1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

seit jahren wiederkehrende Alpträume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von yve1975, 12. November 2004.

  1. yve1975

    yve1975 Guest

    Werbung:
    Hallo, ich träume seit Jahren in regelmäßigen Abständen zwei verschiedene Alpträume. Der erste: ich bin in einem Haus mit vielen Türen und Treppen. Ich suche jemanden, ich weiß aber nicht, wen. Ich versuche aus dem Haus zu kommen und renne und renne, bis ich im Keller bin und Geister dort sind...
    Der 2: Ich möchte verreisen, setze mich in das Flugzeug und stürze ab, danach werde ich wach.
    Weiß jemand, was diese Träume bedeuten könnten???
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Hi, ein Haus symbolisiert oft das Ich, die eigene Persönlichkeit. Stockwerke oder Zimmer symbolisieren entsprechende Persönlichkeitsseiten. Z.B. kann ein völlig unaufgeräumter Dachstock bedeuten, dass wir einige Dinge im Leben versuchen unbereinigt zu vergessen. Geister im Keller könnten z.B. symbolisieren, dass dort einige unangenehme Dinge in deinem Unterbewussten lauern, vor denen du dich ängstigst. Wenn du in deinem Haus jemanden suchst, dann könnte das heissen, dass du sozusagen "dich selbst suchst", mit andern Worten, dass du an deiner eigenen Identität zweifelst. Aus dem Haus zu kommen, das würde entsprechend meinen, dass du versuchst jemand anderer zu sein, als du bist, dass du deine alte Identität ablegen möchtest, aber natürlich geht das nicht, und darum kommst du auch nicht aus dem Haus. Man kann buchstäblich nicht aus der eigenen Haut fahren.
    (Schau mal hier).

    Zum Flugzeugtraum: Spontan in den Sinn kommt mir z.B. dass du, indem du verreist, dabei aber abstürzt, dass du versuchst, etwas zu erreichen, etwas zu verwirklichen, dabei aber scheiterst. Eine Reise kann z.B. "die Reise auf dem Lebensweg" sein, ein Absturz könnte also eine Befürchtung sein, dass du auf diesem Lebensweg ziemlich hart abstürzen könntest (z.B. Jobverlust, plötzliche Wandlung der Lebensumstände hin zum Negativen usw.).
     
  3. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Werbung:
    Eine Reise kann aber auch eine Flucht sein, auch wenn sie nur kurzfristig als "Urlaub" geträumt wurde...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen