1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selbständigkeit mit Reiki und Steuern

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Scheckchen, 28. Juni 2007.

  1. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Werbung:
    Hallo,

    wie rechnet ihr am Ende des Jahres mit dem Finanzamt ab? Habt ihr einen Steuerberater oder steigt ihr noch alleine durch die Belege durch?

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Ich hatte 10 Jahre lang einen - dann hab ich ihn vertschüsst - und mach mirs seit 3 Jahren selbst :daisy:
     
  3. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo ChrisTina,

    hast Du ein Programm, wo Du alles eingeben kannst oder wie behälst Du den Überblick bei Deinen Steuersachen?

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Hi scheckchen,

    nachdem ich Eingaben-Ausgaben-Rechnung mach, mach ichs einfach mit Excel - hab ich schon immer so gemacht - nur, da ich zu Beginn einen Seminarraum für meine DV-Schulungen hatte - mit Ausstattung - hab ich damals den Steuerberater gehabt - und als ich den Raum aufließ, kam ich irgendwie nicht auf die Idee, dass ich auch keinen Steuerberater mehr brauch *seufz*

    Naja, vor 3 Jahren fragte mich eine Bekannte, warum ich mir den noch immer leiste - und ich wußte keine Antwort ;-) zog aber dann auch gleich die Konsequenz.

    Ich weiß jetzt nicht, ob du aus A oder D bist - aber bei uns in A gibts eh Finanz-Online - da mußt quartalsweise alles ausfüllen und als Umsatzsteuervoranmeldung abgeben - sofern man nicht unter der Kleinunternehmergrenze bleibt.

    Und am Jahresende dann eben Umsatzsteuer- und Einkommenssteuererklärung.

    Also ich schlüssel meine Ausgaben schon nach grossen Bereichen auf - unabhängig von denen, die ich sowieso extra für eben Finanz-Online brauche - falls ich mal ne Prüfung hab, dass ich dann auch Details vorweisen kann.

    Ich hab mir pro Monat eine eigene Tabelle angelegt - und eine Summenzusammenfassung fürs ganze Jahr - und dort rechne ich mir auch die Posten so zusammen, wie ich sie für die Erklärungen brauche.

    Die einzelnen Tabellen und Inhalten haben sich im Laufe von 12 Jahren entwickelt - und für die Zusammenfassungen bin ich damals eine Woche gesessen, um das so zu automatisieren, dass ich nimma drüber nachdenken brauch - d.h. ich trage immer nur Einnahmen und Ausgaben ein - und rechnen tut Excel - und am Jahresende lösche ich die Daten - und lass die Formeln stehen - und brauch nimme viel nach zu denken :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen