1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sein oder Nicht-Sein

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von DadalinSpa, 12. Juni 2010.

  1. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Werbung:
    Sein oder Nicht-Sein
    die Frage aller Fragen,
    die sich eigentlich für wen stellt?
    Das ist doch paradox.
    Da ist doch Niemand, der sich diese Frage stellen könnte,
    zumindest aus der Sicht des Nicht-Seins.
    Aus der Sicht des Seins kann sich schließlich eine solche Frage gar nicht ergeben, weil da ja nur das Dasein ist.
    Eine komische Frage, wenn ich das mal so sagen darf.
    Allerdings auch nur für mich.
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    sein ist besser...so ist es ja auch...:)
    nicht ..sein bedeutet wohl leben ...aber nicht mit mir:rolleyes:
     
  3. Fingerfraktur

    Fingerfraktur Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Zürich
    Diese Frage habe ich schon (wie wahrscheinlich viele) als kleiner Junge gehört, aber erst vor einem halben Jahr zum ersten Mal wirklich verstanden. Also ich finde, man kann wirklich davon ausgehen, dass DAS die Frage aller Fragen ist. Heutzurtage sind die meisten Menschen nur im TUN statt im SEIN. Schade!
     
  4. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Wenn du glaubst etwas verstanden zu haben, dann hast du es nicht verstanden. Wenn du etwas verstanden hast, dann ist da kein Zweifel mehr, kein Körnchen der Unsicherheit. Ich muss gestehen, ich bin noch voller Zweifel.
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    ich würde sagen wir sind beides auch in diesem Moment.
     
  6. Fingerfraktur

    Fingerfraktur Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Auch wenn ich nicht sagen könnte warum, aber ich weiss genau was Scheikspiiir damit gemeint hat. Da können jetzt noch so viele Hobby-Philosophen behaupten ich hätte gerade deswegen keine Ahnung, aber ich weiss wovon ich rede. Zumindest in diesem Fall. Denn sowas ist durchaus fassbar, wieso auch nicht? Sein ist keine grosse Sache.


    ...es ist eigentlich gar keine Sache.
     
  7. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Die Begriffe TUN und SEIN haben damit aber garnichts zu tun.
    Es geht viel tiefer, noch viel viel tiefer.
    Das geht so tief, dass man ein ganzes Stück darüber schreiben könnte, nur um einen kleinen Ansatz zu finden.
     
  8. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    richtig. :)
     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    und wer erkennt das jetzt?
     
  10. Cleopatra2000

    Cleopatra2000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    3.960
    Werbung:
    Ob sich Shakespeare wirklich soviele Gedanken über diese Aussage gemacht hat - oder - ob er es wirklich verstanden hat, werden wir wohl nie erfahren. Vielleicht wurde da viel mehr reininterpretiert, als wirklich war.

    Nu, wie dem auch sei; mir gefällt das Buch von Erich Fromm jedenfalls besser: "Haben oder Sein". Und logischer ist es auch.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen