1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Selbstgemachtes,Kreatives & Antikes...

Dieses Thema im Forum "Kreativität & Spiritualität" wurde erstellt von antenne29, 22. Juni 2007.

  1. neram

    neram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Hallo, ich hab auch mal wieder etwas genäht, was ich Euch zeigen wollte.
    Kleine Osterhühner.
    LG Maren
    http://www.fotos-hochladen.net/huhn2ela302ng.jpg
     
  2. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    ....ui goldig die sind ja drollig mit den wackelaugen.... erinnern mich an antennes hühner:D

    lg salome
     
  3. bineken

    bineken Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    Lünen, Nähe Dortmund/NRW

    ...genau daran hab´ich auch gedacht.

    Wie geht es Dir, liebe Salome, seid Ihr schon am "Umziehen" oder noch Renovieren, sanieren?

    Freue mich schon, wenn es auf Deiner Homepage weitergeht. Ab und zu sehe ich nach, ob sich schon was getan hat ;-)

    Liebe Grüße und frohes Schaffen
    (Renovieren und Sanieren ist ja auch ganz schön kreativ)

    Bineken :zauberer1
     
  4. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    @bineken

    hallo liebes:umarmen: gut geht es mir am besten wenn ich meiner wintersmüdigkeit nach gehen kann:tomate:
    ja ich freu mich auch wenn ich an meiner homepage weitermachen kann, mommentan fehlt mir echt die zeit dazu.
    mommentan feile ich an so kunterbunte mützen, mal schauen wie das wird.
    und da aus unserem renovierungsbedürftigen häuschen ein sanierungsbedürftiges geworden ist...wird es wohl noch bis ca mitte, ende märz mit dem umzug dauern.
    ich bin eifrig mit schleifen von türen und fenstern beschäftigt, dazu kommt den männern hinterherr aufräumen sowie bekochen, zur müllverbrennung fahren etc... spätestens wenn enya aus der schule kommt, hab ich feierabend, da heist es hausaufgaben machen usw...
    wenn der rohbau fertig ist, leb ich mich kreativ so richtig aus...freu mich darauf enyas zimmer zu gestallten:banane:natürlich nach anweisung des kleinen feldwebels!
    ich schau ob ich noch ein paar fotos mache bis dato hab ich nur gefilmt.
    hab nur zwei drei fotos von einem schaden aufgenommen, den wir endeckt haben, aber so sah das ganze obergeschoss aus, ich setz die fotos mal rein...
    vielleicht mit nem aktuellen wie die zimmer im obergeschoss jetzt ausschauen,
    nämlich wie neu...neuer boden, wände und frisch verputzt:)
    also bis später.

    PS. wie weit bist du mit der decke die du für deine enkelin machen wolltest?
    hast du fotos?

    lg salome!
     
  5. bineken

    bineken Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    Lünen, Nähe Dortmund/NRW
    Hallo liebe Salome,

    hab´ gar nicht gesehen, dass Du so schnell geantwortet hast. Kann ich mir richtig gut vorstellen, wie Du auf der "Baustelle" rumdüst.

    Enya und Feldwebel, dass kann ich mir gar nicht so richtig vorstellen. Als wir uns getroffen haben, war sie doch ein eher ruhiges Mädel? Oder hat sich das mit dem Beginn der Schulzeit geändert...

    Tja, die Decke... Hatte ja wenig Ahnung vom patchen und da hab ich schon mal die 1. Fehler gemacht, an ein paar Stellen passen die Quadrate nicht perfekt. Habe dann etliche Reihen wieder aufgemacht, aber 2 oder 3 Stellen übersehen, das habe ich dann so gelassen. Der nächste Akt war das Quilten. Ist alles immer wieder schön verrutscht und als ich schon dem "Ende", besonders meinem seelischen, nahe war, habe ich irgendwo in einem Forum Anleitungen gefunden und da zeigen sie, dass man die Wattierung und den Unterstoff immer etwas größer lässt (eben wegen verrutschen) und das dann mit dem Binding abnäht und hinterher wegschneidet. Na, ja - aller Anfang ist nicht so einfach, bin jetzt aber fast soweit.
    Habe mir gerade heute aus einem der Stoffe ein "langes Band" wie auch immer das heißt, gemacht und auf Hälfte gebügelt. Das wollte ich eigentlich heute noch drumherum nähen, aber jetzt streikt wieder mal mein Unterfaden - durch das Wechseln der Garne habe ich jetzt wieder schöööööööne laaaaaaange Fäden an der Unterseite der Nähte.
    Mal sehen, was mir morgen so einfällt, dann werde ich den Rand hoffentlich annähen können.
    Fotografieren ist das 1. Problem - Daniel hatte den Apparat mit im Urlaub und natürlich noch nicht zurück gebracht und das 2. Problem, ich weiß immer noch nicht, wie man jetzt Bilder hier reinstellt. Falls Du noch die gleiche Handy-Nr. hast, schicke ich Dir ein Foto.

    Gaaaanz liebe Grüße und gutes Gelingen mit Haus und Kinderzimmer

    Bineken :umarmen:
     
  6. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    au wei... du machst sie mit der hand? nee ich nimm lieber die maschiene
    a) geht schneller (bin viel zu ungeduldig und brauch schnelle ergebnisse)
    b) für die perfekten quadrate, nimm ich servietten, die hab ich in sämtlichen grössen...:D
    c) ich glaub das heist borde?! das band für drum herum... dafür, nehme ich das rückteil entsprechend grösser und schlag es um über das vorderteil (alles andere klappte nicht so richtig:schmoll:)

    jou die handynummer ist immer noch die gleiche, da freu ich mich schon drauf.
    aber mal ehrlich handgemacht fürs enkelkind...von der oma...bineken es gibt kein schöneres geschenk worin mann seine liebe zeigen kann:umarmen:

    ou enya weiß genau was sie will und immer als du dich beim stoffmarkt weckgedreht hasst, bekam ich verärgert zu hören "gehn wir jetzt endlich zur kirche mama!!!" und je älter madam wird um so unmißverständlicher teilt sie sich mit, sonst ist mama und papa doof (und das sind wir oft..*lach*)
    lg salome
     
  7. bineken

    bineken Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    Lünen, Nähe Dortmund/NRW
    neeee, ich nehme auch die Maschine. Bin genauso ungeduldig wie Du, aber ich werfe immer erstmal die Flinte ins Korn, wenn was schief geht und dann, nach einer längeren Pause, nähe ich weiter.
    Jetzt streikt wieder die Maschine, die macht die langen Unterfäden - nicht ich ;)
    Zum Quilten mit der Maschine soll man stärkeres Garn nehmen, hab´ich auch gemacht; da hatte ich das 1. Mal Probleme mit dem Unterfaden. Im Nähkurs (wo ich aber nicht die Decke nähe), hat mir die Leiterin die Spannung an der Spulenkapsel verstellt. Das ist für das dickere Garn auch gut, aber beim Nähen für das Einfassband habe ich wieder dünnes Garn genommen und das passt dann wieder mit der Spannung nicht.
    Das Einfassband, das habe ich dann mit Hand zusammengenäht, das sind aber immer nur ganz kurze Nähe gewesen... :D

    Vor der nächsten Decke werde ich Dich nochmal genau fragen, wie Du das machst. Es macht mir soviel Spaß (eigentlich, wenn alles glatt läuft), dass ich mir für meine Küchenbank auch noch gerne eine Decke machen möchte.

    Heute geht es weiter, werde Dir dann schreiben.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag

    Bineken :danke:
     
  8. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.176
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Hallo liebe Leute
    ...also ich hol´den Thread mal hoch, vielleicht kann mir ja jemand helfen.
    Ich glaube der Beitrag war von antenne29 - ziemlich in den Anfängen. Es war ein Foto von einer Jacke oder einem Pullover mit ganz vielen aufgenähten Knöpfen. Das sah echt toll aus und ich wollte es jemandem zeigen. Leider funktionieren die alten Fotos nicht mehr und antenne29 war seit dem Jahre 2008 nicht mehr hier.
    Hat sich eine/r von euch das Foto vielleicht gespeichert?
    Vielleicht habe ich ja Glück.
    Eberesche
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.077
    Ort:
    daheim
    Hallo,

    habt ihr Fleissigen hier evtl. Ideen/Anleitungen etc für Grabgestecke? (für Allerseelen jetzt, oder auch Weihnachten...)

    Ich möchte was individuelles machen ein Einzelstück, aber auch keine vorgefertigte Form (Kreuz oder so in die man dann nur reinstecken muss was man so findet...) kaufen, und auch keinen Steckmoos....(falls es ohne überhaupt geht...)

    Dachte mir evtl. einfach evtl. mit Hilfe von Draht oder so) größere Nadelzweige zusammenstecken; zu einem Kreuz vielleicht, und das dann ausbauen...
    (oder auch nur "so" ein einfaches Gesteck ohne bestimmte Form...)

    Aber wie genau, da fehlen mir noch die Ideen und auch das Wissen wie am Besten, und was am Besten verwenden als Schmuck oben drauf, was lange haltet....


    LG


    LG
     
  10. Feenzauber79

    Feenzauber79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Nun möchte ich heute mal nach langer langer Zeit auch wieder was von mir zeigen. Bin momentan sehr viel am Werkeln im Shabby Look. Alles was mir so in die Hände fällt oder nutzlos ist und eigentlich im Schrank verstaubt ist nicht sicher vor mir :D
    Wen es interessiert bzw. wem es gefällt, der kann ja mal auf meiner Homepage (unter kreativer Seelenarbeit) vorbeischauen...
    www.was-mein-herz-beruehrt.jimdo.com
     

    Anhänge:

    Sabsy, Daly und pekeglo gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden