1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seitdem haben sie sich nie mehr gemeldet!

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Daniele19, 13. Oktober 2009.

  1. Daniele19

    Daniele19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Meine Eltern sind seit mehr als 3 Jahre Tod. Ich blieb mit meinen zwei kleineren Geschwister plötzlich allein.
    Wir waren noch am Frühstück zusammen, danach fuhren meine Eltern weg, meine Geschwister gingen in die Schule.
    Der Tod kam plötzlich! Ein Lastwagen übersah die stehende Kolone auf der Autobahn, meine Eltern sind Tod!

    Ich höre und lese immer wieder, dass die Verstorbene versuchen Zeichnen zu geben, sich aufmerksam zu machen. Meine Eltern machen es nicht, die sind einfach nur gegangen.

    Mein Vater, der mich über Alles liebte, gibt mir keine Zeichnen, nichts! Er hat mich 3 mal am Tag angerufen, er hat mir alles gegeben, er hat mich grossgezogen........

    Könnte mir es jemand erklären?
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Hallo Daniele

    Zitat:Könnte mir es jemand erklären?

    Bei solchen Kontakten mit Toten handelt es sich ja nur um einige Zeugenberichte oder/und Indizien. Es ist ja nicht so, das es zu erwarten wäre, dass sich jemand von da "meldet", nach wissenschaftlicher Ansicht ist das nicht einmal möglich. Ja, ich halte das nicht für ausgeschlossen und habe auch ein paar, allerdings nicht sehr spektakuläre Erfahrungen damit gemacht (die ich nicht als Beweis ansehe, nicht mal unbedingt für mich selbst), aber es könnte auch sein, dass nicht jeder dazu in der Lage ist sich zu "melden",
    warum auch immer, oder dass du es einfach nicht merkst.

    LG PsiSnake

    P.S: Es gibt eben keine Telefonleitung ins Jenseits
     
  3. ottie12

    ottie12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    24
    Ort:
    In der Nähe von Berlin



    Hallo, Du bist wohl doch sehr aufgebracht,verletzt,wütend,verzweifelt,das Du nichts empfangen kannst.
    =Warum spüren die anderen nur etwas,warum ich nicht ,wo meine Eltern mich doch so geliebt haben....=

    Glaub mir,so geht es vielen ,und wenn man dann noch von anderen hört ,was sie alles so erleben....

    Was habe ich schon geschimpft,"hättest Du mir nicht sagen können,auf was ich mich da einlasse,oder mich vor dieser unangenehmen Situation bewahrt!"

    Ich denke dann auch immer,warum sie uns nicht schützen ,ob wir es nicht wert sind. Aber vielleicht sollen wir ja auch durch diese Situationen durch ,woraus wir lernen und wachsen können.

    Hast Du denn schon mal Deine jüngeren Geschwister gefragt, ob in einer Situation nicht mal was seltsames geschehen ist. Vielleicht trauen sie sich nicht darüber zu sprechen ,weil sie denken ausgelacht zu werden.
    Oder andere Verwandte,welche auch sehr um deine Eltern trauerten.

    Was ich gelernt habe, (aber oft leider nicht anwenden kann,da ich zu ungeduldig bin) das man je mehr man sich etwas erzwingent wünscht ,erstmal garnichts passiert. Diese innere Geruhsamkeit,meine ich ,die fehlt mir oft .

    Drei Jahre ist eine lange Zeit für uns noch hier lebenden . Und dieser enorme Schmerz,den Du da durchmachst,beide Elternteile,das ist heftig. Ich vermute Du bist noch voll in der Trauer darinnen,auch wenn der Alltag einen versucht abzulenken.
    Und dann liest man in der Ruprik:Zeichen der Verstorbenen,so vieles von schönen Dingen ,welche anderen wiederfahren.

    Wer weiss ,wie oft deine Eltern schon versucht haben ,zu dir durchzudringen,aber in Deiner tiefen Trauer hast Du das am Anfang nicht bemerkt. (Schreck ,Desorientieung ,Furcht ,Wie gehts weiter,der Aufschrei: " Nein ,nicht meine Eltern",dann macht man vielleicht einfach zu.)

    Oder Du gehörst doch ,wie ich ebend zu denjenigen,welche selbst wenn jetzt einer deiner Eltern neben dir steht ,du das nicht wahrhaben wollen würdest. (Was für ein Satzaufbau!!!!):rolleyes:

    Was ich damit meine,wenn andere davon berichten wie elektr. Geräte angehen,oder Lampen flackern,dann würde ich erstmal den Stecker aus der Dose ziehen,und wenn das Gerät dann noch angeht:confused:,dann würde ich mal darüber nachdenken,ob es nun doch jemand vertorbener gewesen sein könnte. ( Aber selbst dann noch ,würde ich sicher von einem Reststrom im Kabel ausgehen,welcher zwar unlogischer Weise,aber ebend für mich erstmal , zum eigenen Schutz meiner geistigen Kräfte,das Gerät anmachte:D)

    Manchmal aber dann ,geschehen Dinge einfach nur so ,ohne jeglichen Zusammenhang,wenn man garnicht damit rechnet. Kleinigkeiten,kleine Hinweise oder ebend doch in Form von Träumen,alle paar Jahre leider nur.

    Frag mal in der Familie herum,oder versuche erstmal garnichts zu erwarten von Deinen Eltern.
    Aufjedenfall,daran gleube ich doch sehr stark,sie sind nicht einfach nur verstorben,sie sind noch da,aber vielleicht haben sie selber noch garnicht das plötzlichen Ende verarbeitet,wenn alles so schnell ging .Und trauern selber noch,das sie euch nicht mehr so helfen können wie früher.
    Versetz dich in ihre Situation ,wie würde es Dir gehen,wenn Dir das zugestoßen wäre und deine Eltern nun alleine auf der Welt zurück geblieben
    wären.

    Lass Dir Zeit und horche in dich hinein,sei nicht so ungeduldig ,wie ich ,das ist eher hinderlich,und verzeihe Dir Deine Wut auf sie ,auf dich und auf die Umstände überhaupt,das sie so einfach gegangen sind und Euch alleine
    gelassen haben.

    Grüsse Ottie12
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Deine Enttäuschung ist sehr spürbar...jedoch gebe nicht auf,sein nicht Böse auf deine Eltern...du wirst sie sicherlich sagen wir mal SPÜREN,doch das brauch ZEIT und GEDULD,dort läuft die ZEITUHR etwas anders als hier,was bei ihnen BALD heißt könnte bei uns Jahr oder ähnliches dauern..achte auf alles,es gibt verschiedene formen von MITTEILEN..du kannst sie RIECHEN;FÜHLEN;SPÜREN;SEHEN;TRÄUMEN und ähnliches..
    LG
    Eisfee62
     
  5. Phoebemaus

    Phoebemaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    174
    Hallo Daniele!

    Mein herzliches Beileid zum Tod deiner Eltern. Darf ich fragen, wie alt du bist? Und bei wem ihr jetzt untergekommen seit? Mit wem tauscht du dich aus? Tut mir leid, wenn ich zu viel frage. Beantworte nur das, was du möchstest. Mein Papa starb vor 2 Jahren und auch mir gab er noch kein Zeichen. Ich hatte schon Träume von ihm, aber sehr, sehr selten. Zwei die wirklich was bedeutet haben. Aber sonst, kommt auch nichts.

    Alles Liebe!

    Melinda
     
  6. Mambel

    Mambel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo Daniele, es tut mir sehr leid was dir bzw euch wiederfahren ist:umarmen: Ich warte auch immer auf ein Zeichen von meiner Schwester oder meinem Freund, aber bei mir passiert auch nichts. Vielleicht liegt es auch daran das meine Schwester meinte, wenn man tot ist, ist man tot, danach kommt nichts mehr. Ich aber denke anders, ich glaube das es irgendwie, irgendwo weiter geht. :trost:
    @ottie12 ich gebe dir da Recht, ich denke auch so. Bin vielleicht auch zu ungeduldig oder auch "ängstlich" etwas wahr zu nehmen, manchmal auch etwas enttäuscht, wenn ich lese was anderen so passiert.
    liebe Grüße Mambel
     
  7. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo zusammen :)

    Ich würde Euch sehr gerne das Buch hier empfehlen. Und der Himmel tat sich auf - Jenseitsbotschaften: Die geistige Welt und das Leben nach dem Tode

    Geschrieben Van James Praagh. Durch die Sendung damals , Vera am Mittag bin ich auf diesen faszinierenden Mann aufmerksam geworden.
    Ich hatte die Sendung damals sogar auf Video Cassette aufgezeichnet
    "Vera am Mittag" Fragen an Verstorbene - Geben die Toten heute
    Antwort?

    Wenn ihr im I Net nach googelt könnt ihr selbst nachlesen , wie viele anderen Menschen auch über das Buch oder über ihn denken.

    Das Buch hatte ich damals jemandem ausgeliehen , die ihren jungen Freund durch einen tragischen Unfall verloren hatte.

    Es hatte ihr sehr viel gegeben.

    Liebe Grüße
    Tina
     
  8. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.191
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Hallo Daniele,
    vorerst mein tiefes Mitgefühl. Das war und ist ein harter Schlag. Ich wünsche Euch viel Kraft.
    Mit Sicherheit ist weder die Liebe Deines Vaters noch die Deiner Mutter erloschen. Aber ein schwerer Unfall zieht manchmal auch den Geistkörper in Mitleidenschaft, sodass der Anpassungsschlaf, den Verstorbene üblicherweise zu tun pflegen, mehrere Jahre dauern kann.

    Viel wahrscheinlicher jedoch ist, dass Eure Eltern diesen Schlaf noch gar nicht angetreten haben und sich ununterbrochen in Eurer Nähe befinden. Immer wieder versuchen sie, mit Euch Kontakt aufzunehmen, aber es gelingt einfach nicht. Seien wir uns bewusst, dass nur sehr wenige Menschen mit der dazu benötigten Gabe gesegnet sind.
    Im Wesentlichen ist es Eure Trauer, die die Eltern bei Euch zurückhält. Jeder Gedanke und jedes Gefühl an sie erreicht diese.
    Mit dem Buch von James Praagh solltet ihr erkennen welchen Weg Eure Eltern nun zu gehen hätten - so ihr sie loslassen würdet.
    Versucht Euch die wunderbaren himmlischen Sphären vorzustellen, in die Eure Eltern eingehen könnten, so ihr sie gehen lässt.

    Ich weiss es ist schwer, aber auch Euer Weg wird dereinst in diese Richtung gehen - und dann werdet auch ihr froh sein, von niemandem zurückgehalten zu werden.

    liebe Grüsse und guten Mut
    Syrius
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen