1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selbstgerechtigkeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von LoneWolf, 4. Februar 2014.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Welchen Preis bezahlt man für Selbstgerechtigkeit?
    Oder wird man gar noch belohnt?
    Mit Dummheit zum Beispiel.

    Aber da hätte man nicht viel davon, weil man die Dummheit nur schwer bemerkt.

    Vielleicht ist "eine dunkel Ahnung" der Grund, warum ich frage.

    Was muss man bezahlen, was opfert man und was bekommt man für eine Überdosis Selbstgerechtigkeit?
    Das würd mich interessieren.
     
  2. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Und wie messt man die Selbstgerechtigkeit, die man inne hat.
    Kann man das selber messen oder braucht man da einen außen stehenden Beobachter dafür?
    Aber wenn man jetzt ne echte, gesundheitsbedrohliche Überdosis hat, wird man dem wahrscheinlich nichts mehr glauben.
    Gar nicht so einfach, das Problem.
     
  3. ente

    ente Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2012
    Beiträge:
    543
    verbitterung über die feindselige umwelt wird wohl über kurz oder lang eine folge sein.
     
  4. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Angeblich existiert die Dummheit nicht wirklich- ein Grund es täglich zu feiern(365 Jahrestages)-damit sie unbemerkt bleibt & ihre Selbstgerechtigkeit ausleben kann.
    Die Dummheit ist auch ein Konzept sozusagen.
     
  5. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Der Mensch und ich

    Die Welt ist schlecht, der Mensch ist dreckig,
    falsch, verlogen und ungerecht.
    Doch ich bin gut und Meinesgleichen,
    der Wahrheit treu und selbstgerecht.
    Der Mensch jedoch, der stinkt vor Laster,
    seine Welt gehört versenkt.
    Doch ich bin nur ein armer Schelm,
    der einfach ist so wie er denkt.

    :lachen:
     
  6. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Sprach der Pfeilgiftfrosch & die Kegelschnecke.
    :zauberer1:lachen:
     
  7. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Die Selbstgerechtigkeit ist frei vom Lohn. Bei Selbstgerechtigkeit hinterfragst du dich selbst, vor allen anderen

    Damit erübrig sich alles andere
     
  8. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ja, das ist gut. Da sieht man wieder sehr deutlich, wie man ein und des selben Begriff ab- wie aufwertend gebrauchen kann.
    So gesehen kommt man als Selbstgerechter gar nicht dazu, vor den Türen anderer zu kehren.
     
  9. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Warum auch, selbstgerecht muss du erst zu dir werden, du Knalltüte :D

    Selbstakzeptanz klingt übrigens besser und es erklärt vieles einfacher
     
  10. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Also müssten wir, wenn wir vom Selbstgerechten Menschen sprechen erst fragen: Reden wir von einem gesunden oder einem kranken Selbstgerechten?

    Der gesunde Selbstgerechte strebt nicht nach Gerechtigkeit sondern nach Selbsterkenntnis. Hat er die erlangt, stellt sich womöglich die Gerechtigkeit von selber ein.

    Der kranke Selbstgerechte hält sich von Haus aus für gerecht und braucht keine Selbsterkenntnis. Ein Außenstehender würde sagen: Er hat nicht nur blinde Flecken, sondern er ist vollständig erblindet für sich selbst. Anmaßung ist dann oft ein schweres Symptom des kranken Selbstgerechten.

    Das ist nur meine Theorie bitte sehr.
     

Diese Seite empfehlen