze "Positive Denken" Wirkung zeigen.
    Derzeit hab ich noch zu viel unbewusste Ängste in mir.
    Ich will positiv und liebevoll durchs Leben gehen und hoppla, dann kommt schon wieder ein nicht greifbarer Zweifel.
    Da muss eindeutig was angeschaut werden.

    Ich danke euch beiden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Sun42
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    3.362

Diese Seite empfehlen