1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seit wann geht ihr eueren weg

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Equinox, 16. Februar 2005.

  1. Equinox

    Equinox Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    817
    Werbung:
    Hallo



    Ich habe als Kind begonnen den weg zugehen also seit ich denke die Welt und die Menschen wahrnehme. Die ersten Jahre waren sehr schlimm und ich konnte die inneren Bilder nicht kontrollieren alle Bilder verzehrten sich zu Monster und andere schrecklichen Kreaturen.
    Aber natürlich passierte das nur wenn ich die Augen geschlossen hatte also in der Nacht am Tag war ich immer licht erfüllt voller liebe für die Menschen und für die Welt diese Kraft hat mir den Mut gegeben diese Bilder zuertragen, obwohl ich immer sehr große Angst hatte, aber ich habe nie weggeschaut bis ich diese Bilder einiger massen kontrollieren konnte. Dann hab ich begonnen ohne Bilder klar zukommen oder nur selten innerlich Bilder projiziert statt dessen hab ich all meine Wahrnehmungen Gedanken als Energie und Farbe in mir gesehen und natürlich versucht das Licht die liebe die ich tagsüber in mir spürte auch wenn ich allein in der Dunkelheit war zu spüren. Tags über arbeitete ich an den Chakren unterhalb des Kehlkopfs und nachts mit dem geistigen Auge also da ich das alles wirklich erlebt habe kann ich das alles Bestätigen mit den Chakren usw. aber ich weiß auch das man nichts erreicht wenn man einfach nur esoterische Bücher liest sondern weiß welche Energie und kraft man aufbringen muss um voran zukommen jeder extrem Sport ist im vergleich zu dem inneren weg ein Eis schlecken also von der Kraft Zeit ausdauer usw. die man da reinstecken muss.
    Ich weiß auch das man über solche Erlebnisse nicht reden soll aber ich mache es trotzdem, so mit 21 Jahren hab ich mich dann von meinem geistigen Führer getrennt weil ich dachte ich habe alles erreicht war aber nicht so jetzt bin ich 34 und ich habe nur noch eine sehr unscharfe Vorstellung von meinem geistigen Führer natürlich hab ich nach der Trennung fast alles falsch gemacht. Jetzt weiß ich eigentlich nicht mehr wer oder was ich bin oder bewirken soll also auf der Spirituellen auf der Materiellen ebene hab ich eigentlich nur mit den Hass erfüllten Negativen und mit den nur materiell denkenden Menschen Probleme.

    Mich würde euere Erfahrungen interessieren, wenn ich nicht fast alles verstehen würde was ich über Spiritualität lese dann würde ich denken ich bin irgendwie verrückt.

    Was mich an der Esoterik fasziniert sind die verschiedenen Wege die einem den Weg erleichtern also die verschiedenen Heilmethoden usw.

    Seit wann geht ihr den inneren weg?
     
  2. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Nun ja, in manchen Dingen werde ich immer wieder mal von manchen für verrückt gehalten, aber das stöhrt mich überhaupt nicht.

    Deine Geschichte hört sich sehr interessant an.

    Bei mir ist es so das ich immer wieder aufgehört habe mich mit Esodingen zu beschäftigen. Ich habs immer wieder versucht von mir weg zu schieben und was ganz anderes zu tun, nur bin ich dann jedesmal durch verschiedene Ereignisse in meinem Leben dazu zurück gebracht worden. Das ganze lässt mich nicht aus und es gehört mitlerweile einfach zu mir dazu. Einen genauen Zeitpunkt, an dem ich damit angefangen habe kann ich dir nicht sagen. Vielleicht war es die Zeit in der es einen Suizid in meiner Familie gab... ich weis es nicht. :rolleyes:

    Durch meine berufliche Vorbelastung interessiere ich mich unter anderem auch für die veschiedenen Heilmethoden, aber eigentlich habe ich meine Nase in verschiedenen Dingen drin.
     
  3. windhexe

    windhexe Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Kärnten
    Merry Meet!

    Einerseits gratuliere ich dir zu deinem frühen Zugang zur Spiritualität (in jungen Jahren lernt es sich schneller), andererseits kann ich mir vorstellen, dass dieser frühe Zugang auch viele Schwierigkeiten mit sich brachte.

    Wie bist du mit den Wahrnehmung im Kindesalter klargekommen?

    Wie hast du sie eingeordnet?

    Meine Schwester hatte auch in frühem Kindesalter Vorhersehungen und sie hat es oft belastet.
    Ich selbst bin sehr spät mit der Gabe in Berührung gekommen, doch dafür kam sie sehr heftig. Oft hatte ich mit Gesehenem zu kämpfen, um es zu verarbeiten. Nach einem sehr heftigen Erlebnis habe ich es dann eine zeitlang verloren (oder haben sie es mir erspart?) und ich hatte Zeit zum Nachdenken.
    Seit ich anerkenne, dass ich zwei Mütter und zwei Väter habe, fühle ich die Geborgenheit, die von beiden ausgeht. Wenn ich verzweifelt war, spürte ich weiche Flügelarme, die mich zärtlich umarmten und trösteten. Ich bin an Orte gelangt, von denen ich früher noch nicht einmal geträumt habe. Ich habe Brücken geschlagen in ferne Länder und dort neue Freunde kennen gelernt. Wann immer ich möchte, kann ich sie astral besuchen und bei ihnen sein.

    Ich bin froh, mit dieser Thematik konfrontiert worden zu sein; wie arm wären mein Dasein, meine Gefühle ohne diese wunderbare Erfahrung. :kiss3:

    Liebe Grüße

    Windhexe
     
  4. strega

    strega Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    164
    Ort:
    mönchengladbach
    schon als 16-jährige hat mich die esoterik fasziniert, kannte aber das wort überhaupt nicht. sporadisch las ich mal etwas, so ich gelegenheit hatte. damals gab es die bücher nicht so wie heute. irgendwann lernte ich einen menschen kennen, der mich nicht nur mit literatur versorgte - ich fraß regelrecht die bücher wie eine verhungernde - sondern mir auf alle fragen antwort geben konnte, der mich lehrte vieles in die praxis umzusetzen und mir meinen eigenen weg klarer für mich machte. dieser mensch ist vor 7 jahren gestorben. ich gehe meinen weg jetzt alleine und habe immer noch alles, was ich gelernt habe, weiterhin und wird durch erlebnisse bestätigt.
    mein leben war erlebnisreich, schön, außerordentlich hart, himmel und hölle. nichts davon möchte ich missen. ich bin innerlich reich und dadurch glücklich geworden. äußerlich geht es mir gut, habe keine finanziellen sorgen, bin aber auch kein krösus.
    Gott sei Dank!
    strega
     
  5. Equinox

    Equinox Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    817
    Hallo

    Danke für euere antworten.

    Durch eine bekannte hab ich mit 18 Jahren gemerkt das es so was gibt wie die Esoterik, sie hatte ihr ganzes Zimmer voll mit Esoterik Bücher, von Engeln bis Indische Gurus war alles dabei sie hatte auch so Kataloge, wo man die Bücher bestellen kann, ich hab mir das alles angeschaut und war eigentlich total geschockt und das Thema Esoterik war für mich gestorben. Aber ich bin ihr trotzdem dankbar denn es waren zwei Bücher von Swami Narayananda dabei Geistes Kontrolle und Die Urkraft im Menschen oder Kundalini Shakti ich kann fast allem zustimmen was Narayananda schreibt. In einer Bücherei hab ich noch das Buch von Thorwald Dethlefsen Schicksal als Chance entdeckt und gelesen sonst habe ich eigentlich kein Buch über Esoterik gelesen. Diese Freundin saß oft im schneider sitz und massierte sich die Stirn und wartete, bis ihr geistiges Auge sich öffnet, da hab ich mir gedacht wenn das diese Bücher ihr vermitteln dann kann das nichts richtiges sein, hab dann immer einen bogen um die Esoterik gemacht. Natürlich sehe ich es heute anders aber lese trotzdem selten Esoterische Bücher außer was mit der Gesundheit zu tun hat vielleicht liegt das daran das ich immer einen geistigen Führer hatte.


    Meine Wahrnehmung als Kind war so ich sah viel Schmerz und Leid in den Augen der Menschen spürte ihre Angst, das bestärkte mich aber in meiner eigenen Innerenwelt den ganzen schrecklichen Bilder mit all meiner Kraft entgegen zutreten, ich weiß nicht genau wie viele Jahre es gedauert hat, bis ich diese Bilder so kontrollieren konnte, das ich platz für mein Denken hatte. Natürlich war ich auch nach außen immer ein ganz normales Kind mit all dem was dazu gehört aber da mich diese verzehrten Bilder immer verfolgten war ich auch immer damit beschäftigt. Dann begann ich mein denken zu entwickeln und in dieser Zeit merkte ich das mich ein Innerer Führer lenkte ich sah Sachen dinge die mich beschäftigten erstaunten ich begann die Menschen die Welt zuverstehen das Licht die liebe die Natur usw. als Kind war ich Atheist schloss natürlich eine Allmacht nicht aus aber da ich diese Macht hinter den dingen noch nicht wahrnehmen konnte war diese macht ein X. letztlich hab ich eigentlich auch nicht das erlebt was man als Nirvana bezeichnet oder in Gott sich auflösen aber ich glaube an Gott ich hab zu vieles erlebt um Gott zuverleugnen wenn es oft auch nicht leicht ist an ihn zuglauben oder in einer Einheit mit ihm zustehen.


    Nochmal danke an euch.Ich hoffe das ich auch von euch mehr erfahre.
     
  6. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    Werbung:
    du kommst nicht zu spät zur arbeit oder verpasst den zug nicht. das ist das wichtigste.
     
  7. AAtamoy AnA

    AAtamoy AnA Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    168
    Ort:
    CUXHAVEN
    Werbung:
    Moin!!!!

    http://www.shaumbra.de/frameset.html
    Hier gibt es jede Menge Material über die NEUE ENERGIE.
    Vielleicht ist es ja was für Dich. Ich fühle diese Texte und es fühlt sich sehr gut an.

    mldG

    AAtamoy AnA :schaukel: :banane: :banane: :schaukel:
    LIDU - WORKER
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen