1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

seit frühester Kindheit

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Silvermedi, 26. Juni 2010.

  1. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:
    Ich frag auch mal nach! ich habe seit frühester Kindheit in regelmäßigen Abständen die gleiche Art von Träumen, wobei ich NIE das Gefühl hatte und habe das es sich um Träume handelt sondern um Realitäten!! ich war als Kind eine Schlafwandlerin... in diesen "Träumen" kommt das Böse (verschiedensten Gestalten) und will mich holen - aber nicht an einen Ort sondern so in der Art von Besetzungen - und dann beginne ich wie eine Verrückte zu beten!! ich habe schreckliche Angst und das ist immer der einzige traum wo ich erwache. wenn ich so einen traum hatte glaube ich halt das ich versuchen muss mich wieder zu schützen oder mehr spirituell zu tun...
    damit hab ich eigentlich keine probleme gehabt bis heute.#
    ich habe eine grosse tochter und ein kleines mäuschen mit 6 und heute war es das erste mal da wollten sie meine kleine holen, es war horror pur...
    ich würde mich über evtl ähnliche Erfahrungen von euch freuen und vielleicht auch gute Ratschläge wie ich mich verhalten kann oder schützen
    vielen lieben dank
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Hallo Silvermedi,

    ich denke, dass es mind. 2 verschiedene Arten gibt, diesen Traum zu deuten bzw. zu erklären.
    Du hast dich für die etwas andere Art entschieden: du nimmst diese Geschehnisse als war und deutest das auch für dich entsprechend, indem du fragst, wie du dich schürten kannst etc.
    Ich habe da eine etwas andere Betrachtungsweise, womit ich aber deine keinesfalls als falsch abtun möchte. Du kannst sie dir einfach nur durchlesen und schauen, ob du was mit ihr anfangen kannst.
    Ich denke dass gerade in der Kindheit es oft so ist, dass man das Gefühl hat, über sein Leben nicht so richtig bestimmen zu können und Dinge tun zu müssen, die man nicht möchte. Der Traum ist mMn. ein Ausdruck dieses Gefühls.
    Also eine Art Hinweis darauf, dass du gern mehr Kontrolle hättest über dein Leben, diese aber nicht findest.

    Vielleicht birgt dein Traum auch schon die Lösung für das Problem: du betest, also du glaubst und vertraust, dass du dich aus dieser Situation herausbringen kannst.

    Hoffe das hilft ein wenig.

    Grüße
    Diana
     
  3. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    vielen DAnk - das ist eine absolut plausible Erklärung mit der ich auch leben kann, aber wie würdest du das mit meiner tochter deuten - denn das macht mir eigentlich die angst!!!
     
  4. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    ich muss noch dazu sagen ich konnte sie retten indem ich mich vor sie gestellt habe und das böse durch gebete auf abstand halten konnte bis es weg war - das ganze hat noch stattgefunden als ich auch schon wach war
     
  5. Azura

    Azura Guest

    Schön:)

    Ich denke, dass das einfach nur darauf hinweißt, dass du deine Kleine vor allem, was das Leben so bringt gern beschützen möchtest. Aber gerade in dem Alter geht das nicht (mehr). Da ist z.B. die Schule, wo du nicht für sie da sein kannst, wo du sie ein Stück weit sich selbst überlassen musst, weil das ja ein ganz normaler Entwicklungsschritt ist. Und wenn man für sein Kind immer da war und es jetzt so ein wenig "in die Welt entlassen" muss, macht das evtl. einfach ein wenig Angst und das zeigt sich im Traum.
    Also kein Grund zur Sorge. Mache dir einfach bewusst, dass sie sicher und behütet ist.
    Da ist wieder die Lösung im Traum: auch wenn du nicht da sein kannst, ist Gott/ ein Engel oder woran du gern glauben möchtest bei deiner Kleinen.
    :)

    PS: kenne ja auch deinen anderen Thead. Ich denke, dass das auch ein wenig zusammenhängt; du bist etwas ratlos, was deine Tochter betrifft.
    Ich denke, dass sich das mit dem Traum erledigt, wenn du da auch wieder klarer siehst.
     
  6. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:


    ich danke dir, da kannst du durchaus recht haben da sie ja unser nesthäckchen ist und ältere mütter ja sowieso glucken sind :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen