1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"selbsthilfegruppe" adhs alternetive medizin

Dieses Thema im Forum "Österreich" wurde erstellt von violett-cloud, 18. November 2009.

  1. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    Werbung:
    hallo,
    ich bin auf der suche nach einer ,nennen wir es, "selbsthilfegruppe" zum thema adhs.

    ich suche gedanken-erfahrungsaustausch von betroffen eltern. am besten wäre in meinem fall in oberösterreich. aber zur not würd ich auch ein bisserl weiter fahren :)

    ich bin mir sicher es gibt sehr viele eltern die mit dem problem alleine dastehen und auch gerne darüber sprechen wollen. falls sich hier genug zusammenfinden könnten wir auch selber ein treffen organisieren.

    ich freu mich auf viele interessante lustige abende

    liebe grüsse

    violett-cloud
     
  2. DingDong

    DingDong Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    11
    Sind denn deine Kinder betroffen? Hast du geprüft ob sie wirklich Defizite beim lernen haben, oder sie einfach noch zu verspilet sind und vielleicht zu früh eingschult wurden???
     
  3. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    hallo,
    ich bekomme ein pflegekind das darunter leidet. und möchte mich über jede mögliche "therapie" möglichkeit informieren.
    liebe grüsse
    bettina
     
  4. Eriu

    Eriu Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Österreich
    Wenn das Kind wirklich diagnostiziertes ADHS hat, dann würde ich einer reiner alternativen medizinischen Versorgung abraten.
     
  5. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    was ich mir erhofft hätte wären lediglich tips von betroffenen eltern, erfahrungsberichte über zb reittherapien, bachblüten, whatever....
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.869
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Ich versteh' nicht wieso du nicht googelst wenn du was suchst ....:confused:

    Bevor ich großartige Threads eröffne und Erklärungen abgebe, schreibe ich lieber 3 Begriffe in die Google-SuFu und finde was ich brauche.

    http://www.adapt.at/info_angebot.php

    R.
     
  7. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    ja klar kann ich das machen. aber wozu gibt es dann foren wenn man sich doch alles googeln kann...??? ich habe gehofft hier reale menschen kennenzulernen die sich für dieses thema interessieren und habe nicht vor mir informationen aus dem netz zu suchen die von irgendwem, irgendwann, eingestellt worden sind. ihr macht es einem hier nicht leicht!
    liebe grüsse
     
  8. Eriu

    Eriu Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Österreich
    Mein Kind hat ADHS und Bachblüten, Homöopathie, Therapien bringen zwar ein wenig, aber nicht den erwünschten Erfolg, den wir für ein reibungsloses Schulsystem benötigen. Deswegen mein Ratschlag auch mit Schulmedizin zu unterstützen.

    Er bekommt Ritalin und nebenbei noch energetische Behandlungen (Prana), Reittherapie und viel Sport tun auch seinen Teil.

    Es gilt aber wirklich herauszufinden ob das Kind nur sehr aktiv ist oder wirklich ADHS hat, weil bei richtig schwerem ADHS ist es kaum möglich alternativ gute Ziele zu erreichen. *aus Erfahrung sprech*
     
  9. violett-cloud

    violett-cloud Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    363
    ich habs schon mal erwähnt, JA er hat adhs.
     
  10. Eriu

    Eriu Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Wie wirkt sich das aus?

    Mein Sohn zB reagiert in der Schule sehr agressiv und hat sogar auf seine Lehrerin hingeschlagen. Es war teilweise für die Klasse und die Lehrerin unzumutbar. Da half jegliche alternative Behandlung nicht, wenn er seine "Anfälle" hatte.
     

Diese Seite empfehlen