1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sekten/ Gruppen mit sektioden Zügen

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Arcturianerin, 18. Januar 2010.

  1. Arcturianerin

    Arcturianerin Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    Hi!

    Ich wage mich mal an ein Thema, was mir persönlich alle paar Jahre über den Weg gelaufen ist.
    Warum neigen Menschen dazu sich in die Struktur von Sekten zu begeben?
    Sie unterstellen sich einer höheren Macht , welche ihnen vorschreibt was sie zu tun und zu lassen haben.
    Ich vermute den Ursprung dieses Problemes in der Kindheit. Hat das was mit Dominanz der Eltern zu tun, einer übermässigen Dominanz? Vater/Mutter sind ja für das kleine Kind wie Gott. Von ihnen hängt alles ab...
    Das erste Mal "Sekte" hatte ich, als sich meine Ursprungsfamilie von mir distanzierte, es teilweise einen Bruch gab, welcher bis heute besteht. Als ich wieder "aufwachte", war ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Ich hatte lange Angst vor den Folgen (Ausstieg aus der Lehre). Es ist bis heute nichts passiert....

    Freue mich auf eure Denkanstösse.

    Liebe Grüße
    Arcturianerin
     
  2. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    warum gibtz so viele mitläufer?

    mangeldes selbstbewusstsein !?
     
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.690
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Vielleicht suchen sie immer noch den großen Führer, allein laufen
    ist schwerer und erfordert Mut.
     
  4. schwarm

    schwarm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    278
    Wenn man in einer Sekte so richtig Karriere macht und dann der Rubel rollt.
    Man Supergesund ist und on the Top.
    Das wäre doch was.
    Man könnte in eine Sekte eintreten dort etwas lernen dann kopieren und eine
    nachgemachte neue Sekte gründen.
    Sollte die Sekte ihren Namen nicht mit Copyright geschützt haben kann man den sogar übernehmen.
    Man könnte mal einen Sektenstammbaum erstellen auf dem alle ca. 50.000 Sekten
    die es zur Zeit auf der Erde gibt dargestellen und zeigen welche Vorgänger und Kopisten sie hatten.


    z.B.

    wieviel hat Sant Mat von Radhasoami kopiert und umgekehrt.

    mfg
    Stammbaumstumpfstahl
     
  5. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Sekten bieten vor allem "Sicherheit" und "Einfachheit".
     
  6. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Werbung:
    Da hast du jetzt eben nicht zum ersten Mal drüber nachgedacht, oder? :lachen:
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Menschen sind zwar auf dem Pfad der Individuation, aber immer noch stark gebunden an Gruppe und Gemeinschaft, da ist es egal, ob Hells Angels, Mafia, Kegelbrüder, politische Partei, Narhalla oder Walhalla - Hauptsache es gibt Menschen die mich bestätigen.

    LGInti
     
  8. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    wie du sagst, die Fortführung der Familie
    man muss sich halt freistrampeln
     
  9. Origenes

    Origenes Guest

    Gründe warum jemand dazu tendiert sich in Sekten zu begeben gibt es wohl so viele verschiedene wie "Sektenopfer", da kann man keine Faustregeln aufstellen. Sektierertum beschränkt sich zudem nicht auf Sekten, sondern kommt auch in anderen Gesellschaftsgruppen vor. Sobald jemand impliziert, den alleinigen Pfad zur wie auch immer vorgestellten/propagierten Seligkeit gepachtet zu haben (hat letztlich mit Machtfragen zu tun) ist Vorsicht geboten.

    Gehirngewaschen werden/sein kann man z.B. sowohl als Katholik, Zeuge Jehovas, wie als materialistischer Naturwissenschafter. Oder als Anthroposoph. Oder auch schon nur als Geliebter oder Geliebte, in der falschen Beziehung, z.B. mit einem zu dominanten Partner.
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    also wozu ne gruppe ...sekte ist ja halt ne spezielle art von gruppe..im zuge der globalisierung wachsen wir doch eh zusammen ...das heisst wenns gelingt ..wäre uns zu wünschen...:)
     

Diese Seite empfehlen