1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Selbstachtung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Syndra, 9. August 2005.

  1. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich frage mich, was genau ist *Selbstachtung*? Was gehört dazu, was nicht, wie erlangt man sie, wie verliert man sie, woran kann man sie erkennen, was bewirkt sie?

    Ich lese immer wieder, wie wichtig *Selbstachtung* sei, für die persönliche Entwicklung und den Umgang mit anderen Menschen. Und deswegen würde es mich sehr interessieren, was ihr über *Selbstachtung* denkt.

    Danke schön,

    Syndra :)
     
  2. esperanto

    esperanto Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Schweiz
    du willst eine definition von "selbstachtung"?


    ich denke - bereits hier beginnt selbstachtung.
    ____________
    in liebe,
    esperanto
     
  3. Maud

    Maud Guest

    Hallo Syndra

    Ich denke nicht das mann so was wie Selbstachtung erlernen kan die hatt man.
    Wen du Morgens dich in den Spiegel betrachtest und du hast das Gefühl du bist eine gute und mit dir zufrieden dann verhellst du dich im Leben richtig.
    Tuhe gutes und scheue niemand, wenn das deine Lebenseinstelung ist kannst du nichts falsch machen

    Alles liebe Maud
     
  4. Taothustra

    Taothustra Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    246
    wie Maud bereits andeutete, Selbstachtung kann man sich nicht einfach aneignen.

    Sie wächst mit einem selbst und mit Deinem Selbst.
    Wenn Du richtig entscheidest und richtig handelst und das in Deinem Leben überhand nimmt, dann weißt Du, daß Du Dich auf Deine Urteilskraft verlassen kannst, dadurch steigt das Selbstwertgefühl und das ist mehr oder weniger mit der Selbstachtung identisch.
     
  5. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo,

    ich finde, dass *Selbstachtung* so ein abstrakter Begriff ist, ich wollte wissen, was Selbstachtung konkret für den einzelnen Menschen bedeutet, also nichts *allgemeingültiges*. Ich hätte gern eine Definition, aber eine individuelle.

    Was meint ihr mit *richtige Entscheidungen treffen* und *gut sein*? Warum kann man *Selbstachtung* nicht erlernen, weshalb *hat man sie einfach*. Und was macht ein Mensch, der sie nicht besitzt?

    Ich denke, dass ich mich selbst achte, wenn ich zu meinen Gefühlen stehe, sie zulasse und ausdrücke und nicht unterdrücke, nur weil meine Umwelt es erwartet. Ich achte mich, wenn ich die Verantwortung für mich und mein Verhalten übernehme und meine Reaktionen nicht abhängig mache von anderen Menschen. Ich achte mich, wenn ich anderen Menschen nicht vorschreibe, wie sie denken, handeln oder reden sollen und dieses Recht auch für mich beanspruche. Ich achte mich, wenn ich Grenzen setze und sie *bewache*.

    Was ist Selbstachtung für euch?

    Liebe Grüße und vielen Dank,

    Syndra :)
     
  6. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hi,

    Selbstachtung = sich selbst achten

    = auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche achten und darauf, was mir selbst gut tut
    = Achtung vor sich selbst empfinden ("ich bin etwas wert")
    = ....

    LG Shanna
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi Syndra - Selbstachtung ist die Achtung des eigenen Selbst? - achten hat auch etwas mit: auf etwas achten zu tun - Achtsam sein - also der erste schritt ist Bewusstwerdung meiner Gefühle und daraus resultierender Taten - wenn alles was ich denke, fühle und tue vor meinem inneren Auge gut und richtig ist dann steigt meine selbstachtung.

    Liebe Grüße Inti
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Genau, du hast es richtig erfasst und hier niedergescgrieben was man unter Selbstachtung versteht.
    Der selben Auffassung bin ich auch.
    Seine eigenen Grenzen zu setzen und sie bewachen.
    Den in dem Moment wenn du sie verlierst oder aufhebst hast du deine Selbstachtung verloren.
    Wenn man sich von anderen beeinflussen läßt oder es zuläßt manipuliert zu werden, oder etwas unter Druck ausführt dann hat man schon seine Selbstachtung verloren.
    Und somit verliert sich auch der nötige Respekt.
    Selbstachtung hat auch damit zu tun wie stark das Selbstbewusstsein ausgeprägt ist.
    Je stärker es ist um so höher ist die Selbstachtung.
    Ein simples Beispiel ist:
    Jemand fordert oder erwartet etwas von mir, das ich aber mit mir selbst nicht vereinbaren kann, stimme trotzdem zu.
    Die Selbstachtung hätte ich damit in den Urlaub geschickt.

    Lieben Gruss Tigermaus :maus:
     
  9. Floh

    Floh Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    254
    Ort:
    fledermausland
    Werbung:
    ich würde sagen selbstachtung ist nichts anderes als selbstliebe.
    man achtet auf das was mann liebt
    liebt man sich nicht, hat man auch keine achtung vor sich selbst
    selbstachtung-selbstliebe-selbstbewusstsein
    = schönes leben :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen